DynDNS Control Panel

t/b

New Member
Moin!

Danke für das coole Tool!

dcp15 läuft hier leider nur teilweise auf Centos 7 und Plesk 12.0.18.

Folgendes funktioniert:
Sobald eine Subdomain erstmalig aktiviert wird,
updated die ursprüngliche Server IP auf die IP der Fritzbox,
hinter der der Plesk bedienende Browser läuft.

Ein Update per Token URL schlägt fehl:
Code:
Forbidden

You don't have permission to access / on this server.

Danke an martinJhenne:
Man beachte: Hier ist Plesk in "/usr/local/psa/admin/htdocs"

Code:
DocumentRoot "/usr/local/psa/admin/htdocs/dcp/dynupd"
php_admin_flag safe_mode off
RewriteEngine On
RewriteRule ^(.*)$ /index.php
<Directory "/usr/local/psa/admin/htdocs/dcp/dynupd">
	AllowOverride All
	Require all granted
</Directory>

Das lässt zwar die Fehlermeldung verschwinden.

Doch nun meldet der Browser
Code:
No Connection

Idee, wie man das zum Laufen bringt?

Vielen Dank vorab
t/b
 

stephan_s

New Member
Die Ursache liegt darin, dass das Passwort für die Datenbank an der Stelle aus der Rückgabe des Wrappers ausgelesen wird. Hier gibt es aber anscheinend ein Problem mit dem Zeilenumbruch.

An mein Passwort wurde ein \\n angehängt, was dann dazu führt, dass die Verbindung zur Datenbank fehlschlägt. Als Workaround habe ich in der Datei /opt/psa/admin/htdocs/dcp/dynupd/index.php die Zeile

DEFINE("DB_PWD", $outNew[0]);

durch

DEFINE("DB_PWD",str_replace('\\n', '', $outNew[0]));

ersetzt. Das hat bei mir das Problem gelöst.
 

Hundi007

New Member
Um Hilfe gebeten

Hallo Zusammen,

vielleicht kann mir einer von Euch sagen warum das bei mir nicht klappt.

Ich habe die Version 1.5 installiert unter Plesk 11.0.9

Meine Domain liegt bei Hosteurope, mein Server bei Webtropia. Vielleicht geht es ja deshalb schon nicht?

Meine IP wird aktualisiert, sie beide screens, so wie es sein soll. Trotzdem lande ich auf der Pleskseite statt auf der Umleitung.

Nun ist die Frage wieso? der zweite screen ist der dns der auf der hauptdomain aktiv ist.

Gruß
Hundi007
 

Attachments

  • dyndns-1.jpg
    dyndns-1.jpg
    42.4 KB · Views: 133
  • dyndns-2.jpg
    dyndns-2.jpg
    8.4 KB · Views: 127

DerDelta

New Member
Hi,
erstmal vielen Dank für die ganze Arbeit, die du dir mit dem Addon machst. Ich habe es heute auf meinem System installiert und habe nun das Problem, dass die dynupd. Subdomain nicht angelegt wird. Woran kann das liegen?

Ich habe zunächste eine Subdomain remote.xxx.de angelegt.
Diese war dann im im CP sichtbar. Dann bin ich im CP hingegangen, hab diese Subdomain selektiert und "DynDNS aktivieren" gewählt.
Mir ist dann zunächst aufgefallen, dass er nur für die domain yyy.de (alias von xxx.de) den Record dynupd.remote.xxx.de angelegt hat.

Ich habe das ganze dann mit einer 2. Domain getestet, die keinen Alias hat.
Dort hat er mir die dynupd. erst gar nicht angelegt. Jemand ne Idee???
 

haggybear

Registered User
Ich habe das ganze dann mit einer 2. Domain getestet, die keinen Alias hat.
Dort hat er mir die dynupd. erst gar nicht angelegt. Jemand ne Idee???

Warte auf das Update, das behebt den Bug. Anfang nächster Woche.

Gruß
Haggy
 

neutron

New Member
Erst einmal Danke für die Erweiterung, steckt viel Arbeit drin, aber wird daran noch gearbeitet ? Ich finde einige Punkte die in 7 Seiten Support-Thread erwähnt werden, können auch einfach direkt in der Anleitung auf deiner Seite stehen. Ich finde es z.B. komisch das in keinster Silbe erwähnt wird das man den Wrapper erst einmal anpassen muss, wenn man kein Debian oder Ubuntu nutzt (apache Nutzer bzw. Group). Dann scheinen ja einige immer noch Probleme mit einem Array zu haben.

Ebenfalls fehlt mir zumindest eine kleine Anleitung wie das ganze denn nun in den diversen DDNS Clients einzubinden ist.

Ebenfalls wird irgendwo erwähnt du arbeitest an der Unterstützung externer Anbieter beim Thema DNS mittels API, wird das noch kommen?

gruß neutron
 

ps2254

New Member
Hallo zusammen
ich bekomme meine dynDNS nicht geupdatet stimmen meine Einstellungen für die Fritzbox so?


Dynamic DNS-Anbieter Benutzerdefiniert
Update-URL: dynupd.test.bjoerngiese.eu/index.php?token=<username>&ipv4=<ipaddr>&ipv6=<ip6addr>&ipmode=ipv6only
Domainname: test.bjoerngiese.eu
Benutzername: d42073d6e569ad0ac9c3c9ea3b5b160e
Kennwort: d42073d6e569ad0ac9c3c9ea3b5b160e

Vg Björn
 

CEW4

Member
Hallo,

auch ich bekomme nach Klick auf "DynDNS aktivieren" die Meldung "Host [subdomain] kann nicht aktiviert werden, da der Nameserver nicht auf dieser Maschine läuft".

Möglicherweise habe ich das gleiche Problem wie in Post #13 (dieses Threads), aber ich verstehe die Ursache nicht. Wenn domain.tld auf einem DNS des Providers verwaltet wird, aber dort für subdomain.domain.tld auf meinen Server verwiesen wird, auf dem wiederum eine DNS-Sub-Zone für die Domain eingerichtet ist - warum funktioniert das dann nicht? Die DynDNS-Einträge müssten doch nicht in der Zone für domain.tld, sondern in der Zone für subdomain.domain.tld geändert werden, und diese läuft ja auf localhost. Warum geht das nicht?

MfG
 
Last edited by a moderator:

egahras

New Member
Guten Tag!
ich bin aktuell dabei meinen vServer auf 1blu einzurichten. Nun wollte ich gerne dein Plugin nutzen um mit einer subdomain auf einen Server zu verweisen der bei mir im Keller steht. Leider kann ich dein Plugin in Plesk garnicht erst hochladen/installieren ich bekomme direkt folgende Info:
Fehler: Die Erweiterung kann nicht installiert werden: Corrupted meta.xml file.

Kannst du mir dabei weiterhelfen?
 

PapaChicken

New Member
Nameserver läuft nicht auf der Maschine?

Hallöle liebe Community,

Ich muss das Thema gerade mal auffrischen und hoffe, dass ich hier soweit richtig bin. Ich habe mich schon ein paar Tage durch einige Foren gegraben und bin nicht auf die Lösung gekommen.
Ich habe das DCP bei mir nach Anleitung installiert und mir wird soweit in Plesk auch alles korrekt angezeigt.
Nun versuche ich, den Dienst für meine Subdomain zu aktivieren, und dann sagt er mir, dass der Nameserver nicht auf meiner Maschine läuft. Ich habe das geprüft und habe gesehen, dass der Service (systemctl status named.service) nicht läuft, sondern der Service (systemctl status named-chroot.service) aktiv ist. Liegt das daran? Wie kann ich das ändern?
Danke schon mal für eure Hilfe.
 

CEW4

Member
Hi,

Liegt das daran?

Nein, höchstwahrscheinlich nicht. Lass' mich raten: Du hast eine Domain, die bei irgendeinem Provider gehostet ist, und willst jetzt DynDNS für eine Subdomain einrichten, die Du selbst unter Plesk angelegt hast?

Das klappt (mit dem Plugin) nicht. Das Problem ist, daß der DNS-Eintrag auf dem DNS-Server geändert werden müsste, der die Domain (nicht die Subdomain) verwaltet. Das ist aber nicht der lokale Server, sondern der DNS-Server des Providers, und auf diesen kann das Plugin nicht zugreifen.

Eine Abhilfe sollte sein, die DNS-Subzone für die Subdomain auszugliedern und auf dem Server selbst zu verwalten. Plesk kann das auch, aber das Plugin nicht. Man könnte jetzt versuchen, einfach den Server-Check des Plugins zu umgehen (Tip hierzu weiter oben in diesem Thread), aber mir persönlich war das zu heikel und der Plugin-Autor hat sich dazu noch nicht geäussert.

Also, Status derzeit: Geht nicht. ;-(

MfG
 

PapaChicken

New Member
Ok. Klingt plausibel. Es ist ein vServer von Server4You. Die Domain habe ich dort auch im Control Panel "gemietet". Wie schafft man es, eine Domain dann selbst zu hosten? Macht man das dann komplett im Plesk Panel?
Danke dir auf jeden Fall für deine Antwort. :)

Gruß,
Mike
 

CEW4

Member
Wie schafft man es, eine Domain dann selbst zu hosten?
Wir normal Sterbliche? Gar nicht.

Schau' Dir einmal die DNS-Records Deiner Domain an (entweder auf der Kommandozeile mit dig (Linux) / nslookup (Windows) oder über einen beliebigen Web-Dienst.)

Dort findest Du die Records des Typs NS. Diese bezeichnen die Nameseerver, die für Deine Domain verantwortlich sind. Das sind üblicherweise die des Providers, bei Strato z.B. "ns.stratoserver.net". Wenn Du es schaffst, hier Deinen eigenen Server einzutragen, dann kannst Du das Plesk-Plugin verwenden. Das geht aber normalerweise nicht, weil dieser Record gar nicht mehr vom Provider verwaltet wird, sondern eine Ebene höher im DNS, also für DE-Domains beim DENIC. Beim Registrieren einer Domain gibt man die Nameserver dafür einmalig an und ändert sie nie wieder. Wird über einen Provider registriert, trägt der eben standardmäßig seine Server dort ein. Das macht normalerweise auch Sinn, denn kaum ein Hosting-Kunde will seine eigenen DNS-Dienste verwalten.

Allerdings lassen sich normalerweise im Verwaltungsbereich des Hosting-Paketes Subdomains anlegen. Für die ist auch der NS-Record definierbar, weil der Provider das nur auf seinen eigenen Servern hinkriegen muß, nicht bei der Registrierungsstelle. Eine Subdomain (z.B. "dyndns.mydomain.de") kann also Deinen eigenen Server als Nameserver benutzen, und damit sollte auch das Plugin für die Subdomain funktionieren.

Tut es aber leider nicht. Es kann nun sein, daß nur die Überprüfung fehlschlägt, die eigentliche Operation aber funktionieren würde. Dann könnte man wie gesagt die Abfrage aus dem Plugin herauspatchen und einfach mal probieren, was dann passiert. Aber davon lasse ich persönlich lieber erst einmal die Finger. :)

MfG
 

PapaChicken

New Member
Ok. Habe es gestern noch mal gecheckt. ich konnte eigentlich mal die Nameserver beim Provider eintragen/ändern. Ist gar nicht mehr freigeschalten.
Ich danke dir auf jeden Fall für deinen aufschlussreichen Beitrag :)
 

ollihart

New Member
Plesk 12.5

Hallo zusammen,

ich nutze das DynDNS-Plugin seit geraumer Zeit auf meinem Plesk-Server. Nun möchte ich in den nächsten Tagen auf Plesk 12.5 updaten.

Läuft das DynDNS-Plugin in der aktuellen Version auch unter 12.5?
 

ja_87

New Member
Installation mit Haken

Hallo,

Als erstes Danke an den Ersteller der Erweiterung!
ich möchte hier kurz beschreiben wie ich diese schöne Erweiterung zum laufen bekommen habe.
Daten dazu:
Strato V-Server Ubuntu
Plesk 12.5.30
DynDNS Control Panel 1.5
Plesk Abbo mit Domain dyn.domain.tld
Clients als Subdomain dyn1.dyn.domain.tld, dyn2.dyn.domain.tld

Die Probleme mit dem "Forbidden" schätze ich kommen von aktualisierten Standard Direktiven des Apache und könnte zusätzlich von Distributionsspezifischen Standard Einstellungen kommen.
Ich habe das dauerhaft gelöst mit folgenden Einträgen in Anlehnung an einen Vorredner:
Datei:dcp/sh/dcp_dyndns.sh
Code:
echo "<Directory \"$5\">" >> $7/$3.$4/conf/vhost.conf
echo "  AllowOverride All" >> $7/$3.$4/conf/vhost.conf
echo "  Require all granted" >> $7/$3.$4/conf/vhost.conf
echo "</Directory>" >> $7/$3.$4/conf/vhost.conf
das Ganze ist einzufügen nach:
Code:
echo "RewriteRule ^(.*)$ /index.php" >> $7/$3.$4/conf/vhost.conf
Danach habe ich den Verbindungsfehler gelöst wie ein Vorredner beschrieb.
Datei:dcp/dynupd/index.php
Code:
   DEFINE("DB_PWD",$outNew[0]);
ersetzt mit:
Code:
   DEFINE("DB_PWD",str_replace('\\n', '', $outNew[0]));
Dann stand ich vor dem Problem dass eigentlich eine Secondlevel Domain benötigt wird, was bei mir und einigen anderen wohl nicht möglich oder zumindest weniger sinnvoll ist. Der große Vorteil einer Thirdlevel Domain ist dass nur diese Domain "dyn.domain.tld" zur Verwaltung auf den DNS des VServer geholt wird und der Rest auf performanteren Servern verbleiben kann. Nachfolgend die Benötigten Änderungen, vielleicht könnten diese Änderungen mit einem Schalter in eine spätere Version einfließen.
Datei:dcp/dynupd/index.php
Code:
         $domain = $dom[count($dom)-2].".".$dom[count($dom)-1];
ersetzen mit
Code:
         $domain = $dom[count($dom)-3].".".$dom[count($dom)-2].".".$dom[count($dom)-1];

Das nachfolgende in der Function activateFirst
Datei:dcp/dcp.class.php
Code:
               $dom = $domain[count($domain)-2].'.'.$domain[count($domain)-1];
ersetzen mit
Code:
               $dom = $domain[count($domain)-3].'.'.$domain[count($domain)-2].'.'.$domain[count($domain)-1];

Mit den Letzten beiden Änderungen wird die Thirdlevel Domain unterstützt, diese Änderungen sorgen auch dafür dass der DNS Eintrag dynupd.dyn1.dyn.domain.tld erstellt wird, diese Änderung ist Serverweit und nicht kompatibel mit der eigentlich vorgesehenen Struktur dyn1.domain.tld.

Da jemand der seine Secondlevel Domain auf dem lokalen DNS Server hat auch einfach eine Thirdlevel anlegen könnte, aber jemand der nur eine Thirdlevel auf dem lokalen DNS hat nicht die Secondlevel verwenden kann könnte man überlegen das so umzustellen. Ein Schalte für die "DNS tiefe/Level" wäre auch schon gut.

In Anlehnung an frühere Beschreibungen der erforderlichen DNS Einstellungen, meine beim Strato V-Server:
NS Record für dyn.domain.tld auf ns1.domain.tld
A Record für ns1.domain.tld auf <V-Server-IP>
Es ist darauf zu Achten dass es keine Kopie gibt, die diesen Eintrag nicht hat, sonst würden die DNS Anfragen und Aktualisierungen zufällig funktionieren oder nicht.

Mit freundlichen Grüßen
 

Toky

New Member
HowTo Plesk Domain NameServer Plesk & DynDNS

Hier eine Anleitung wie ich alles zum laufen gebracht habe.

vServer:
OS Template: ubuntu-he-14.04-x86_64
Applications Installed: plesk12, plesk12-spamassassin


1. Domain in Plesk eintragen.
2. DNS Template einrichten (Beispiel Schlundtech.de)
Code:
	<domain>.	NS	nsc6.schlundtech.de.
	<domain>.	NS	nsb6.schlundtech.de.
	<domain>.	NS	nsd6.schlundtech.de.
	<domain>.	NS	ns.<domain>.
	<domain>.	A	<ip>
	<domain>.	MX (10)	mail.<domain>.
	<domain>.	TXT	v=spf1 +a +mx -all
	<ip> / 24	PTR	<domain>.
	<ipv6> / 64	PTR	<domain>.
	ftp.<domain>.	CNAME	<domain>.
	ipv4.<domain>.	A	<ip>
	ipv6.<domain>.	AAAA	<ipv6>
	mail.<domain>.	A	<ip>
	mail.<domain>.	AAAA	<ipv6>
	ns.<domain>.	A	<ip>
	webmail.<domain>.	A	<ip>
	webmail.<domain>.	AAAA	<ipv6>
	www.<domain>.	CNAME	<domain>.
3. Transferbeschränkungen-Template - Eintragen von Gemeinsame Erlaubter-Zonentransfer-ACL (IPs findet ihr bei dem hoster der Domain.)
4. Änderungen des DNS-Templates anwenden
5. Nach etwas Wartezeit: beim Domainhoster Secondary only auswählen (also nur Secondary NameServer) Primary NameServer ns.<domain> - <IP> und sonst die Secondarys von vorher eintragen. Die <IP> vom Server zum Transfer eintragen (AXFR).
-->> Jetzt habt ihr einen NameServer :)
6. Subdomain anlegen zB. homedns.<domain>
7. In den Hosting-Einstellungen das Hosting deaktivieren.
8. DNS-Einstellungen für den homedns.<domain> Eintrag auf "DNS-Server fungiert als primärer Name Server" stellen.
9. Nach installtion von dcp nach Anleitung -->> + Änderungen von dem Beitrag vor mir

Die Probleme mit dem "Forbidden" schätze ich kommen von aktualisierten Standard Direktiven des Apache und könnte zusätzlich von Distributionsspezifischen Standard Einstellungen kommen.
Ich habe das dauerhaft gelöst mit folgenden Einträgen in Anlehnung an einen Vorredner:
Datei:dcp/sh/dcp_dyndns.sh
Code:

echo "<Directory "$5">" >> $7/$3.$4/conf/vhost.conf
echo " AllowOverride All" >> $7/$3.$4/conf/vhost.conf
echo " Require all granted" >> $7/$3.$4/conf/vhost.conf
echo "</Directory>" >> $7/$3.$4/conf/vhost.conf

das Ganze ist einzufügen nach:
Code:

echo "RewriteRule ^(.*)$ /index.php" >> $7/$3.$4/conf/vhost.conf

Danach habe ich den Verbindungsfehler gelöst wie ein Vorredner beschrieb.
Datei:dcp/dynupd/index.php
Code:

DEFINE("DB_PWD",$outNew[0]);

ersetzt mit:
Code:

DEFINE("DB_PWD",str_replace('\\n', '', $outNew[0]));

10. Domain auswählen und dcp Button klicken
11. Service für Benutzer/Abonnement freischalten
12. Subdomain auswählen und DynDNS aktivieren klicken.
13. fertig :))))

Wichtig: Unter Tools & Einstellungen -> Apache Webserver-Einstellungen -> MPM-Modus (Prefork) + php5 aktivieren

PS: Wir haben gerade 03:33 Uhr wenn was nicht klappt schreiben xD
HF und Good Luck
 
Last edited by a moderator:

Cyman21

New Member
DCP und Windows?

Hallo zusammen,

vielleicht könnt Ihr mir helfen.
Ich versuche DCP in Verbindung mit Plesk und Windows Server zum laufen zu bekommen.

Es funktioniert auch soweit (DB Verbindung, Berechtigungen sind auch gesetzt) allerdings zeigt mir das Skript keine Domains an.
Ich gehe davon aus, das es daran liegt:
Code:
//Grab PSA-Version
define("PSA_PATH",trim(exec ("grep PRODUCT_ROOT_D /etc/psa/psa.conf | sed s/^[t]*[A-Z_]*[t]*//"))."/");
define("VHOSTS_PATH",trim(exec ("grep HTTPD_VHOSTS_D /etc/psa/psa.conf | sed s/^[t]*[A-Z_]*[t]*//"))."/");
define("PSA_VERSION",doubleval(substr(trim(exec ("cat ".PSA_PATH."version")),0,4)));

Ich weiss nur leider nicht wo ich die betreffenden Daten in Windows Systemen finde?
 

Oratorian

New Member
404 Error

Folgende Serverkonfiguration

Ubuntu LTS 14.04
Dedizierter Server bei Strato mit Plesk 12.5
DCP version 1.5
Installation funktioniert soweit gut.

Domains werden angelegt und beim Aktivieren auch das erste mal geupdated.

Allerdings wurde das 404 Problem noch nicht behoben und keine im Forum
genannte Lösung scheint zu helfen.

Beim Aufrufen der TokenURL erhalte ich einfach einen 404 not Found.
 
Top