Monitoring Tool und SMS Alert

Domi

Blog Benutzer
Moin moin, vielen Dank für den Link... Ja, ich glaube dass funktioniert noch. Zumindest hatte ich diverse Seiten von dir gefunden, als ich nach Bloonix gesucht hatte und irgend ein Script hatte ich dann verwendet. Ist halt schon ein paar Wochen her mit der Installation :D
 

Domi

Blog Benutzer
Hallo Leute, ich hätte zu dem Thema "Bloonix" noch eine kleine Frage :)

Ich habe nun einen Server auf dem der Bloonix Server läuft, dieser schickt mir auch eine E-Mail wenn irgend etwas nicht so richtig läuft. Auf den zu überwachenden Geräten ist der "Agent" installiert. Dieser prüft z.B. die CPU Auslastung sowie die MySQL Datenbank.

Wie prüft Ihr denn, ob ein Server gänzlich weg ist?! Lasst ihr auf dem Server selbst noch einen Agenten laufen der einen 'ping' ausführt um zu schauen, ob einer der anderen Server verfügbar ist oder wie habt ihr das eingerichtet?!

Gruß, Domi
 

d3p

Blog Benutzer
Wie prüft Ihr denn, ob ein Server gänzlich weg ist?! Lasst ihr auf dem Server selbst noch einen Agenten laufen der einen 'ping' ausführt um zu schauen, ob einer der anderen Server verfügbar ist oder wie habt ihr das eingerichtet?!

Überwachung durch mehrere Monitoring-Server an unterschiedlichen Standorten.

Die Erreichbarkeit eines Servers prüfen wir via ICMP und SSH.

P.S. Ich hoffe, dass dein Squeeze-Server nicht mehr produktiv genutzt wird. :D (Siehe Signatur)
 

Domi

Blog Benutzer
Moin moin, nein der Squeeze Server wurde schon längst abgelöst. Nur das Ubunti Precise ist aufgrund der Kompatibilität einiger Dienste noch aktiv.

Bezüglich dem Bloonix, danke für den Tipp. Dann werde ich das mal bei mir weiter ausbauen.

Gruß, Domi

Nachtrag: Ich hätte da noch eine kleine Frage, hier wird ziemlich weit unten von "Multiple Bloonix-Agenten" gesprochen. Welcher von den vielen ist denn der "agent_id localhost" oder "agent_id remote", wird auf dem Bloonix Server der "agent_id localhost" hinterlegt und auf den zu überwachenden Servern "agent_id remote", oder wie ist das zu verstehen?
 
Last edited by a moderator:
Habe mir Bloonix mal kurz angesehen, seh ich es aber richtig das es keine Browser Addons und keine Mobile Apps dafür gibt?
 

IP-Projects.de

verifizierter Anbieter
verifizierter Anbieter
Kleine weitere Anregung - http://www.livewatch.de/ - haben wir in unserer Anfangszeit verwendet. Die SMS sind etwas limitiert aber für 1-2 Server zur Überwachung absolut ausreichend und zudem im kleinsten Account gratis.

Für unsere Kunden machen wir Monitoring mit SMS Benachrichtigung für 2 € / M. Wir haben aber einen eigenen SMS Gateway mit einem USB Dongel gebaut und einen sehr alten uneingeschränkten SMS Flaterate Tarifs den es heute nicht mehr gibt :) Aber ich denke nicht, dass du deinen Hetzner Server aufgeben möchtest.
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Wie wäre es mit nem PI und einem GSM-Shield?

Manchmal neigen die Raspberry Pi sich zu verabschieden. Das willst du nicht, wenn du auf das Monitoring angewiesen bist. Zum Basteln sind die Einplatinen-PCs genial. Die Ausfallsicherheit ist leider nicht gegeben. Hatte schon mehrere Raspberry Pi, die nicht mehr booten wollten (R.I.P. PIs).

Wenn ihr Monitorring braucht, dafür aber nicht die nötige Infrastruktur habt, kann man ja erst mal zu einem Dienstleister seiner Wahl gehen. Wenn man groß genug ist, wird man eh seine eigene Lösung einsetzen.

PS: und sowas will man nicht: https://serversupportforum.de/threads/kleines-monitoring-script.57589/
 

gunnarh

Allwissende Müllhalde
Ich kann den kostenlosen Dienst https://uptimerobot.com/ empfehlen.

Die Benachrichtung bei UptimeRobot kann man über Twitter zustellen lassen - so werden keine SMS benötigt, und man erhält die Alerts live am Smartphone via Twitter Direktnachricht.

Nebenbei kann man auch hübsche Dashboards bauen, die man auch für andere (öffentlich) freigeben kann, sieht dann z.B. so aus: https://status.hitco.at/
 

Domi

Blog Benutzer
Moin moin, ich dachte ich hätte hier schon wieder geantwortet und niemand antwortet mir, aber ich habe selbst einiges übersehen.

Aber ich denke nicht, dass du deinen Hetzner Server aufgeben möchtest.
Ich hatte auch schon das eine oder andere mal überlegt, einen weiteren Provider mit einzubeziehen, aber ich lebe nach dem Motto "never change a winning team", wobei es den ja auch mit dem "running system" gibt.

Kann mir bei Gelegenheit mal einer die Variante mit dem "lolcal" und "remote" Client erklären? Local muss der Client ja laufen, um z.B. CPU prüfen zu können und remote ist dafür da, um die externe Erreichbarkeit sicher zu stellen. Aber irgendwie will das nicht so wie ich das möchte.

Ich möchte ja dass von server01 die Erreichbarkeit extern geprüft wird. Wenn ich nun also bei server02 sagen "prüfe server01", steht ja auch im Log das die Meldung von "server02" kommt und dieser den server01 nicht erreichen kann.

Das wäre doch aber für mein Verständnis erst einmal falsch, denn im log sollte ja stehen das server01 nicht von extern erreichbar ist.

Gruß, Domi

Nachtrag: Nachdem ich mich ein paar Tage selbst durch das Netz quälen musste, habe ich herausgefunden das man auf dem Server selbst (den man überwachen will) in der main.conf vom Agent einen host Eintrag mit "localhost" anlegt.
Code:
host {
 host_id	1001
 password	secret
 agent_id	localhost
}

Und auf einem der anderen Server schreibt man dann in die main.conf vom Agent seine eigene Daten + die Daten des Servers den man remote überwachen möchte.
Code:
host {
 host_id	1002
 password	secret
 agent_id	localhost
}

host {
 host_id	1001
 password	secret
 agent_id	remote
}

Falls es mal einen anderen Admin interessiert, wie das abläuft. Denn gesucht habe ich diese Einstellung mehrere Tage / Wochen ohne Erfolg.
 
Last edited by a moderator:
Top