WebPage4.Me: Kostenlosen Webblog erhalten

TerraX

Active Member
@Fusl: Bei manchen Dingen sollte man evtl. doch die Kirche im Dorf lassen? Er ist weder gesetztlich verpflichtet Backups zu machen, noch hat er den Kunden irgendwelche Service Level zugesichert. Btw, sollte der TE die Kunden auf ihre eigene Pflicht zur Sicherung der Daten deutlicher hinweisen - das wäre aber auch schon alles.

Welche Vorteile ein solcher Freehoster ggü. anderen etablierten großen Dienste hat, steht dabei auf einem anderen Blatt.

Und Fusl, auch wenn es politisch fürchterlich inkorrekt ist, aber ich denke gerade Du solltest Dich in derartigen Themen mit etwas Zurückhaltung üben, oder meinstdu nicht?

Meine Bedenken bzgl. der Überwachung der gesamten Plattformen/Projekte auf rechtliche Unbedenklichkeit hatte ich schon ggü. dem TE zum Ausdruck gebracht. Und ich sehe die mit Blick auf ein Forum mit eindeutig sexuellen Themen (wenn auch keine Inhalte) sowie ein weiteres, was finanztechnisch im Graumarkt arbeitet mehr als bestätigt.
 

Wronnay

New Member
Und ich sehe die mit Blick auf ein Forum mit eindeutig sexuellen Themen (wenn auch keine Inhalte) sowie ein weiteres, was finanztechnisch im Graumarkt arbeitet mehr als bestätigt.
Wie wäre es, wenn du mir bitte die Links zu den Foren schickst, die du meinst?
Hättest du meine AGB gelesen, wäre dir nämlich aufgefallen, dass ich solche Inhalte nicht dulde!
 

traced

Registered User
Vermutlich nach Hause? Auf deine externe Festplatte? Die unverschlüsselt ist?

Ja und? Ja und? Ja und?

Das ist schon mal einiges mehr Backup als die meisten hier so machen! Und wie TerraX richtig bemerkt hat, ist er nichtmal verpflichtet Backups zu machen. An dem Punkt würde ich mich jetzt nicht aufhängen...
 

Fusl

Blog Benutzer
Gut zu wissen, dass traced meine Theorie bestätigt, dass hier wirklich noch - entschuldigt für diesen Ausdruck, Verwarnt mich wenn es sein muss - Idioten unterwegs sind, die einen kack auf die NSA verschwörungstheorie geben und - vom geistigen Alter - 14 Jährige bei solchen Projekten noch unterstützen.
 

Wronnay

New Member
die einen kack auf die NSA verschwörungstheorie geben und - vom geistigen Alter - 14 Jährige bei solchen Projekten noch unterstützen.
Entschuldige, aber was hat bitte die NSA in meinen Theard zu suchen?

(Die Daten, die auf meinen Portalen veröffentlicht werden, sollen gelesen werden - Passwörter natürlich nicht, die werden ja auch verschlüsselt gespeichert ...)

Mal davon abgesehen, dass solche Beleidigungen nur davon zeugen, dass du dich nicht gewählt ausdrücken kannst und zur Übertreibung neigst

(was man selten bei intelligenten Menschen findet ... // schon mal daran gedacht, dass deine Arbeitgeber das hier mal lesen könnten? - Was sollen die von dir denken?)
 

vb-server

Registered User
@fusl Irgendwie kommst du immer unglaubwürdiger rüber ;-) Über bekannte hab ich erfahren dass du 1Gbit/s Internet zuhause hast, ein Speedtest jedoch verboten wär da sonst das Dorf kein Internet mehr hat.

Muss das wirklich sein?
 

rauppe31

Member
So, können wir jetzt die Fusl-Geschichten ruhen lassen und wieder zum eigentlichen Thema des Threads zurückkommen?
 

TerraX

Active Member
Gut zu wissen, dass traced meine Theorie bestätigt, dass hier wirklich noch - entschuldigt für diesen Ausdruck, Verwarnt mich wenn es sein muss - Idioten unterwegs sind, die einen kack auf die NSA verschwörungstheorie geben und - *Beleidigung entfernt*
Deswegen muss man nun auch nicht in Hysterie ausbrechen. Nach aktuellem Kenntnisstand ist es ja egal, ob ich verschlüssele oder nicht. Wenn ich Target der NSA wäre, habe ich sowieso verloren.

Solange die Backups nicht öffentlich zugänglich sind, halte ich das für den gegebenen Zweck für angemessen.

Wie wäre es, wenn du mir bitte die Links zu den Foren schickst, die du meinst?
Hättest du meine AGB gelesen, wäre dir nämlich aufgefallen, dass ich solche Inhalte nicht dulde!
Ich habe die AGB gelesen aber ich bin nicht verpflichtet, Dir irgendwelche evtl. Verstöße zu berichten. Aber da Du so "freundlich" fragst; Du hast PN.

Ich wollte damit nur auf die Möglichkeit des Missbrauchs solcher Freehosting-Angebote hinweisen. Und ja sobald die Möglichkeit besteht, wird sie auch genutzt; es ist nur eine Frage der Zeit. Und da die Hauptdomain auf Deinen Namen läuft, bist Du erster Ansprechpartner von Polizei und Anwälten. Bist Du wirklich bereits, derartigen Stress just for fun auf Dich zu nehmen?
 
A

Alderon

Guest
Wie kann es eigentlich sein, dass fast jedes vorgestellte Projekt mehr oder weniger zu einer Kindergartendiskussion (Verzeihung) führt, bei der persönliche Animositäten zur Schau getragen werden?
TerraX hat wenigstens sachliche Hinweise gegeben, was man verbessern könnte und wo mögliche Probleme liegen.

Ich wünsche dem TE jedenfalls viel Glück, die möglichen Probleme haben ihm ja einige Personen hier aufgezeigt. Vielleicht ist das auch einfach eine gute Gelegenheit für ihn etwas zu lernen und dann mit den nächsten Projekten besser durchzustarten?

Learning by doing ist - wenn man auf die Gefahren hingewiesen wird und daraus lernt - immer noch der effizienteste Weg etwas zu tun. Die C-Programmierer unter uns werden wissen was ich meine :D. Spätestens wenn man sich zweimal in den Fuß geschossen hat, weiß man, worauf man in Zukunft achten muss.

Als Forensoftware würde ich persönlich übrigens zu etablierten Systemen raten, davon gibt es ja sehr viele. Benötigte Funktionalität kann man da auch oft nachrüsten. Etwas komplett selbst schreiben ist - als one man show - relativ komplex und vor allen Dingen Sicherheitsaspekte können unglaublich viel Zeit in Anspruch nehmen.
Eine eigene Forensoftware hat natürlich einen deutlich höheren Lernfaktor, andererseits hat man so aber keinen Einblick, wie andere arbeiten. Oft lernt man beim Codelesen weitere Tricks, die man selbst (noch) nicht gesehen hätte.
Wenn Du hingegen später die Forensoftware verkaufen/vermieten möchtest, solltest Du dich erst auf dieses Projekt stürzen. Auch wenn es in fortgeschrittenen Projekten schnell langweilig wird, weil man viel mehr Zeit für wesentlich kleinere Features investieren muss, hat man sonst nur unvollständige Teilprojekte.

Zum Projekt selbst: ein Curriculum Vitae zur Person (Alter, kurzer Lebenslauf, etc...) kann das Vertrauen in ein Projekt nachhaltig steigern.
Auch würde ich mir an Deiner Stelle noch ein paar zusätzliche Programmiersprachen aneignen, auf Deiner Homepage sprichst Du ja "nur" von PHP.
 
Last edited by a moderator:

traced

Registered User
Gut zu wissen, dass traced meine Theorie bestätigt, dass hier wirklich noch - entschuldigt für diesen Ausdruck, Verwarnt mich wenn es sein muss - Idioten unterwegs sind, die einen kack auf die NSA verschwörungstheorie geben und - vom geistigen Alter - 14 Jährige bei solchen Projekten noch unterstützen.

Ich glaube das solltest Du besser mit Deinem Psychologen besprechen. Nachdem Du ja hier wirklich nichts sinnvolles beizutragen hast, lass es einfach gut sein.
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Wie kann es eigentlich sein, dass fast jedes vorgestellte Projekt mehr oder weniger zu einer Kindergartendiskussion (Verzeihung) führt, bei der persönliche Animositäten zur Schau getragen werden?

Es geht nicht um persönliche Animositäten, diese sollten hier nicht ausgetragen werden. Es geht darum, eine vernünftige Sache abzuliefern. Wir haben hier im SSF schon mehrere kostenfreie "Privatprojekte" kommen und (spurlos) gehen sehen. Daher die Skepsis vieler alt eingesessener Forennutzer. Schließlich muss man den "Kunden" solcher Projekte auch im Auge haben, der Zeit und Mühe in eine Site investiert, die dann mal eben weg ist, weil der "Privathoster" keine Lust mehr auf sein Hobby hat. Zumindest davor ist man bei kommerziellem oder großem Freehosting (Wordpress.com) praktisch gefeit.
 
A

Alderon

Guest
Rein logisch: wie werden damit die "Kunden" denn geschützt? Die werden sich kaum hier aufhalten und mitlesen. Granted, eine Suche nach der Seite könnte diesen Beitrag bei Google sehr weit vorne liefern aber dann hat man auch wieder nur eines: Meinungen.

Und mir geht es - wie gesagt - weniger darum, dass Meinungen abgegeben werden sondern die Art und Weise wie diese formuliert werden (insbesondere von einer bestimmten Person, die ich hier aber nicht nennen muss). Außerdem: glaubt ihr wirklich, dass auch nur eine Person ihr Projekt abbricht, nur weil hier mit teils fragwürdigem Ton um sich geworfen wird?
Im besten Fall kommt die Person nie wieder, dann kommen auch keine guten Ratschläge an.

TerraX hat es - meines Erachtens - richtig gemacht, in dem er Tipps zur Sache gegeben hat. Solche Tipps sind weniger vorwurfsvoll und werden daher auch eher angenommen. Damit hilft man dann potentiellen "Kunden" wirklich, wenn schwerwiegende Probleme beseitigt werden.

Sollte das nicht fruchten kann man immer noch die Keule auspacken.
 

s24!

Registered User
Wie gut dass ich Eigenunternehmer und erfolgreich bin :)
Nachdem ich das jetzt schon tausend Mal von dir gelesen habe, muss eine Sache endlich mal raus: Es heißt "Einzelunternehmer". :(

Und da die Hauptdomain auf Deinen Namen läuft, bist Du erster Ansprechpartner von Polizei und Anwälten. Bist Du wirklich bereits, derartigen Stress just for fun auf Dich zu nehmen?
Aus Erfahrung: Das ist weitaus weniger kritisch als oft es dargelegt wird. Die Polizei oder die Anwälte möchten einen Ansatz haben, wer an der beklagten Sache Schuld hat. Und diese Leute verstehen auch in 95% der Fälle, dass man es selbst als Betreiber nicht war. Ernsthaften Stress habe ich im Rahmen zweier recht großer kostenloser Dienste (wo dementsprechend auch einiges zusammenkommt an Missbrauch) nie erlebt.
 

Fusl

Blog Benutzer
Gut ich werde es sein lassen. Entschuldigung, dass ich dir auf die negativen Aspekte irgendwie falsch ausgedrückt hingewiesen habe und ich etwas sehr paranoid (viel mehr als andere Personen sind) bin.
 

Dennisda

Registered User
Da ist man mal nach langer Zeit zurück und bekommt feinstes 4 Klassen verhalten zu lesen :) *duck*

Meckern bringt alles nichts, Der Betreiber muss sehen ob es Lohnt oder nicht. Für mein Teil finde ich diese Ideen ja nicht schlecht ist, nur man sollte am Ball bleiben und sich nicht übernehmen...
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Was bringt das mir als Server-Besitzer?
Es ist sinnvoll einen Server-Status-Blog zu starten - so ist der Blog auf einen externen Server und Kunden können sich immer über den aktuellen Status des Servers informieren.

Wenn der Dienst nicht erreichbar ist, dann ist er nicht erreichbar. Was soll man als Privatperson noch groß drüber schreiben? Unternehmen haben ihre eigene Infrastruktur oder nutzen einfach Twitter, Facebook, Google+ oder andere Dienste.

Das ist zwar eine gute Absicht von dir und bringt dich persönlich viellicht auch ein Stück weiter, aber letztendlich wird das Projekt scheitern. Wenn du unbedingt etwas im Web erreichen willst, dann musst du Lücken/Nieschen füllen. Du machst das, was schon 100 andere vor dir gemacht haben.
 

traced

Registered User
Ich bin auch der Meinung, dass man sich bei einem kostenlosen Angebot immer darüber im klaren sein muss, dass es morgen aus sein kann. Im besten Fall mit einem Monat Vorlauf.

Hier hilft dem "Kunden" nur ein eigenes(!) Backup, und sich vorher schonmal Gedanken gemacht zu haben, wie man sein Backup bei einem anderen Anbieter zum Laufen bringt.

Ich kann diese grosskotzige Erwartungshaltung gegenüber kostenlosen Angeboten einfach nicht verstehen...
 
Top