Zwei Server an einer IP

Haxley

Member
Hallo
ich hab vor mir das DeutschlandLAN der Telekom zu holen wo man eine feste IP bekommt.
Extern hab ich meine Domains registriert und gebe da die IP an wo diese zu finden sind. (soweit ja ganz normal)
Nun möchte ich an der festen IP aber zwei Server für Webhosting betreiben. Wie kann ich das lösen?
Idee: Ich schalte hinter die feste IP einen DNS Server welcher via Bind die Domains zu den jeweiligen Servern leitet. - Kann das gehen?

Danke für Eure Ideen.
Gruß Haxley
 

Thorashh

Registered User
Moin

Stichworte zum suchen.
SNI = Server Name Indication

Wenn es 2 physikalische Server werden sollen (nicht 2 vhosts unter einem Webserver)
Reverse-Proxy
 

danton

Debian User
Es kommt drauf an, welche Dienste du jeweils auf die verschiedenen Server umleiten möchtest. Mit einer öffentlichen IP kannst du erst mal nur einen Server erreichbar machen, bei zweien brauchst du entsprechend zwei IPs. Verteilst du Dienste, die auf unterschiedlichen Ports laufen, kannst du per Portforwarding auf dem Router die entsprechenden Ports an dahinterliegende Server (mit privaten IPs) weiterleiten - klappt nur, wenn sich die Ports nicht überscheiden. Bei HTTP/HTTPS kannst du einen Reverse-Proxy vorschalten, der auf Basis der im HTTP-Protokoll übermittelten Domain die Anfragen an den jeweiligen Server weiterleitet - hier ist der Proxy über die öffentliche IP erreichbar und leitet dann entsprechend an die anderen Server weiter, die nicht direkt aus dem Internet erreichbar sind. Als Reverse-Proxy können neben Spezialisten wie Pound auch bereits vorhandene Webserver wie Apache oder Nginx agieren. Du brauchst aber bei einem Reverse Proxy immer ein System, was alle Anfragen annimmt und dann entweder weiterleitet oder selbst verarbeiten kann. Was sinnvoll ist, hängt davon ab, warum du zwei physikalische Server einsetzen willst (und ob du für den Proxy ggfl. einen dritten benötigst).
 

Top