• This forum has a zero tolerance policy regarding spam. If you register here to publish advertising, your user account will be deleted without further questions.

Unter Plesk eingerichtete Domains erreichen, auch wenn Domain noch nicht vorhanden?

opportunist

Registered User
Hallo,

ich habe ein Problem, welches mich sehr stört:
Ich habe unter Plesk bereits Domains eingerichtet, die noch auf einen anderen Server konnektiert sind. Logischerweise ist es somit nicht möglich eingerichtete Domains über das Internet zu erreichen. Ich finde keinerlei Möglichkeit für Wildcard-Einträge, gibt es eine Möglichkeit über den Host oder die IP eine domain aufzurufen? http://domain.<hostname>.de oder Ähnliches?

Ich wünsche ein frohes neues Jahr und bedanke mich schoneinmal!
 
Hallo, das gleiche Problem habe ich auch und habe deshalb zwei Threads davor etwa die gleiche Frage gestellt.
Vom Support des Anbieters habe ich diese Antwort erhalten, nur weiss ich nicht, wie ich die vhost.conf datei finde und welchen eintrag ich dort machen muss:

Im Gegensatz zu Confixx ist bei Plesk der Zugriff auf die Kundenpräsenzen über eine Subdomain (etwa web1.p15198958.pureserver.info) nicht möglich. Diese verweisen immer auf das gleiche Verzeichnis (/home/httpd/vhosts/default/htdocs/). Sie können jedoch von Hand in der vhost.conf der jeweiligen Domain ein entsprechenes ServerAlias z. B. für web1.p15198958.pureserver.info erstellen.

Wenn du keine Domain hast, musst du eben eine Sub-Domain anlegen.
 
Hallo,

ich habe gar nicht großartig geschaut, ob die Frage evtl. schon vorhanden ist. Nächstesmal guck ich erstmal. *lach*
Es scheint tatsächlich so zu sein, dass es absolut keine Möglichkeit in Plesk gibt, das zu regeln. Die vhost-Datei selber zu bearbeiten würde natürlich auch gehen, finde ich aber eine etwas unsaubere Lösung, eine Domain dann ganz und gar selber auf dem Server zu verwalten. Wie es ausschaut muss ich auf diese Möglichkeit verzichten und warten, dass meine Domains umgemeldet werden.
Ich danke dir für deine Hilfe.

Falls du selber die vhosts definieren willst, um diese Möglchkeit zu nutzen, dann findest du die Template-Datei für eigene vhosts in "/etc/apache2/vhosts.d". In der vhost.template ist bereits ein Beispiel, nachdem du vorgehen kannst.
 
opportunist said:
Es scheint tatsächlich so zu sein, dass es absolut keine Möglichkeit in Plesk gibt, das zu regeln.
Diese Aussage ist so nicht richtig (was Du wüsstest, wenn Du den entsprechend anderen Thread gelesen hättest!).
Dort verweise ich auf http://www.huschi.net/25_85_de.html.
Der Eintrag könnte z.B. so lauten:
Code:
ServerAlias kunde1.p12345678.pureserver.info

huschi.
 
Danke opportunis und huschi für eure antworten.
ich bin nun in die vhost.template mit dem vi editor herein

<VirtualHost *:80>
ServerAdmin webmaster@dummy-host.example.com
ServerName dummy-host.example.com

# DocumentRoot: The directory out of which you will serve your
# documents. By default, all requests are taken from this directory, but
# symbolic links and aliases may be used to point to other locations.
DocumentRoot /srv/www/vhosts/ dummy-host.example.com

# if not specified, the global error log is used
ErrorLog /var/log/apache2/dummy-host.example.com-error_log

muss ich nun, auch ein dummy host hereintragen oder genügt es, wenn ich das so mache
DocumentRoot /srv/www/vhosts/yamuk.com
oder
DocumentRoot /srv/www/vhosts/80.yamuk.com

Wie auch immer ;) Muss ich danach den Apache nochmals neustarten?
Genau, bevor ich es vergesse. Ich habe bei google nach Konsolenbegriffen gesucht bezüglich des vi editors.
nur, da komme ich, wenn ich die Datei geändert habe, nach Drücken der ESC Taste nicht mit :wq oder :q nicht raus. Mit ZZ ging er jedoch raus.

Habe deine Anleitung auch angeschaut und auf Windows die Datei vhost.conf erstellt. Kann man dann die Datei per Putty irgendwie vom lokalen Rechner hochladen oder hätte ich die Datei gleich bei Putty erstellen sollen?

Erstelle die Datei /home/httpd/vhosts/domain.tld/conf/vhost.conf und schreibe ergänze die entsprechenden Directiven.
Danach muß man Plesk dazu bringen die Datei einzubinden und Apache neu starten:


/usr/local/psa/admin/sbin/websrvmng --reconfigure-vhost --vhost-name=domain.tld
/etc/init.d/apache2 reload

angepasst?
/usr/local/psa/admin/sbin/websrvmng --reconfigure-vhost --vhost-name=yamuk.com
/etc/init.d/apache2 reload

Die Frage ist, wie man Plesk dazu bringt, die Datei einzubinden :D ?

Grüße
 
Last edited by a moderator:
@Taney:
Ich glaube ich muss mich entschuldigen, ich habe da wirklich eine sehr komplizierte Variante genannt. Auf Huschi's Art ist es am einfachsten und saubersten gelöst, ich habe es genau so gemacht, und bin sehr zufrieden damit.
Gehe einfach nach Huschi's Art vor und erstelle eine Datei in /home/httpd/vhosts/domain.com/conf/
Die Datei muss den Namen vhost.conf haben. In diese Datei trägst du dann einfach die Domain ein, so wie hier ungefähr:
ServerAlias kunde1.p12345678.pureserver.info

Vielen Dank Huschi, so ist es die sauberste Lösung!
 
So kompliziert war deine Lösung auch nicht, hab nur nicht gewusst, ob man dort als dummy-host irgendetwas reinschreiben muss.

Ich habe nun in /home/httpd/vhosts/domain.com/conf/ die Datei vhost.conf erstellt mit dem Inhalt:

Server Alias web1.p15198958.pureserver.info
Hab dann unter Plesk den Server neugestartet. Sobald ich die obengenannte Url aufrufe, verweist dieser dennoch auf den defualt ordner.
Wenn ich im httpdocs eine datei lala.txt reinkopiere und sie aufrufe, kommt eine Fehlermeldung, die datei kann nicht gefunden werden.
Habe ich da nun etwas falsch gemacht ;) ?


Was sind eigentlich mit diesen Zeilen?
/usr/local/psa/admin/sbin/websrvmng --reconfigure-vhost --vhost-name=domain.tld
/etc/init.d/apache2 reload
Was muss ich damit tun?
 
Diesen Teil aus dem anderen Beitrag habe ich irgendwie verdrängt. Wird peinlich langsam. *lach*

Per SSH musst du folgenden Befehl ausführen:
/usr/local/psa/admin/sbin/websrvmng --reconfigure-vhost --vhost-name=domain.com
Das sorgt dafür, dass der neue extra-Eintrag in der vhost eingelesen wird. Wenn du den Befehl ausgeführt hast, startest du den Apache mit:
/etc/init.d/apache2 reload
neu.

Dann sollte es klappen.
 
Danke, werde es gleich versuchen.
Wenn ich in etc/init.d reingehe und dir mache, gibt es dort kein apache2, sondern reboot -> halt
Denn, wenn ich cd apache2 reinschreibe, kommt die meldung:
-bash: cd: apache2: Not a directory
oder apache2 reload
-bash: apache2: command not found

Wie auch immer, ich gehe dann per cd bis /usr/local/psa/admin/sbin/
und gebe das ein ->
websrvmng --reconfigure-vhost --vhost-name=yamuk.com
oder
websrvmng --reconfigure-vhost --vhost-name=web1.p123456.pureserver.info

sorry für die dämlichen Fragen ;)
Ich hatte unter Plesk den vhost yamuk.com angelegt, bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich die Domain aber nicht. Erst seit gestern, habe ich per Domainumzug, die Domain von einem anderen Paket zum Serverpaket umziehen lassen. Hoffe, das macht dann keine Probleme. Denn normalerweise, müsste die Domain ja schon den richtigen httpdocs-Ordner verweisen, anstatt auf den default-Ordner.

Grüße
 
Führe die Kommandos mal so aus, wie sie in den Zitatboxen stehen.
"apache2" ist kein Ordner, sondern ein ausführbares Script was für das Starten/Stoppen von Apache zuständig ist. In /etc/init.d befinden sich nur Scripte, die irgendwelche Dienste starten oder stoppen.

Logge dich einfach per SSH ein, und gebe das komplette Kommando wie es oben steht ein. Wenn du in den /etc/init.d Ordner wechselst und es dort direkt ausführen willst, musst du es so machen:
./apache2 reload

Man führt Dateien im aktuellen Ordner immer mit ./ davor aus, oder mit dem kompletten Pfad wie er oben steht.

Für den Befehl um die vhost einzulesen gilt das selbe: Passe nur die Domain an die am Ende steht, und führe die ganze Zeile dann an einem Stück aus, so sollte es klappen.

Ich hoffe ich habs verständlich erklärt, ich glaube sowas liegt mir nicht. *grins*
 
@opportunis und huschi
vielen vielen dank, hat nun super geklappt, nun ist der richtige httpdocs ordner über die url ereichbar ;)

grüße
 
Taney said:
Server Alias web1.p15198958.pureserver.info
Ich hoffe Du hast ServerAlias zusammen geschrieben...?
Aber klar, sonst hätte es ja nicht geklappt. ;)

opportunist said:
Vielen Dank Huschi, so ist es die sauberste Lösung!
Bitte bitte. Dafür bin ich ja da. :D

huschi.
 
Hallo Leute bin ziemlich neu hier.....

super forum herzlichen Dank an alle.......

nun zu meine Frage.

Ich brauche etwas wie man bei confixx automatisch erstellt bekommt bei neu anlegen einer Kunde.

Wie z.B. web23.domain.de
Über diese und eigentliche Domain ist dann der Host zu erreichen.

Wie richte ich so etwas ein??
Geht es auch dass es automatisch erstellt wird, wie bei Confixx???

Und eure beshcreibungen oben:

Diese Ordner: /home/httpd/vhosts/domain.com/conf/

gibt es bei mir nicht.

Aber so was ähnliches gibt es unter : /var/www/vhosts/domain.de/conf

Ist vielleicht so was gemeint???

Bitte hilft mir, ich komme nicht weiter
 
@edirneli22:

Wie es aussieht hast du wie ich Debian im einsatz. Bei Debian lautet der Pfad in dem Sich die Userverzeichnisse befinden nicht /home/httpd/vhosts/ sondern /var/www/vhosts/.
Im Unterverzeichnis /conf des gewünschten Domains kannst du dann die gewünschten Anpassungen vornehmen.

Ich hoffe das hat dir ein wenig weitergeholfen!

Gruss,
Dawn
 
Dawn said:
@edirneli22:

Wie es aussieht hast du wie ich Debian im einsatz. Bei Debian lautet der Pfad in dem Sich die Userverzeichnisse befinden nicht /home/httpd/vhosts/ sondern /var/www/vhosts/.
Im Unterverzeichnis /conf des gewünschten Domains kannst du dann die gewünschten Anpassungen vornehmen.

Ich hoffe das hat dir ein wenig weitergeholfen!

Gruss,
Dawn


Ja das hast du........

es hat jetzt geklappt. Aber ich benutze kein Debian. Habe Suse Linux 9.3 mit Plesk

Gruß
 
Back
Top