• This forum has a zero tolerance policy regarding spam. If you register here to publish advertising, your user account will be deleted without further questions.

systemd-journal dreht durch

Sonic_cgn

mit wenig Erfahrung
Hallo,

heute ist mir aufgefallen, das die Auslastung meines V-Servers (Ubuntu 18.04) [Plesk] sehr hoch ist.

PID USER PR NI VIRT RES SHR S %CPU %MEM ZEIT+ BEFEHL
29234 root 20 0 340712 184220 182336 R 97,0 0,4 89:44.21 systemd-journal
171 syslog 20 0 264900 4460 2636 S 81,5 0,0 116:46.54 rsyslogd
1298 root 20 0 24184 908 656 S 19,5 0,0 25:47.93 xinetd

Stoppe ich den Apache, ändert sich nichts.
Stoppe ich PLESK, ändert sich auch nichts.

In den Logs ist diese Datei auf 13 GB angewachsen. Diese habe ich allerdings zwischenzeitlich geleert. Es werden ca 3 MB/die Sekunde an Daten rein geschrieben.

Immer nur endlos:
Oct 25 16:23:08 h2888800 xinetd[1298]: No active service for file descriptor 0
Oct 25 16:23:08 h2888800 xinetd[1298]: 1 descriptors still set

Ich kann mit den Einträgen nichts anfangen. Wo könnte ich anpacken?

Vielen Dank für Eure Hilfe!!
 
Last edited:
Hey,

an deiner Stelle würde ich anfangen alle Konfigurationen aus /etc/xinetd.d/ nach und nach zu entfernen.
Den Reload nach jeder entfernten Konfiguration nicht vergessen ;)
Da wirst du vermutlich relativ schnell auf den Übeltäter kommen.

Solltest du Unterstützung benötigen, gib mir gerne Bescheid.

Viele Grüße
Jonathan
 
tftp sowie ftp nutze ich überhaupt nicht. Putty habe ich auch vorsorlich mal geschlossen. Ändert aber nichts an der CPU Auslastung.
Ich werde mich jetzt erst einmal an den Tip von Jonathan halten. Vielleicht finde ich ja was.
 
Ich habe nun im /etc/xinetd.d/ einige Konfigs deaktiviert und nachträglich wieder aktiviert und nach einem Reload lief alles wieder normal. Schlussendlich kann ich jetzt aber nicht genau sagen woran es gelegen hat. Aber zumindest kann ich jetzt im Notfall schnell selber handeln. Wieder was gelernt. Danke an euch!!
 
Back
Top