Server Konfiguration

Kian0815

New Member
Hallo ich habe mir einen Server zusammen gestelt und wollte fragen ob alles richtig ist oder ob ich etas übersehen habe.
CPU:x5670 Dual
Mainboard:Intel s5500bc
Ram ECC:32GB
Netzteil:be quiet 600w pure base
SSD:Kinkston 480GB
Festplatte:WD Red 1TB
Gehäuse:Sharkoon Pure Steel [offen für vorschläge]
Betriebssystem:Windows Server 2016 STD
 
Last edited:

danton

Debian User
Es kommt drauf an, was du mit dem Server überhaupt machen willst. Daraus ergibt sich, welche Komponenten du verbaust. Zusätzliche Komponenten können Hardware-RAID-Controller sein oder schnelle/zusätzliche Netzwerkkarten.
Wenn du ECC-Speicher einsetzen willst, dann brauchst du auch ein Mainboard mit einem Chipsatz und einer CPU, die ECC auch unterstützen. Außerdem würde ich im Server Festplatten im RAID-Verbund für Ausfallsicherheit betreiben.
Statt eines Eigenbaus solltest du auch fertige Komplettsysteme in Betracht ziehen, hier sind die einzelnen Komponenten sauber aufeinander abgestimmt und arbeiten damit zuverlässiger.
 

marce

Active Member
... der "Blechkasten" drumherum eignet sich für alles, nur nicht als Server-Gehäuse.
Der PURE STEEL ist ein geräumiger ATX Midi Tower, dessen Korpus komplett aus Stahl gefertigt wurde. Sein großzügiger Showroom hinter dem Seitenteil aus gehärtetem Glas lädt dazu ein, die verbaute Hardware direkt auf dem Schreibtisch zu präsentieren. Das minimalistische Design eignet sich zudem ideal als blanke Leinwand für kreative Modding-Ideen.
 

Orebor

He who dances with pointers
Die CPU ist recht alt, aber die Komponenten scheinen zusammen zu passen. Die TDP ist für die CPU mit 95 W angegeben. Das sagt zwar nichts über die eigentliche Energieaufnahme aus aber ich bezweifle, dass mehr als 50% der aufgenommenen elektrischen Energie in Wärme umgewandelt wird. Daher tippe ich, dass das Netzteil ausreicht, auch im Dual-Betrieb. Hast Du denn spezifischere Fragen?
 
Last edited:

biertragl

Member
Denk evtl. auch an den Gesamtstromverbrauch, wenn du dir das Teil zu Hause hinstellen möchtest - für Minecraft und Website sollte auch eine
Single-CPU völlig ausreichend sein, hier einfach mal recherchieren was diverse CPU's so an Energie verlangen wenn die voll ausgelastet sind.
An die Vollauslastung sollte man den größten Teil der Zeit zwar nicht drankommen aber wenn's doch mal in die Richtung geht dann
willst du dich sicher nicht auf den Allerwertesten setzen wenn die Stromrechnung kommt :) Ich hatte mal für Testzwecke einen älteren
Rackserver hier mit 2 Xeons drauf, das Teil hat im Leerlauf (1 Betriebssystem) 420 Watt gezogen und war zudem noch schweine laut (sind über 1000€ jährlich an Stromkosten) Mein Microserver Gen8 braucht mit Switches usw (4 Betriebssysteme) im Schnitt 72 Watt - sind ca. 180€ im Jahr an Stromkosten
 

biertragl

Member
Generell sollten von intel die "T"-Modelle dazu geeignet sein. Wenn du den Server sowieso selbst zusammen schusterst, dann kannst
du ja "normale" Komponenten verbauen. Als Beispiel hätte ich jetzt mal nen i3-6100T genommen, der braucht maximal 35W - ist für Heimanwendungen auf Serverseite dicke ausreichend und kostet aktuell um die 130€. Wenn du Glück hast, kannst du auch alternativ nach nem älteren Sockel 1155 Board ausschau halten und dir nen gebrauchten Xeon E3-Serie holen die sind auch sparsam und kräftig. Hab gerade meinen Microserver Gen8 damit ausgerüstet und bin zufrieden.
 

biertragl

Member
also ich hab auf meinem dedi im Rechenzentrum nen i7 4790 laufen und bei 2-3 minecraft-servern parallel füllt sich zwar der arbeitsspeicher, aber die cpu langweilt sich! ansonsten musst du eben tiefer in die Tasche greifen und dir nen i5 oder i7 als T-Variante holen. Wenn dir der Stromverbrauch egal ist, dann kannste natürlich auch nen normalen oder ne K-Version benutzen - halte ich aber für absolut unnötig.
 

Domi

Blog Benutzer
Mal so eine Frage nebenbei, wie viele Leute sollen denn auf deinen Minecraft Server?? Meinem Bruder habe ich erst vor kurzem eine CX31 von Hetzner vorbereitet und er hat sich da einen Minecraft Server für 10 Leute drauf gehauen... laut seiner Aussage, absolut kein Problem.

Ob es jetzt mehr Leute sind, weiß ich gar nicht so genau... aber das war die Basis für seinen Wunsch :)
 

Top