RAID 5 mit 1 Kern á 1GHz?

HeartOfGermany

New Member
Wie soll es mir denn auf die Füße fallen? Der RAID wird dadurch nicht zerstört - selbst, wenn das mounten nicht funktioniert. Im schlimmsten Fall anderes System, Platten rein, sudo mdadm --assemble /dev/md0 /dev/mda1 /dev/mdb1 /dev/mdc1 /dev/mdd1
und nach wenigen Sekunden ist der RAID da. Fällt eine Platte aus, geht das genauso. mdadm ist so ziemlich das einfachste an Linuxsoftware, was es gibt - da ist firefox um Längen komplexer.

Bei deinem Link kommt die Antwort:
"You can easily do it all in bootsync.sh, as there's nothing special about the boot script."
-> genau über dieses Bootscript setze ich das um, was ich brauche. (sudo editor /opt/bootsync.sh hab ich verwendet, um es zu bearbeiten)

Es ist zu dem Zeitpunkt nicht gemounted - ich habe TC doch nicht auf den RAID installiert (oder es vor) - ich habe ihn in ein bestehendes System eingebunden.


Das Internet of Things gehört nicht verboten, nur Vorgaben zur Sicherheit - also long term support.
 

Joe User

Zentrum der Macht
Das Internet of Things gehört nicht verboten, nur Vorgaben zur Sicherheit - also long term support.
LTS? LOL, und den ganzen unnötigen Elektroschrott kippen wir dann wohin?

Verbindlicher life time support mit mehreren Fallbacks für den Fall von Konkursen und Co., das Ganze weltweit und ohne jegliche Ausnahme, darüber könnte man reden, wenn es nicht so unwahrscheinlich wäre...

Ergo: Verbieten, Punkt.
 

HeartOfGermany

New Member
Wird nicht passieren - wo man noch einen Cent Geld verdienen kann... Das ist, als würde man der Automobilindustrie die Eier abschneiden. Vielleicht setzt sich IoT mit Blockchain durch oder sowas in der Art.

Der Elektroschrott landet in Indien, Afrika und China (und irgendwann im Meer) - ist zwar zum kotzen, aber keinen scheint es so zu interessieren, dass sich Gesetze ändern. Bzw. Gesetze werden nicht kontrolliert, ergo nicht eingehalten.
 
Top