• This forum has a zero tolerance policy regarding spam. If you register here to publish advertising, your user account will be deleted without further questions.

postfix - fehler: Cannot open main log file "/var/log/exim4/mainlog"

kalleplom

Registered User
hallo!

Ich habe mir ein teueres Buch gekauft (postfix-buch.com) in der Hoffnung ich krieg's jetzt endlich
mal gebacken, einen Mailserver auf Debian 3.1 einzurichten.

Jetzt bin ich im Kapitel 'Basiskonfiguration' angelangt. Und hänge schon dort fest.

An der Stelle, wo der erste Testversand einer Mail geschehen soll, ist folgende Zeile einzugeben :
Code:
echo foo | /usr/sbin/sendmail -f root root && tail -f /var/log/maillog

Meldung:
Code:
tail: ,,/var/log/maillog" kann nicht zum Lesen geöffnet werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
tail: Keine Dateien mehr übrig

ok, dann dachte ich mir, vielleicht ist die Datei falsch bezeichnet und hab eben mal mail.log anstelle von maillog benutzt,
was mir aber den folgenden Fehler aus gab, da vermutlich exim4 ins Spiel gezogen wurde, das hier aber nicht installiert ist :

Code:
Apr 27 21:15:11 h12345 exim[544]: 2006-04-27 21:15:11 exim 4.50 daemon started: pid=544, -q30m, listening for SMTP on [127.0.0.1]:25
Apr 27 21:15:11 h12345 exim[544]: 2006-04-27 21:15:11 Cannot open main log file "/var/log/exim4/mainlog": Permission denied: euid=102 egid=102
Apr 27 21:15:11 h12345 exim[544]: exim: could not open panic log - aborting: see message(s) above

Jetzt komm ich mal wieder nicht mehr weiter. Ich hab's schon mit exim4 installieren versucht, das kommt sich aber mit postfix in's
Gedränge und die Programme de-installiern sich gegenseitig.

In dem Buch steht abe auch nichts weiter zur Fehlerbehebung.
Muss ich noch zusätzlich was installieren?
 
Last edited by a moderator:
Hallo!
Nein, nicht zusätzlich. Du musst dich entscheiden, welchen MTA du denn einsetzten willst. Bei einem Postfix Buch vermute ich mal Postfix :). Also darf auch nur Postfix auf deinem System sein. Welche Distribution setzt du ein?

mfG
Thorsten
 
Hi Torsten!

Na Debian 3.1. Ein rootserver, bei der netten Domain serverkompetenz.net. Du erinnerst dich? :)

Ja, klar, ich nehm nur Postfix. Exim hatte ich nur erwähnt, weil's in der Fehlermeldung vor kam...

Und, kannst Du mir helfen?
 
Hallo!
kalleplom said:
Ja, klar, ich nehm nur Postfix. Exim hatte ich nur erwähnt, weil's in der Fehlermeldung vor kam...
Was machen dann exim Meldungen im Log? Was sagt dpkg -l | grep exim?

mfG
Thorsten
 
Code:
~# dpkg -l | grep exim
rc  exim4-base     4.50-8sarge2   support files for all exim MTA (v4) packages
rc  exim4-config   4.50-8sarge2   configuration for the exim MTA (v4)

hmmm, heisst das jetzt da läuft doch noch irgendwas von exim?:confused:
 
Hallo!
Nein, das rc bedeutet im weitesten Sinne das exim4 installiert werden könnte. Unter welcher Benutzerkennung führst du die Befehle aus? Die Logfiles kann normalerweise nur root lesen. Ansosnten sollte die Befehlszeile so funktionieren.

mfG
Thorsten
 
Hi!

Ich führ die Befehle als root aus. Hat es vielleicht was mit der main.cf zu tun?

Ich hab da bis jetzt nur die Zeilen :
Code:
#/etc/postfix/main.cf
myhostname = mail.domain.de
mydomain = domain.de
mydestination =	$mydomain, $myhostname, www.$mydomain, localhost , localhost.$mydomain

drin stehen. Liegt's vielleicht daran?

Ich hab apt-get install postfix gemacht. Das reicht doch, oder?
 
kalleplom said:
da vermutlich exim4 ins Spiel gezogen wurde, das hier aber nicht installiert ist :
Vermutlich war Exim4 installiert und wurde im Zuge der Postfix-Installation deinstalliert.
Die Fehlermeldungen sind 3 Tage alt. War damals noch Exim4 drauf?

Ich hab apt-get install postfix gemacht. Das reicht doch, oder?
Schon folgendes probiert?
/etc/init.d/postfix start

Vorher solltest Du aber noch smtp-Auth in der main.cf aktivieren.

huschi.
 
Hallo!

Ehrlich gesagt, weiss ich nicht ob da exim drauf war. Ich hatte damals nicht darauf geachtet.

Hab das System mal rebootet, macht aber auch nichts besser.

Ausserdem hab ich ja das eigentliche Problem eher damit, dass das Ende meiner Commands mit /var/log/maillog ende sollte und eben nicht mit /var/log/mail.log.
Oder ist letzteres auch möglich?

smpt-Auth= on (?) so aktiviert man das? Die Option hab ich nirgends entdeckt.

Schon folgendes probiert?
/etc/init.d/postfix start

gleiche Fehlermeldung...

:confused:
 
Hallo!
Ist dir eigentlich bewusst, was die Zeile
Code:
echo foo | /usr/sbin/sendmail -f root root && tail -f /var/log/maillog
macht?

mfG
Thorsten
 
kalleplom said:
Hab das System mal rebootet, macht aber auch nichts besser.
Oh, hast Du einen Windows-Server?
Oder bist Du nicht gewöhnt, daß ein Linux-Server keine Reboot's braucht um zu funktionieren? :)

dass das Ende meiner Commands mit /var/log/maillog ende sollte und eben nicht mit /var/log/mail.log.
Du bist aber unflexibel.
Das entscheidet sich übrigends in /etc/syslog.conf.

smpt-Auth= on (?) so aktiviert man das? Die Option hab ich nirgends entdeckt.
Du hast doch ein schlaues Buch neben Dir liegen...
Schau doch erstmal da rein. Nimmt ein ganzes Kapitel in Anspruch.

gleiche Fehlermeldung...
Welche?

huschi.
 
Ha...

Oh, hast Du einen Windows-Server?
Debian ist drauf, ist doch nicht von Microsoft, oder? :rolleyes:

Ich schäm mich ja schon, dass ich mich immer so blöd anstelle :D

Ist dir eigentlich bewusst, was die Zeile
Code:

echo foo | /usr/sbin/sendmail -f root root && tail -f /var/log/maillog

macht?

fast, ja.. ich nehm jetzt aber mal an, dass ich auch mail.log nehmen kann.

Zitat:
gleiche Fehlermeldung...
Welche?

Code:
h12345 :~#  echo foo | /usr/sbin/sendmail -f root root && tail -f /var/log/mail.log
Apr 27 21:15:11 h12345 exim[544]: 2006-04-27 21:15:11 exim 4.50 daemon started: pid=544, -q30m, listening for SMTP on [127.0.0.1]:25
Apr 27 21:15:11 h12345 exim[544]: 2006-04-27 21:15:11 Cannot open main log file "/var/log/exim4/mainlog": Permission denied: euid=102 egid=102
Apr 27 21:15:11 h12345 exim[544]: exim: could not open panic log - aborting: see message(s) above

Code:
h12345 :~# echo foo | /usr/sbin/sendmail -f root root && tail -f /var/log/maillog
tail: ,,/var/log/maillog" kann nicht zum Lesen geöffnet werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
tail: Keine Dateien mehr übrig
h12345 :~#
 
Hallo!
Das kann micht sein. Heute ist nicht der 27. April. Bitte prüf das nochmal.

mfG
Thorsten
 
kalleplom said:
Apr 27 21:15:11 h12345 exim[544]:
Wie ich schon oben 'angedeutet' habe: Da steht ein Datum! Dieser Eintrag ist also 3 Tage alt.
Da Du das nicht erkennst, nehme ich an, daß Du die eingetippte Befehlszeile überhaupt nicht verstehst. Oder liege ich so falsch?

Du mußt jedenfalls erstmal Postfix starten.
Und dann läßt Du den tail-Befehl mal weg und schaust ob sendmail einen Fehler ausspuckt.

huschi.
 
Hi!

Code:
#date
So Apr 30 22:14:30 CEST 2006

Ich schnall gar nix...
Ausgegeben wir doch am Ende das Logfile, was mich über den Verlauf informiert.
Deswegen echo.

Wenn ich jetzt die Zeile eingebe, dann kommt auch die Fehlermeldung, die ich gepostet hatte mit diesem Datum.
 
Hallo!
So, mal langsam. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass tatsächlich Postfix auf deinem Server installiert ist. Sobald irgendeine Aktion mit Postfix durchgeführt wird, schreibt Postfix das auch in das Maillog.

Beispiel:
postfix reload (Konfiguration neu einlesen)

Hinterlässt die Meldung
reloading configuration

in /var/log/mail.log

mfG
Thorsten
 
Hallo!

Also, in der /var/log/mail.log steht genau das, was ich gepostet hatte.
Scheint mir, als würde die Datei nicht geändert werden, oder?
Wie sieht das denn da mit den Benutzerrechten und dem Besitzer aus?
Besitzer der Datei ist root und die Rechte hab ich mal auf 777 gesetzt.
 
Grundsätzlich würde ich sagen, daß bei Deiner Installation etwas gewaltig daneben ging.
Ich würde erstmal vorschlagen ein "apt-get remove postfix --purge" und dann von Vorne anfangen.

Alternativ kannst Du versuchen die Situation krampfhaft zu retten. Aber es ist von hier aus sehr schwer. Insbesondere, da Du nicht so ganz visiert bist im Umgang mit Linux.
Aber wenn Du das willst, fängst Du am besten mit einem "postconf |grep log" an.

huschi.
 
Guten Morgen... !

Der beste Ausweg war eine Neuinstallation des Systems. Das hat was gebracht, wie man so schön sagt.

Das Logfile wird jetzt geschrieben und ich kann dem root eine Mail schicken.

Was ich vor allem daraus gelernt habe:
"Bist du nicht so versiert mit dem Umgang von Linux, dann kannste das System nach einer De-/ Installation von Plesk vergessen!"

Danke euch beiden, Thorsten und Huschi für die Hilfestellung!
Aber keine Angst, ich hab schon die nächsten Probleme, aber dazu in einem anderem Thread. :eek:
 
Back
Top