Plesk Spezialist zur Ersteinrichtung von vServer gesucht

petzsch

New Member
Spricht etwas dagegen das Thema DNS bei INWX zu belassen?

Imho. wäre bei einem Ausfall deines Plesk vServers deine Domain nicht mehr auflösbar und somit würden Mails gebounced werden. Wohingegen die sendenden Mailserver die Mail mehrfach versuchen würden wieder zuzustellen solange der DNS noch auflöst.

Alternativ kann man INWX auch als Secondary DNS konfigurieren (in Plesk unter Tools und Einstellungen -> DNS-Template -> Transferbeschränkungen Template -> Adresse hinzufügen)

siehe auch: https://kb.inwx.com/index.php?action=artikel&cat=3&id=18&artlang=de&highlight=secondary

Mailserver müsste nach der Plesk Installation doch schon eingerichtet sein. Wo genau hakt es denn dort?
 

nexus

Well-Known Member
Der TE hatte bei der Wahl seines bisherigen Anbieters ein bissel Pech (stundenlange Ausfälle des Servers, kaum bis garkein Service trotz eines managed Servers). Er ist aber auf ein laufendes System angewiesen, da er einen Onlineshop betreibt.
Jetzt hat er offensichtlich ein neues System angemietet und da ihm Zeit und Kenntnisse in der Administration fehlen (deswegen auch managed Server), sucht er jetzt Unterstützung, damit er wieder online kommt.

P.S.:
Sollten solche Einstellungssachen nicht auch zum managed Service eines guten Anbieters dazugehören oder für kleines Geld zum bisherigen Service zugekauft werden können?
 

dobse

Registered User
Bei wichtigen Seiten und Angeboten im Web, würde ich immer dislozieren. D.h. ich würde meinen Mailserver auf einem anderen Server betreiben als den Webshop.
Die Gründe liegen auf der Hand.
Und wenn der TE eh gerade im Aufbau ist, kann man da ja auch gleich richtig angehen.
Ich würde auch die NS bei INWX lassen. Schadet ja nichts, wenn jemand anderes sich um deren Uptime kümmert.

Wie genau ist der Status? Wurde Plesk schon installiert und läuft nur nicht richtig? Kann der Server neu aufgesetzt werden? Müssen Webdaten eingerichtet werden?
 
Last edited by a moderator:

nexus

Well-Known Member
[OT]
Sorry für das OffTopic an dieser Stelle, aber die Antwort auf eine Kommentarfrage in dem oben verlinkten Blogeintrag zeigt mal wieder die Qualität von HE :D

Frage:
Kann ich denn mit einem Managed Server auch Letsencrypt-Zertifikate nutzen?
Wohlbemerkt, er fragte nach der Möglichkeit der Nutzung, nicht ob er sie selber erstellen kann!

Antwort:
Hallo,
nein, auf einem Managed Server (bei Host Europe WebServer genannt) ist das nicht möglich, da Sie für die Installation von Let’s Encryt Zugriff auf die Betriebssystemebene haben müssten. Das ist bei einem Managed Server, wie auch bei anderen Shared Hosting-Produkten, z.B. WebHosting-Produkten, nicht der Fall.
Natürlich müßte bei einem managed Produkt der Anbieter solche Zertifikate einbinden...
Soviel zum Thema HEG :rolleyes:

[/OT]
 
Last edited by a moderator:

nexus

Well-Known Member
@FrankSoer bist du dir sicher, dass du einen Admin nur für die kleine Aufgabe brauchst? Wer hält das System aktuell?

Wenn ich seine Intention in dem anderen Thread richtig verstanden habe, möchte er, daß sich der Hoster (im Idealfall) um alle administrativen Aufgaben kümmert, so daß er sich voll auf sein Kerngeschäft, also seinen Onlineshop konzentrieren kann.
 

FrankSoer

New Member
Wenn ich seine Intention in dem anderen Thread richtig verstanden habe, möchte er, daß sich der Hoster (im Idealfall) um alle administrativen Aufgaben kümmert, so daß er sich voll auf sein Kerngeschäft, also seinen Onlineshop konzentrieren kann.

Genau so ist es. Das was ich mir unter Managed vorstelle wäre eben, dass der Hoster den Server aktuelle hält, evtl. Module für mich auf dem Server installiert und updated. Sowas eben. Also alles was direkt mit dem Server zu tun hat, kann und möchte ich nicht selber machen.
 
Top