Loggen deaktivieren

marce

Well-Known Member
Du schraubst ja auch nicht die Pedale von deinem Fahrrad, weil du lieber einen Roller hättest :)
Das bessere Bild wäre glaube ich das Entfernen der Kette - man will in die Pedale treten, aber es soll nichts am Hinterrad ankommen...
 

mobs

New Member
Dann deeinstalliere ich logrotate! Dannach sollte es doch so sein wie gewünscht?

Ja ich verfolge indem Fall die Falsche Methode, aber ich will diesen Gedanken gerne zu ende führen.

Habe jetzt mal in der /etc/logrotate.con auf daily umgestellt und mit
sudo logrotate -f /etc/logrotate.conf
logrotate gestartet, aber die symlinks nach /dev/null sind trotzdem noch da.
 
Last edited by a moderator:

PapaBaer

Registered User
Ja ich verfolge indem Fall die Falsche Methode, aber ich will diesen Gedanken gerne zu ende führen.

Voila: http://cdn.shopify.com/s/files/1/0260/8871/t/2/assets/fp_image_1.jpg?1044

Logrotate abschalten ist eine schlechte Idee, da du nicht weißt, was logrotate außerhalb von /var/log noch so rotiert und du auch nicht in alle Ewigkeit daran denken willst, dass du ihn nicht benutzen darfst in deinem Setup.

Symlinks auf /dev/null ist auch eine schlechte Idee. Sobald du einen neuen Dienst installierst, der an Syslog vorbei nach /var/log schreibt (und davon gibt es leider genug), hast du wieder Files dort rumliegen und du darfst dir als neue Komplexitätsebene überlegen, wie du die Symlinks synchron hältst.
 

mobs

New Member
Voila: http://cdn.shopify.com/s/files/1/0260/8871/t/2/assets/fp_image_1.jpg?1044

Logrotate abschalten ist eine schlechte Idee, da du nicht weißt, was logrotate außerhalb von /var/log noch so rotiert und du auch nicht in alle Ewigkeit daran denken willst, dass du ihn nicht benutzen darfst in deinem Setup.
Naja ansonsten fällt mir nichts ein. Rsyslog allein löschen vielleicht noch.

Symlinks auf /dev/null ist auch eine schlechte Idee. Sobald du einen neuen Dienst installierst, der an Syslog vorbei nach /var/log schreibt (und davon gibt es leider genug), hast du wieder Files dort rumliegen und du darfst dir als neue Komplexitätsebene überlegen, wie du die Symlinks synchron hältst.
Dazu wieder ein:
Code:
sudo find /var/log -type f -exec ln -sf /dev/null {} \;

Dann sind auch die neu angelegten loga nach /dev/null verlinkt.
 

marce

Well-Known Member
und dieser Würg-Arraund hat das Potential, auf Jahrtausende völlig problemlos zu funktionieren.
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Ganz schönes Durcheinander.

Nachdem ich mir mal hier so die Vorschläge durchgelesen habe, wäre es wahrscheinlich einfacher beide Dienste zu deaktivieren und gucken welche Dienste dann weiterhin funktionieren. Die Workarounds, die hier gepostet worden sind, will doch auch keiner haben.

Gibt es nicht einen Dummy-Dienst als Ersatz. Ein Daemon, der von mir aus einen Socket aufmacht und die eingehenden Daten verwirft. Dienste, die an rsyslog vorbeiloggen, werden halt getrennt behandelt.

Der weitere Punkt wäre, was passiert wenn nicht geloggt wird? Dann braucht man doch auch kein Logrotate.

EDIT: Die tmpfs-Lösung fand ich noch am besten.
 
Last edited by a moderator:
Top