Betrieb von .cn Domains inner- und außerhalb Chinas

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Hallo!

Hat hier jemand zufällig persönliche Erfahrungen mit der Registrierung und dem Betrieb von Web- und Mailservern mit .cn Domains inner- und außerhalb Chinas?

Wie sieht es mit Company VPN Verbindungen und staatlichen Auflagen aus?

mfG
Thorsten
 

DjTom-i

verifizierter Anbieter
verifizierter Anbieter
Kriegste auf einen Ausländer nicht registriert.

Die chinesische ID ist einzureichen und dann wird erstmal geprüft.
 

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Hallo!

Eine Chinesische Firma wäre vorhanden - somit auch ein inländischer Domain Kontakt. Die Frage die ich mir stelle ist, ob ich die ICP Lizenz auch dann benötige, wenn die Mail- und Webserver in Deutschland betrieben werden. So wie ich es bisher verstanden habe, ist das nicht der Fall.

Es wäre halt nur blöd, wenn die Mitarbeiter vor Ort (in China) nicht auf ihre eigene Website kämen bzw. nicht via Email kommunizieren könnten.

Das Ganze soll technisch über eine VPN Anbindung nach Deutschland laufen. Auch hier die Frage, ob dies aus staatlicher Sicht so ohne Weiteres möglich ist (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Internetkontrolle_in_der_Volksrepublik_China).

mfG
Thorsten
 
Last edited by a moderator:

Whistler

Blog Benutzer
Wir haben vor ca. 5 Jahren im Rahmen einer größeren Werbekampagne auch produktname.cn und produktname.hk registriert.
Das Organisatorische hat der chinesische Partner gemacht, der dann auch im Whois eingetragen war.
Die Domains wurden auf dnsXX.hichina.com delegiert und konnten beliebig konfiguriert werden - auch auf einen Server in Deutschland.
Probleme dabei gab es keine, allerdings war es keine Firmen-, sondern eine Produktseite und identisch zu .com und .de.

Mit VPNs hatte ich bisher keine Probleme (chinesische Firma mit festem IP-Bereich, der auch so im Whois eingetragen ist, diverse Hotel-Internetzugänge und das WLAN am Flughafen). Ob es bei privaten Anschlüssen auch möglich ist, weiß ich jetzt nicht - Email, Messenger und Videokonferenz kriegen "unsere" Chinesen aber auf alle Fälle auch von zuhause aus hin.

.cn kann man übrigens (zu fürstlichen Preisen) auch bei United Domains bestellen, hier steht noch etwas zu den Besonderheiten.
 

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Hallo Whistler,

vielen Dank für deine Informationen. Die Registrierung sollte eigentlich über INWX laufen. Mit den Marktpreisen für .cn habe ich mich allerdings noch nicht näher beschäftigt.

Kannst du bezüglich eines chinesischen Zugangsproviders eine Empfehlung geben?

mfG
Thorsten
 

Whistler

Blog Benutzer
Für eine echte Empfehlung kenne ich den Markt zu wenig, aber unser chinesischer Partner ist bei Beijing Hayuxingshegn Co., Ltd.
/29er Subnetz mit festen IPs, Mail-Server, Webmail und ein paar andere Webseiten, VPN usw.

Die Domains liegen bei HiChina Zhicheng Technology Co., Ltd., wobei ich aber zumindest die, mit denen ich direkt zu tun habe, per A und MX auf einen deutschen Server zeigen lasse. Grund ist, daß damals die Kosten nur ein Bruchteil dessen waren, was wir in Deutschland bezahlt hätten - von der Admin-C-Problematik mal ganz abgesehen.
 

Firewire2002

Registered User
Vielleicht ist in diesem Zusammenhang auch noch die heutige News von InterNetworX interessant:
http://www.inwx.de/de/news/186 said:
Treuhandservice für .CN Domains

Ab sofort haben Sie mit unserem Treuhandservice für .CN Domains die Möglichkeit, die Registrierung einer .CN Domain ohne Sitz in China vorzunehmen. Es sind keine weiteren Dokumente notwendig. Bisher war die Registrierung ausschließlich Unternehmen und Organisationen vorbehalten, welche ihren Sitz in China haben. Um den Treuhandservice nutzen zu können, erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Domain von China aus nicht erreichbar ist. Die Registrierung mit dem Treuhandservice erfolgt innerhalb von zwei bis drei Werktagen. Dieser Service steht Ihnen für 59,90 (netto: 50,34) EUR pro Jahr zur Verfügung.
 
Top