Primergy TX150 S7 Überspannungsschaden?! Netzteilfrage.

marcel84

New Member
Hallo, erst einmal DANKE FÜR DIESE ART VON FORUM. Ich Google schon eine Weile. Leider ist meine Frage so speziell dass ich garnicht weiss wie genau ich suchen soll. ICh hoffe IHR könnt mir da behilflich sein. :)

Ich bin seit anfang 2019 in einem Betrieb für die IT Zuständig. Habe mit Serven nur bedingt erfahrung, daher auch super glücklich dieses Forum entdeckt zu haben. :-*

Hier wurde ein Serveraustausch bedingt durch einen "Überspannungsschaden" vorgenommen. Ich habe diesen jetzt auseinander genommen und kann eigentlich nichts erkennen. An den Strom angeschlossen und bei dem Netzteil leuchtet eine gelbe LED. Jetzt habe ich die Vermutung dass "nur" das Netzteil durchgefeuert ist. Doch bevor ich jetzt ein neues für den Server passendes Kaufe (ala https://www.ebay.de/itm/Fujitsu-Primergy-TX150-S7-Netzteil-HP-S4701E0-470W-A3C40098544-Power-supply-/263083373696) wollte ich testen ob es wirklich an dem Netzteil liegt. Daher habe ich mir überlegt ein Netzteil zum Testen anzuklemmen um zu schauen ob das Board anläuft. Ist es wie bei einem Desktop PC einfach möglich ein "fremd" Netzteil anzuschliessen oder MUSS es so ein Netzteil wie oben beschrieben sein. Es könnte nämlich auch der Controller sein der hinter den Netzteilen sitzt der Defekt ist. Fragen über Fragen. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Ich bedanke mich jetzt schon einmal für die Antworten und wünsche euch einen schönen Tag.

LG Marcel
 

marce

Active Member
Normalerweise brauchst Du ein Netzteil vom Serverhersteller - gut möglich, daß dort zwar auch nur die "üblichen" Spannungen rauskommen, meist ist der Anschluss aber so speziell, daß nur ein solches passt.

Davon abgesehen - Tod durch Überspannung endet meist nicht im Netzteil sondern frisst sich gerne mal durch das komplette System durch, auch ohne dass man optisch irgendwas erkennt.
 

GwenDragon

Registered User
Bei Überspannung kann auch schon mal Mainboard und/oder Festplatten was abbekommen. Also zur Sicherheit der Daten komplett die Hardware wechseln.

Warum musst du nach einem Überspannungschaden das Netzteil austauschen?
Die Firma sollte am Gerät Überspannungsfilter, eine gegen Überspannung allgemein abgesicherte (Verteiler) sowie gut geerdete Hauselektrik, und eine Versicherung haben damit Überspannung Hardware ersetzt wird.
 

d4f

Müder Benutzer
Wie bereits von anderen geschildert, muss der Überspannungsschaden sich nicht auf das Netzteil beschränken - oder dieses gar nicht erst zerstört haben, dafür aber nachfolgende Komponenten.

Erster Versuch: Netzteil getrennt anschalten
Generell sind Netzteile, auch wenn sie mit dem Server kommunizieren, PIn-anschaltbar. Das Rätsel ist rausfinden welcher Pin zum Anschalten notwendig ist und ob dabei ein Widerstand oder ein direktes Kabel verwendet werden muss. Google hilft hier weiter. Dann liefert das Netzteil 12V auf der Hauptschiene. Wenn es nicht angeht ist die Anleitung falsch oder das Netzteil kaputt.
 

marce

Active Member
... und selbst gemessene "saubere 12V" sagen dann noch nichts darüber aus, ob das Ding damit dann auch im realen Betrieb dauerhaft, zuverlässig und gesichert das liefern kann.

... und ja, Überspannung kann auch bei geregelter Stromversorgung durchaus mal vorkommen. Strom selbst kann schon viele lustige Dinge und in Verbindung mit anderen, parallel angeschlossnenen Verbrauchern wird's noch viel lustiger.
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Du kannst das Netzteil gänzlich ohne Mainbord betreiben.
Wichtig ist nur, dass von Anfang an eine Last angeschlossen ist.
Nicht jedes Schaltnetzteil lässt sich ohne Last betreiben.

Die Pinbelegung findest du hier: https://en.wikipedia.org/wiki/ATX
Der Pin 16 muss auf Masse gezogen werden, damit das Netzteil an geht.

Um das Netzteil dann zu testen, müsstest du überall Lasten anlegen und kontrollieren, ob die Spannung gehalten wird.
Dann würde ich noch die Welligkeit des Stroms prüfen. Bei den Tests sollte alles innerhalb der Spezifikation des Netzteils stattfinden.

Wirtschaftlicher ist es aber, direkt ein neues Netzteil zu kaufen, anstatt Stundenlang einen Fehler am Netzteil zu suchen, wo vielleicht gar keiner ist.
Das erinnert mich an jemanden, der unbedingt einen ganzen Tag nach einem billigerem Produkt gesucht hat. Unterm Strich haben seine Lohnkosten die Ersparnisse aufgefressen.
 

marce

Active Member
Die Pinbelegung findest du hier: https://en.wikipedia.org/wiki/ATX
Der Pin 16 muss auf Masse gezogen werden, damit das Netzteil an geht.
Die Standard-ATX-Belegung bringt ihm hier herzlich wenig. Schau Dir den verlinkten Ebay-Artikel mal an - das ist ein klassisches HotSwap-Netzteil eines Servers, ggf. braucht's dafür auch noch die entsprechende "Box" drumherum, in der z.B. die Versorgung durch 2 Netzteile geregelt wird.

Edit meint übrigens, daß ich genau dieses NT aus dem Ebay-Artikel nicht haben wöllte - dafür hat mir die Kontaktplatine eindeutig eine zu braune Färbung...
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Die Belegung ist auch kein Geheimnis. Dennoch würde ich ein neues Netzteil kaufen und nicht bei E-Bay.
 

d4f

Müder Benutzer
... und selbst gemessene "saubere 12V" sagen dann noch nichts darüber aus, ob das Ding damit dann auch im realen Betrieb dauerhaft, zuverlässig und gesichert das liefern kann
Ich ging/gehe davon aus dass der TE das Gerät aus Interesse / zum Testen analysiert. Es wurde ja erwähnt dass der Server ausgetauscht wurde - ein -möglicherweise- kaputter Server ist immer eine gute Testbench und lernen kann man auch bei fehlgeschlagenen Reparaturversuchen viel :)

Wenn das Netzteil es im Leerbetrieb nicht schafft auf 12V zu kommen oder selbst in der Multimeter-Anzeige "pendelt" sind die Zerhacker vermutlich hin oder es liegt ein Kurzschluss vor. Ist im Standbetrieb 12V erreicht aber bei Anlegen eines Verbrauchers dies nicht mehr der Fall sind es höchstwahrscheinlich die Kondensatoren. Austausch ist aber sogar erfahrenen Elektroniker nicht zu empfehlen.
-> Bei kaputtem Netzteil ist der Server selbst potentiell noch funktional. Ersatz besorgen und testen falls rentabel.

Ein guter erster Last-Test für Netzteil sind übrigens ohmische Verbraucher (Widerstände). Bspw die Heizbette von 3D-Drucker welche im Schnitt 10Amp auf 12V ziehen ;)
 

Top