Elite-portal.de/Erfahrungen

Nino1103

New Member
Hallo

ich weis nicht ob die tatsachen jetzt extra verdreht werden oder warum das hier so ein Thema ist.

Die Leute die freiwillig was tun haben keine Verpflichtung und müssen auch nicht jeden tag da sein.Auch haben diese keine festen Arbeitszeiten ,Stunden die sie erfüllen müssen.Ich versuche hier mich zu Vorwürfen zu äussern,erkundige mich dann auch noch bei allen offizellen Stellen und was kommt hier nur noch mehr Vörwürfe.Alles das sind nun fakten ich habe heute mit allen offizellen Stellen den halben Tag Telefoniert damit ich das hier klarstellen kann.

Ich bin jeden Tag 16 Stunden da ,ich habe einen Angestellten und das reicht ohne Probleme aus.

Und zu meinem geschäftsmodell will ich anmerken das es nicht jedem gefallen muss,allerdings ist der kunde bei uns König und wir versuchen unsere Kunden zu schützen.


Mit freundlichen Grüßen

Elite-Portal
 

PapaBaer

Registered User
allerdings ist der kunde bei uns König und wir versuchen unsere Kunden zu schützen.
Punkt 1: Dein Unternehmen wirft nicht genug Umsatz ab, um deine Mitarbeiter auch nur annähernd zu vernünftigen Löhnen zu beschäftigen. Du kannst sie sogar eigentlich gar nicht bezahlen.

Punkt 2: Deine Mitarbeiter arbeiten auf freiwilliger Basis und können jederzeit, inklusive KnowHow, das Unternehmen verlassen. Du hast keine Garantie, dass du im Ernstfall genügend qualifiziertes Personal hast.

Fazit: Für jeden Kunden ist es sowohl aus finanzieller, als auch aus qualitativer Perspektive ein enormes Risiko, sich auf dein "Geschäftsmodell" einzulassen. Der beste Schutz für Kunden ist es, sich an ein solider aufgestelltes Unternehmen zu wenden.
 

svenr

Registered User
Servur Nino1103,

es ist halt ein hartes Gewerbe, ich finde es gut und auch sinnvoll, dass Du hier Stellung beziehst.
Ebenso ists wichtig, dass Du all diese Anrufe getätigt hast, eben aufgrund der hier geäußerten Kritik.
D.h. halt aber noch nicht, dass dein Weg vorbei ist. Du bist nunmal in ein Gewerbe reingelaufen mit viel Risiko und Verantwortung bei dem der Kunde aber auch Sicherheit will, verständlicherweise. Der Markt ist übersättigt, daher sind die Worte hier nicht ungerechtfertigt.

Du brauchst halt Alleinstellungsmerkmale, denn wenn ich das nun richtig lese ist dein Plan ja zu expandieren.

Und bis dahin ist es ein weiter Weg.

Davon ausgehend, dass Du ein guter Admin bist, erscheint es mir so, dass Du in das Business relativ zügig reingelaufen bist. Deinen Beiträgen ist zu entnehmen, dass Du zwar durchaus versucht hast das alles sauber zu starten. Du hast Dich beraten lassen. Aber es gehört halt doch noch eine Menge mehr dazu und das wird Dir hier um die Ohren gehauen.

Nimm die konstruktive Kritik an und mach was draus.

Gruß Sven
 

Nino1103

New Member
Hallo svenr

ja da gebe ich dir recht das nicht alles so ist wie ich will ist richtig.

Erst geht es um die agbs, dann um das Impressum, jetzt sind die Sachen geklärt dann, erzählt man das wir nicht genug finanzelle Mittel haben um Mitarbeiter zu zahlen.

Also noch mal für deinen vorgänger.

Hallo PapaBaer

1.Ich habe Festangestellte
2.Haben wir einen Techniker im RZ vor Ort 24/7
3.Die Hardware ist Eigentum der Firma Elite-Portal
4.2 Mitarbeiter als angestellte reichen aus um alle Kunden 7 Tage die Woche 24std zu betreuen.Da ich allein schon jeden Tag 16std pro Tag, 7 Tage die Woche meiner Arbeit nachgehe
5.Ich mache das nicht als Nebentätigkeit sondern Hauptberuflich

Was ich an Geld verdiene werde ich hier bestimmt nicht preisgeben

Was die Verträge angeht habe ich eingesehen, dass wir da was ändern, den ab jetzt werden diese Sachen durch einen Rechtsanwalt aufgesetzt.

Die AGBS,Impressum,Datenschutz erklärung werden vom Händlerbund neu gemacht.

Also ich denke ich bin auf alles eingegangen und habe auch gehandelt andere hätten einfach garnichts gemacht.Und wenn du von grossen Anbieter sprechen tust dann bitte ich gebe dir gerne mal was zum testen dann kannst du mal vergleichen und dann hier deinen test Posten.Das gilt natürlich auch für alle anderen hier.Einfach pn oder im Support TS3 melden.Überzeugt euch selbst.

Mit freundlichen Grüßen

Elite-Portal
 

s24!

Registered User
2 Mitarbeiter als angestellte reichen aus um alle Kunden 7 Tage die Woche 24std zu betreuen.Da ich allein schon jeden Tag 16std pro Tag, 7 Tage die Woche meiner Arbeit nachgehe
Preisfrage: Was passiert, wenn du ausfällst? Für mehrere Wochen? Kann dein Mitarbeiter deine 16 Stunden täglich auch noch übernehmen oder wird's dann vielleicht etwas eng?
 

TerraX

Active Member
Wer 7 Tage die Woche 16h pro Tag arbeitet, hat bald ein gesundheitliches Problem und ein Privatleben sowieso nicht. Das ganze Modell steht auf tönernen Füßen.
 

d4f

Müder Benutzer
Jungs, ich gebe euch zwar Recht dass ein Einzelunternehmen (respektiv Firmen welche auf der Präsenz des Einen beruhen) immer "gefährlich" leben und auch für deren Kunden ein Risiko sind... ABER:

Unabhängig davon was ich von diesen Ideen und Umsetzungen halten mag, er gibt sich Mühe seine Firma korrekt auf zu setzen auch wenn es (noch) an Know-How fehlt. Gebt ihm doch eine Chance sich am Markt zu beweisen - auch wenn es wie schon von Anderen angesprochen doch recht schwer sein wird.

Ich kenne übrigens noch die eine oder andere Firmen die hier im Forum privat/beruflich vertreten sind wo der Ausfall einer einzigen Person einem GAU ähnlich kommt. Diese Risiken hat ein kleines Unternehmen immer und genau diese Risiken soll/muss der Kunde sich bewusst sein - zeitgleich mit den Vorteilen bei einem kleinen Anbieter zu sitzen.

//just my 2 cent
 

Nino1103

New Member
Hallo d4f,TerraX und s24!

Natürlich würde das für den Mitarbeiter (Angestellten nicht einfach sein,Auch für mich würde es nicht einfach sein wenn dieser nicht mehr da ist aber ich finde das es doch zu schaffen ist.Es kommt natürlich auf die Arbeitseinstellung an,Ich mache das jetzt seit 3 Jahren,Ich habe das bis jetzt noch nicht anderes gemacht.

Was denkt ihr den wie andere vorgehen z.b. G-Portal,g-factory.de,gc-server.de,shark-systems.de, gamerzhost.de ?

Meint ihr die haben überhaupt Festangestellte ?

Bitte bleibt doch auf dem Boden,was ist wenn ein Selbstständiger Gartenlandschaftsbauer krank wird der nur einen Angestellten hat,oder ein Mauerer ?

Das alles die selbstständigkeit an sich ist immer ein risiko allerdings hatten wir in 3 jahren noch nicht einmal das Problem obwohl ich auch in dieser zeit durch einen Fussball unfall 3 wochen im Krankenhaus gelegen habe.Auch von dort kann man arbeiten.

Wie gesagt ich denke das hat was mit der einstellung zu tun,lösungen gibt es immer wenn man sie sucht.Aber selbst wenn ich garnicht arbeiten könnte wäre ich sofort in der lage noch einen Mitarbeiter anzustellen.

So jetzt möchte ich das hier auch dabei belassen,wer uns testen will kann uns gerne im ts3 aufsuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Elizte-Portal
 

infinitnet

New Member
Bitte bleibt doch auf dem Boden,was ist wenn ein Selbstständiger Gartenlandschaftsbauer krank wird der nur einen Angestellten hat,oder ein Mauerer ?
Das ist kein passender Vergleich, wie du eigentlich selbst bemerken solltest. Auf die Lauffähigkeit deiner Server könnte theoretisch ein ganzes Unternehmen angewiesen sein. Sollte es hier zu längeren Ausfällen kommen, kann das schnell in einer Katastrophe und ggf. Schadensersatzforderungen enden. Von einem Gärtner/Maurer ist man weniger abhängig und es ist nicht schwer selbigen zu wechseln, falls etwas schief läuft.

Ich kenne übrigens noch die eine oder andere Firmen die hier im Forum privat/beruflich vertreten sind wo der Ausfall einer einzigen Person einem GAU ähnlich kommt. Diese Risiken hat ein kleines Unternehmen immer und genau diese Risiken soll/muss der Kunde sich bewusst sein - zeitgleich mit den Vorteilen bei einem kleinen Anbieter zu sitzen.
Ich weiß zwar nicht, auf welches Unternehmen genau sich deine Aussage bezieht, allerdings kann man das keineswegs derart pauschalisieren. r00t-Services ist beispielsweise auf ausländische Kunden ausgerichtet - nur etwa 10% des Umsatzes werden durch Kunden im Inland oder Privatpersonen aus der EU erzielt. Dadurch ist es möglich trotz deutlich höherem Umsatz noch unter die Kleinunternehmerregelung zu fallen und somit von der Umsatzsteuer befreit zu bleiben, was sich im Vergleich zu anderen Unternehmensformen zumindest in der Startup-Phase positiv auf die Preise auswirkt, was sowohl für's Marketing als auch für einen Teil der Kunden ein nicht zu übersehender Vorteil ist. Aufgrund des in Englisch gehaltenen Supports kann man auch weitaus kostengünstiger eine sachkundige und ausreichende Belegschaft aufstellen (Stichwort Outsourcing, wobei man da natürlich vorsichtig sein muss).
Der Gedanke Klein-/Einzelunternehmen = zu wenig Umsatz für anständiges und/oder ausreichendes Fachpersonal ist also nicht zwingend richtig, wenn auch wahrscheinlich bei einem Großteil der Fälle zutreffend.
 

PapaBaer

Registered User
Ich kenne übrigens noch die eine oder andere Firmen die hier im Forum privat/beruflich vertreten sind wo der Ausfall einer einzigen Person einem GAU ähnlich kommt. Diese Risiken hat ein kleines Unternehmen immer und genau diese Risiken soll/muss der Kunde sich bewusst sein - zeitgleich mit den Vorteilen bei einem kleinen Anbieter zu sitzen.
Ich denke was hier so besonders aufstößt ist die Mischung aus dem Risiko eines Einzelunternehmens und der Tatsache, dass hier Leute als "Ehrenamt" zusätzlich Leistung einbringen. Das ist eine Alarmglocke, bei der eine Alarmglocke schellt. Es gibt, wie du richtig bemerkst, eine Menge Einzelkämpfer, die hier im Forum durchaus solide Dienste anbieten.

Was denkt ihr den wie andere vorgehen z.b. G-Portal,g-factory.de,gc-server.de,shark-systems.de, gamerzhost.de ?
Warum nur muss ich bei dieser Aufzählung so laut lachen und bin so garnicht überrascht??? Und warum ist das mal wieder ausschließlich Gamer-Fraktion???

Ich rede von SERIÖSEN! und SOLIDEN! Unternehmungen.
 
...Wie gesagt ich denke das hat was mit der einstellung zu tun,lösungen gibt es immer wenn man sie sucht.Aber selbst wenn ich garnicht arbeiten könnte wäre ich sofort in der lage noch einen Mitarbeiter anzustellen....
Mit freundlichen Grüßen

Elizte-Portal
Man sollte, wenn man der deutschen Rechtschreibung und Zeichensetzung nicht fähig ist, zumindest den eigenen Firmennamen richtig schreiben können.....

Einstellung, Lösungen, Lage sind Substantive und werden Großgeschrieben. Nach einem Komma setzt man ein Leerzeichen und "gar nicht" wird "gar nicht" zusammengeschrieben, um nur mal die Fehler aus dem letzten Post zu korrigieren.
 

Ben.

Registered User
Jetzt lasst ihn doch in Ruhe. Er hat reagiert und gelobt Besserung. Der Rest ist ja seine Sache. Und beschwert euch doch nicht, wenn er davon leben kann. Ihr müsst ja bei ihm nicht Kunde werden.

Als Einzelunternehmer bist du immer der Verlierer im Vergleich mit den Grossen. Aber lasst ihn doch mal gross werden. Einen Mitarbeiter hat er ja schon mindestens.

EDIT: Ich kenne grosse Unternehmen mit über einem Dutzend Mitarbeiter und da schafft es keiner eine Kündigung zu bestätigen.
 

nexus

Active Member
Man sollte, wenn man der deutschen Rechtschreibung und Zeichensetzung nicht fähig ist, zumindest den eigenen Firmennamen richtig schreiben können.....

Einstellung, Lösungen und Lage sind Substantive und werden großgeschrieben. Nach einem Komma setzt man ein Leerzeichen und "gar nicht" wird "gar nicht" zusammengeschrieben, um nur mal die Fehler aus dem letzten Post zu korrigieren.
Man sollte, wenn man korrekte Orthographie und Satzbau nicht perfekt beherrscht, es tunlichst sein lassen, solche Defizite bei anderen Menschen zu monieren.
Und davon mal abgesehen, Klugscheißerei ist hier nicht wirklich zielführend und hilft dem TO nun wirklich nicht weiter...
 

TerraX

Active Member
+1 zu den Ausführungen von Ben.

Ich plädiere für ein Schließen dieses Threads; m.E. ist inzwischen alles gesagt worden.
 

Top