Wie bringe ich meine fertige Webseite am einfachsten online?

Masel

New Member
Hallo Leute,

seit einiger Zeit versuche ich ein scheinbar einfaches Problem zu lösen. Eine Webseite online zu bekommen, die über eine gemietete Domain abzurufen ist.

Frontend: Angular
Backend: .Net Core 5.0
Datenbank: PostgreSQL

Ich habe es dafür schon über einen gemieteten Linux-Server versucht. Leider wurde es hier (für mich) sehr schnell zu kompliziert, alles einzurichten. Danach versuchte ich es über einen einfachen Webspace-Dienst, der aber zu limitiert war, um Anwendungen zu starten. PostgreSQL wurde ebenfalls nicht unterstützt. Anbieter ist hier IONOS.
Zumindest läuft hier noch das Frontend (MOD: URL entfernt.)
Microsoft Azure ist für mich keine Option, da dieser Dienst viel zu teuer ist für meine kleine Webseite.

Meine letzte Lösung wäre nun ein Windows-Server über den ich per Remote-Desktop zugreife und alles wie gewohnt (mit Maus und Tastatur yey) einrichte und irgendwie ans Netz bringe.
Bevor ich hierfür aber einen Server anmiete, wollte ich hier vorher fragen:

Gibt es eine einfache und günstige Variante, meine Webseite online zu bekommen? Nennt mir gerne auch Hosting-Partner, bei denen es möglich ist. Das sollte doch heutzutage nicht schwerer sein, als sich die Schuhe zuzubinden.

Seid bitte nicht zu streng zu mir :)
Ich bedanke mich im Voraus
Masel
 
Last edited by a moderator:

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Gibt es eine einfache und günstige Variante, meine Webseite online zu bekommen? Nennt mir gerne auch Hosting-Partner, bei denen es möglich ist. Das sollte doch heutzutage nicht schwerer sein, als sich die Schuhe zuzubinden.

MOD: Die Verlinkung zu deinem Projekt entferne ich einmal aus deinem Post. Spielt für die Problemlösung keine Rolle.
 

Masel

New Member

MOD: Die Verlinkung zu deinem Projekt entferne ich einmal aus deinem Post. Spielt für die Problemlösung keine Rolle.
oh sorry, sollte keine Werbung sein. Nur der Beweis, dass schon etwas Know-How da ist :)
 

d4f

Kaffee? Wo?
AngularJS ist ein reines HTML5-Framework, es bedarf also keinerlei besonderen Umgebung dafür.
DotNet und Postgres sind beide zwar nicht exotisch aber deutlich weniger "klassisches Webhosting" und eine etwas ungewöhnliche Kombination als MSSQL.

Falls es hier nicht um ein kommerzielles System mit entsprechendem Support-Bedarf oder um ein grösseres Projet mit vielen Benutzer geht, ist Uberspace imho ein sehr guter Anlauf für einen ersten Start.
DotNet Core wird nativ unterstützt: https://manual.uberspace.de/lang-dotnet/
Postgres kann man in seinem eigenen Konto nach Dokumentation installieren: https://manual.uberspace.de/database-postgresql/

Anmerkung zu Postgres: da es eine eigene Installation ist, bist du natürlich für Updates (im Guide beschrieben) als auch Backups selber verantwortlich. Normale file-level Backups wie der Webhoster sie vornimmt sind bei Datenbanken für ein Restore nicht funktional, du brauchst Cronjob-gesteuerte SQL-Dumps zusätzlich.
 

Masel

New Member
AngularJS ist ein reines HTML5-Framework, es bedarf also keinerlei besonderen Umgebung dafür.
DotNet und Postgres sind beide zwar nicht exotisch aber deutlich weniger "klassisches Webhosting" und eine etwas ungewöhnliche Kombination als MSSQL.

Falls es hier nicht um ein kommerzielles System mit entsprechendem Support-Bedarf oder um ein grösseres Projet mit vielen Benutzer geht, ist Uberspace imho ein sehr guter Anlauf für einen ersten Start.
DotNet Core wird nativ unterstützt: https://manual.uberspace.de/lang-dotnet/
Postgres kann man in seinem eigenen Konto nach Dokumentation installieren: https://manual.uberspace.de/database-postgresql/

Anmerkung zu Postgres: da es eine eigene Installation ist, bist du natürlich für Updates (im Guide beschrieben) als auch Backups selber verantwortlich. Normale file-level Backups wie der Webhoster sie vornimmt sind bei Datenbanken für ein Restore nicht funktional, du brauchst Cronjob-gesteuerte SQL-Dumps zusätzlich.
Oh, vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich dachte immer mit Postgres fahre ich die sichere Schiene, weil das System zu den großen gehört. Aber gut zu wissen, dass es weniger klassisch ist in Verbindung mit DotNet.

Danke für den Tipp, ich schaue es mir gleich an! Und dass Datenbank-Backups dann erstmal manuell stattfinden, ist nicht das Problem.
Hauptsache es läuft erstmal.
 

d4f

Kaffee? Wo?
Ich dachte immer mit Postgres fahre ich die sichere Schiene, weil das System zu den großen gehört.
Absolut, Postgres ist ein sehr renommiertes und vor allem flexibles Datenbanksystem. Genau wie bei NetCore, Tomcat, ... wirst du aber wenige "Stangenwaren"-Webhoster mit Plest oder cPanel finden welche solche Setups unterstützten, und damit ist der Anfang sowohl aufwändiger als auch teurer. Solange du nicht auf Sybase oder DB2 setzt... :p

Aber gut zu wissen, dass es weniger klassisch ist in Verbindung mit DotNet.
Ich will nicht behaupten dass es exotisch ist, aber generell bilden sich etabliertere Partnerschaften. PHP-Mysql, DotNet-MSSQL, Java-Mülltonne.
Abseits dieses "Mainstream" ist dein Aufwand potentiell höher.
 
Top