Welches 2H Server-Netzteil für NAS mit 10 HDD´s

___elvis___

New Member
Ich will meine HDD´s zusammenfassen und in ein 19" Gehäuse bauen um dann mit OpenMediaFault ein NAS aufzubauen.

Als Gehäuse habe ich das 2HE 19" Inter-Tech IPC 2412 mit 12 HotSwap Laufwerken ausgesucht.

Angeschlossen werden max. 10 HDDs, da das Board (ASUS B150M-K D3) 6 Sata-Anschlüsse hat und vier zusätzlich über einen PCI-Express-Controller kommen.

Jetzt benötige ich dafür ein 2HE Server-Netzteil. Das Netzteil sollte natürlich zum einen genug Leistung haben um 10 HDD´s und Lüfter zu betreiben, möglichst leise und und stromsparend sein :p da 24/7 Einsatz.

Jemand ein Tipp für mich?

DANKE
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Zum Gehäuse:
eine Website, die dieses Gehäuse verkauft, schreibt explizit:
Bitte beachten Sie:
Die mitgelieferten Backplanes eignen sich nur für den Betrieb an einem SAS-Controller mit SFF-8087 Anschluss.
Für den Betrieb mit einem SATA-Controller bitte die optionalen gekreuzten SFF8087 zu 4x SATA-Kabel in entsprechender Anzahl mitbestellen.

HINWEIS
Beim Einsatz dieses Produktes in Verbindung mit Intel Onboard SATA-Controllern muss der Controller im Raid-Mode oder die Ports des Controllers explizit auf Hotplug / externer Port eingestellt werden. Sind die Einstellungen nicht verfügbar, ist ein fehlerfreier Betrieb unter Umständen nur mit einem zusätzlichem SATA-Controller möglich.
Das solltest Du beachten. Eine Verwendung dieses Gehäuses mit Raid Controllern, die SFF-8087 Anschlüsse haben wird empfohlen. Mit einem solchen wäre auch eine bessere Schreibperformance in Raid5/6 Modi zu erwarten.

Zum Thema "möglichst leise und stromsparend":

Dir ist bewußt, dass Du Dir ein Server 19" Gehäuse kaufst? Die vier Lüfter, die hier eingebaut werde, sind normalerweise laut wie ein Föhn und haben einen Durchsatz, der selbigem kaum nachsteht, da sie mitunter auch dazu verwendet werden, die CPU passiv zu kühlen und die Abwärme der Festplatten abzutransportieren. Da ist ein "möglichst leises und stromsparendes" Servernetzteil ziemlich irrelevant.

Davon abgesehen baut man ein 19" Gehäuse normalerweise platzsparend in ein Rack ein. Ist ein solches vorhanden? Wenn nicht, ist der 19" Formfaktor unnötig und im Fall von "möglichst leise und stromsparend" sogar hinderlich.
 

___elvis___

New Member
Klar weis ich das ich ein 19" Gehäuse kaufe. Das ganze kommt in ein 19" Labor Rack. Also weitestgehend offen mit 24Port Patchpanel und Switch.

Im ersten Aufschlag wird das im Büro stehen müssen, wo auch gearbeitet wird. Die Lüfter werde ich ggf. tauschen gegen leisere, mal sehen.

Grundsätzlich ist schon klar, dass das da nicht hin gehört und eigentlich seperat steht. Im Augenblick technisch aber nicht möglich. Wir brauchen aber jetzt den Speicherplatz. Und erstmal eine Kauf-NAS anzuschaffen ist keine Option. Jetzt werden aktuell neue Netzwerkverkabelungen gelegt..., also machen wir alles zusammen.

Ein "möglichst leises und stromsparendes" Server-Netzteil war auch mehr ironisch gemeint, deswegen der Smiley.

Hast du auch ein Tipp für ein entsprechendes Netzteil?
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Im ersten Aufschlag wird das im Büro stehen müssen, wo auch gearbeitet wird. Die Lüfter werde ich ggf. tauschen gegen leisere, mal sehen.
Die Lüfter sind ausgelegt, Server-CPUs, die im Luftstrom liegen, mit hohen Drehzahlen passiv zu kühlen. Die Festplattenkäfige sind ferner auf die vorhandenen Lüfter ausgelegt. wenn Du hier etwas austauschst, bringst Du den ganzen Wärmehaushalt im Gehäuse durcheinander, mit dem Risiko, dass Dir Komponenten überhitzen. Entweder kaufst Du ein Servergehäuse und betreibst das dann standesgemäß, oder Du baust einen Tower und kühlst den wie dort vorgesehen. Manche Towergehäuse kann man auch umlegen und in 19" Racks montieren.

Und erstmal eine Kauf-NAS anzuschaffen ist keine Option. Jetzt werden aktuell neue Netzwerkverkabelungen gelegt..., also machen wir alles zusammen.
Hä? Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun. Und natürlich ist ein Kauf-NAS eine Option, das wäre nämlich das vernünftigste und muss auch nicht viel mehr kosten als der Server hier. Siehe z.B. Synology RS2416+ ( https://geizhals.de/synology-rackstation-rs2416-a1326312.html ).

Dein Mainboard ist ein Desktop Mainboard, das nicht auf Dauerbetrieb ausgelegt ist! Ohne Remoteverwaltung wie IPMI, iDRAC etc. Wie stellst Du Dir das später vor? Immer Monitor, Maus und Tastatur neben / im Rack haben? Wenn Du schon unbedingt einen Server selbst bauen willst, dann nimm wenigstens ein Servermainboard mit IPMI, z.B. von Supermicro ( https://www.supermicro.nl/products/motherboard/Core/index.cfm#1151 ) mit 1151 Sockel und einen Xeon Prozessor (oder einen anderen Sockel).

Hast du auch ein Tipp für ein entsprechendes Netzteil?
Du brauchst für das Gehäuse wohl
Montagesatz 1U, für FlexATX Netzteile; Art.-Nr. 88885341

und dann besorgst Du Dir ein FlexATX Netzteil mit ausreichend Power bei den üblichen Verdächtigen. Das 250W Netzteil, das zu dem Gehäuse angeboten wird reicht nirgendwohin.

Insbesondere die 12V Schiene hat beim Einschalten zu kämpfen, daher solltest Du diese Schiene besonders gut auslegen. Festplatten brauchen beim Anlaufen ein Mehrfaches ihres Anlaufstroms. Ich würde mindestens ein 750W Netzteil nehmen.
 

Top