Webserver 2010

Welchen webserver verwendet ihr ?

  • Apache/2

    Votes: 110 92.4%
  • Microsoft

    Votes: 10 8.4%
  • Sun

    Votes: 1 0.8%
  • Nginx

    Votes: 20 16.8%
  • NCSA

    Votes: 0 0.0%
  • Google

    Votes: 0 0.0%
  • Lighttpd

    Votes: 26 21.8%
  • Cherokee

    Votes: 2 1.7%
  • Litespeed

    Votes: 2 1.7%
  • Anderer

    Votes: 5 4.2%

  • Total voters
    119

C93

Registered User
Hallo Leute !

Da die letzte Umfrage zum Thema webserver schon über 3 Jahre her ist, habe ich mich kurz darauf entschlossen eine neue zustarten :)

Bezugswerte habe ich von Netcraft genommen.

Ich setze persönlich lighttpd ein ! Weil meine Internetseite einen recht hohen Besucheranzahl hat mit vielen gleichzeitigen Verbindungen.
 
D

DerMitSkill

Guest
Frage: Ist der Google Webserver frei erhältlich und kann von jedermann genutzt werden? :confused:
 

Ben.

Registered User
Auf den alten Systemen kommt lighttpd zum Einsatz, auf den neuen Systemen nur mehr nginx.

Der Grund: lighttpd hat Qualitätsprobleme.

Nginx ist mindestens genauso performant, bietet mehr Möglichkeiten und ist bei weitem weniger fehlerbehaftet als lighttpd.

Apache nutze ich nur auf Systemen, auf denen es aus div. Gründen nicht anders geht.
 

daemotron

New Member
Hmm, bei mir steht mittlerweile eine ganze Batterie verschiedener Webserver zu diensten. Diverse Apachen werkeln als Reverse Proxy und einfache WAF sowie als Unterbau für Python-Anwendungen (mod_wsgi), Lighty für statische Sachen und PHP-Seiten. Diverse Zopes, Tomcat und ein selbst gebastelter Applikationsserver turnen auch noch rum. Dazu kommt noch Varnish, wobei der als reiner Reverse Proxy nicht so richtig zählen dürfte.

Tests mit Nginx und Gatling stehen immer noch auf meiner ToDo-Liste, aber da es keinen konkreten Anlass gibt, schiebt sich das immer wieder...
 

daemotron

New Member
Frage mich auch was der Unterschied zwischen Nginx und lighttpd ist ?!
Beide arbeiten mit nicht-blockierenden Sockets und sind daher für's Multiplexing nicht auf parallele Prozesse oder Threads angewiesen.

Lighty zieht das konsequent durch und arbeitet nur mit einem Prozess, während Nginx mehrere parallele Prozesse erzeugen kann, die jeweils wieder nicht-blockierend parallele Requests abarbeiten können.

Der große Unterschied ist also: Lighty nutzt nur einen CPU-Kern, Nginx kann bei Bedarf mehrere nutzen. Anders ausgedrückt: Nginx skaliert vertikal (mit mehr CPUs in einem System), Lighty hingegen nicht.
 

Xarem

Registered User
Nginx und Apache, je nach Anwendung.

Freundliche Grüsse
Xarem

--
Sent from my Nexus One using Tapatalk.
 

C93

Registered User
Beide arbeiten mit nicht-blockierenden Sockets und sind daher für's Multiplexing nicht auf parallele Prozesse oder Threads angewiesen.

Lighty zieht das konsequent durch und arbeitet nur mit einem Prozess, während Nginx mehrere parallele Prozesse erzeugen kann, die jeweils wieder nicht-blockierend parallele Requests abarbeiten können.
Lighty kann man doch auch mit mehreren Workerprozessen starten ? Muss man halt nur aufpassen mit den logdateien.
 

daemotron

New Member
Lighty kann man doch auch mit mehreren Workerprozessen starten ? Muss man halt nur aufpassen mit den logdateien.
Ja, das wurde nachgerüstet (AFAIR irgendwo zu Beginn der 1.4er Reihe). Allerdings wurde da nachträglich nur der Code für's forken reingebastelt, der Rest von Lighty wurde nie für SMP überarbeitet. Es funktioniert zwar (einigermaßen), aber mit einigen Modulen gibt es Probleme. AFAIK hat das auch niemand so richtig gründlich auf Sicherheitsprobleme abgeklopft (z. B. Race Conditions beim schreiben/lesen auf den Sockets) - aber vielleicht sehe ich das auch zu schwarz ;)
 
Top