• This forum has a zero tolerance policy regarding spam. If you register here to publish advertising, your user account will be deleted without further questions.

Webseite aufrufbar mit subdomain Hostnamen - unterbinden

dydu

New Member
Hallo Zusammen

Auf meine Server den ich als kleine Webagentur für meine Kunden Webseiten betreibe, ist mir aufgefallen, dass sich meine Webseite auch über den Hostname aufrufen lässt.
Meine Webseite darf aber nicht unter dem Hostname (als Subdomainname) aufrufbar sein.
serverA.meineWebagentur.ch - ist meine Seite aufrufbar
serverB.meineWebagentur.ch - ist eine Kundenseite zu sehen
serverC.meineWebagentur.ch - ist eine Kundenseite zu sehen

Ich habe 3 IP Adressen
IP 1 --> serverA --> für die Kunden webseiten --> gemeinsam genutzt
IP 2 --> serverB --> für die Kunden webseiten --> gemeinsam genutzt
IP 3 --> serverC --> meine Webseite --> dediziert

Eingegeben habe ich den Hostname:
serverC.meineWebagentur.ch
https://docs.plesk.com/de-DE/obsidi...rveradministration/servereinstellungen.59423/



Wo kann ich deaktivieren, unterbinden dass der Hostname im Domainnamen als Subdomain aufrufbar ist?
Vielen Dank für die Hilfe
 
Dann leg halt für beide Subdomins eigene, voneinander getrennte, Webhosts an...
Die Kundenseiten sind alle als eigene Webspace eingerichtet. Auch meine Seite hat einen eigenen Webspace. Eigene Servicpackete usw.
Verstehe deine Antwort nicht :rolleyes:
 
Also mit Server 1, 2 und 3 in Verbindung mit IP Adressen und vollqualifizierten Hostnamen habe ich so meine Zuordnungsschwierigkeiten. Ich gehe davon aus, du hast einen Server mit 3 IPv4 Adressen.

Nennen wir die Domains / Kunden / IPv4 Adressen der Einfachheit halber bitte mal:

Code:
www.kundeA.tld mit der IPv4 Adresse 123.123.123.123
www.kundeB.tld mit der IPv4 Adresse 123.123.123.123

www.deine-agentur.tld mit der IPv4 Adresse 123.123.123.120
Dies ist auch in Plesk als Servername eingetragen.

Was genau rufst du mittels Webbrowser auf? Was wird angezeigt und was sollte deiner Meinung nach angezeigt werden?
Wie lautet der Hostname deines Servers (also wirklich die Ausgabe des Befehls hostname)?

Hat dein Server auch IPv6 Adressen?
 
Ich gebe im Webbrowser ein:
anstelle des www.den servername serverA ein. (serverB)
also serverA.deine-agentur.tld nun kommt der Inhalt des Kunden.
In den Serversettings von Plesk habe ich serverC.deine-agentur.tld eingetragen

der eigentliche Hostname ist eine Buchstabenkombination, Du hast recht es ist nicht der Servername.

Ich habe in der DNS Cloud folgendes erfasst:
unter: deine-agentur.ltd:
serverA.deine-agentur.ltd. A 123.123.123.123
serverB.deine-agentur.ltd. A 123.123.123.123
serverC.deine-agentur.ltd. A 123.123.123.120

und: deine-agentur.net -- das ist eine andere Domainendung für den Namensserver
deine-agentur.net. NS ns3.deine-agentur.net.
deine-agentur.net. NS ns2.deine-agentur.net.
deine-agentur.net. NS ns1.deine-agentur.net.

Das Problem kommt wohl daher, dass ich diese subdomain in der DNS Cloud erfasst habe. Das muss ich doch so machen um den Namensserver zu betreiben. Verstehe ich das richtig?

Gibt es einen Lösungsweg, damit diese Subdomains nicht aufrufbar sind?
 
Last edited:
Nun hatte ich dir schon eine einheitliche Vorlage (Hostnamen / IP Adressen) an die Hand gegeben - jetzt kommst du wieder mit neunen Bezeichnungen. Schade!
 
Ist schwierig, wenn man aneinander vorbeiredet. Ich übersetzte mal kurz:
anstelle des www.den servername serverA ein. (serverB)

Anstelle des „www“, was? Was gibst du also nicht ein?

Code:
www.kundeA.tld
gibst du nicht ein, anstelle dessen gibst du:
Code:
www.deine-agentur.tld
ein? Dann verstehe ich den Zusammenhang mit „Server B“ aber nicht.

anstelle des www.den servername serverA ein. (serverB) also serverA.deine-agentur.tld nun kommt der Inhalt des Kunden.

Welches Kunden? kundeA
Code:
www.kundeA.tld
oder kundeB
Code:
www.kundeB.tld
?

Und aufgerufen werden sollte
Code:
www.deine-agentur.tld
? Ist dafür ein vHost Eintrag (in Plesk spricht man dann wohl von einem eingerichteten Hosting) vorhanden?

Ist diesem vHost die IPv4 Adresse 123.123.123.120 zugeordnet? Gibt es einen DNS A Eintrag für:
Code:
www.deine-agentur.tld IN A 123.123.123.120
Gibt es zusätzlich noch ein einen DNS AAAA Eintrag für den Host:
Code:
www.deine-agentur.tld

Wie erfolgt der Zugriff Clientseitig auf:
Code:
www.deine-agentur.tld
Per IPv4 oder IPv6?

Das wären erst einmal meine grundsätzlichen Fragen zur Zuordnung IP Adressen, DNS und Plesk Webhosting Einstellungen.
 
Last edited:
Ja das erkären ist nicht ganz einfach :) Danke dass du so geduldig bist.
Grundsätzlich läuft ja alles seit mehr els 2 Jahren einwandfrei bei mir und den Kunden mit und ohne www. alle Reccords sind eingerichtet.
Zuordnung IP Adressen, DNS und Plesk Webhosting Einstellungen sind Grudsätzlich richtig

Nun aber hat Google meinen domainnamen zusätzlich indiziert mit der Subdomain.
serverA.deine-agentur.tld serverB.deine-agentur.tld und serverC.deine-agentur.tld

(Habe eigenen Namensserver)
Da ich für den Namensserver diese Subdomains in meiner DNS Zone (serverA.deine-agentur.tld serverB.deine-agentur.tld und serverC.deine-agentur.tld) erfasst habe , verstehe ich nun auch wesshalb diese ansprechbar sind.
Dass ich bei den IP's der Kunden dann deren Texte sehe, macht Sinn, da ich ja mit dieser IP die Kunden betreibe.

DNS Zone 1 (deine-agentur.ltd)
Ich habe in der DNS Cloud für den Namensserver habe ich folgendes erfasst:
serverA.deine-agentur.ltd. A 123.123.123.123
serverB.deine-agentur.ltd. A 123.123.123.124
serverC.deine-agentur.ltd. A 123.123.123.120

DNS Zone 2 (deine-agentur.net. das ist eine andere Domainendung)
deine-agentur.net. NS ns3.deine-agentur.net.
deine-agentur.net. NS ns2.deine-agentur.net.
deine-agentur.net. NS ns1.deine-agentur.net.

Kann es leider nicht besser erkären.
Falls sich nichts besseres ergiebt, werde ich die Subdomains mit htaccess weiterleiten mal sehen wie weit ich damit komme :)
 
Last edited:
Ist schwierig, wenn man aneinander vorbeiredet. Ich übersetzte mal kurz:


Anstelle des „www“, was? Was gibst du also nicht ein?
Code:
www.kundeA.tld
gibst du nicht ein, anstelle dessen gibst du:
Code:
www.deine-agentur.tld
ein? Dann verstehe ich den Zusammenhang mit „Server B“ aber nicht.
ich gebe serverA.deine-agentur.tld ein und sehen die Webseite des KundenA
ich gebe serverB.deine-agentur.tld ein und sehen die Webseitet des KundenB
ich gebe serverC.deine-agentur.tld ein und sehen die Webseite Agentur
Welches Kunden? kundeA
Code:
www.kundeA.tld
oder kundeB
Code:
www.kundeB.tld
Und aufgerufen werden sollte
Code:
www.deine-agentur.tld
? Ist dafür ein vHost Eintrag (in Plesk spricht man dann wohl von einem eingerichteten Hosting) vorhanden?
Ja es ist für www.deine-agentur.tld ein eigenes Hosting vorhanden
Ist diesem vHost die IPv4 Adresse 123.123.123.120 zugeordnet?
Ja 123.123.123.120 zugeordnet
Gibt es einen DNS A Eintrag für:
Code:
www.deine-agentur.tld IN A 123.123.123.120
Ja 123.123.123.120
Gibt es zusätzlich noch ein einen DNS AAAA Eintrag für den Host:
Code:
www.deine-agentur.tld
Ja einen A Record
Wie erfolgt der Zugriff Clientseitig auf:
Code:
www.deine-agentur.tld
Per IPv4 oder IPv6?
IPv4
Das wären erst einmal meine grundsätzlichen Fragen zur Zuordnung IP Adressen, DNS und Plesk Webhosting Einstellungen.
 
Grundsätzlich wird dein Webserver als erstes über die IP-Adresse aufgerufen. In dieser Anfrage sendet der Browser die eingegebene Adresse mit, also z.B. serverC.meinewerbeagentur.ch (um mal bei Ausgangsposting zu bleiben). Nun schaut der Webserver in seiner Konfiguration nach, ob er einen VirtualHost-Eintrag für serverC.meinewebagentur.ch hat und wenn ja, zeigt er diese Seite an. Findet er keinen passenden EIntrag, nimmt er beim Apache den ersten VirtualHost-Eintrag und zeigt dessen Webseite an (die meisten anderen Webserver verhalten sich meines Wissens ähnlich). Wenn du im Browser nur die IP-Adresse seines Servers angibst, hast du das gleiche Verhalten.
Lege dir einen zusätzlichen Webhost für serverC.meinewerbeagentur.ch in Plesk an und stelle für diese ein, dass sie auf www.meinewerbeagentur.ch weiterleitet. Legen diesen als Default VirtualHost in Plesk fest oder plaziere ihn in der Reihenfolge an erster Stelle, falls das geht (ich nutze kein Plesk). Falls es nicht geht, verfahre mit jedem A/AAAA/CNAME, der nicht für Webseiten benötigt wird, genauso (also z.B. serverA.meinewerbeagentur.ch, serverB.meinewerbeagentur.ch, usw.). Statt der Weiterleitung kannst du natürlich auch jeweils eigene Webseiten mit einer Fehlermeldung anlegen o.ä. - das musst du für dich entscheiden, mein Default-VirtualHost hat eine Weiterleitung auf meine Hauptdomain...
 
Grundsätzlich wird dein Webserver als erstes über die IP-Adresse aufgerufen. In dieser Anfrage sendet der Browser die eingegebene Adresse mit, also z.B. serverC.meinewerbeagentur.ch (um mal bei Ausgangsposting zu bleiben). Nun schaut der Webserver in seiner Konfiguration nach, ob er einen VirtualHost-Eintrag für serverC.meinewebagentur.ch hat und wenn ja, zeigt er diese Seite an. Findet er keinen passenden EIntrag, nimmt er beim Apache den ersten VirtualHost-Eintrag und zeigt dessen Webseite an (die meisten anderen Webserver verhalten sich meines Wissens ähnlich). Wenn du im Browser nur die IP-Adresse seines Servers angibst, hast du das gleiche Verhalten.
ja wenn ich die IP eingebe habe ich dasselbige Verhalten (erst jetzt gesehen)
Lege dir einen zusätzlichen Webhost für serverC.meinewerbeagentur.ch in Plesk an und stelle für diese ein, dass sie auf www.meinewerbeagentur.ch weiterleitet. Legen diesen als Default VirtualHost in Plesk fest oder plaziere ihn in der Reihenfolge an erster Stelle, falls das geht (ich nutze kein Plesk). Falls es nicht geht, verfahre mit jedem A/AAAA/CNAME, der nicht für Webseiten benötigt wird, genauso (also z.B. serverA.meinewerbeagentur.ch, serverB.meinewerbeagentur.ch, usw.). Statt der Weiterleitung kannst du natürlich auch jeweils eigene Webseiten mit einer Fehlermeldung anlegen o.ä. - das musst du für dich entscheiden, mein Default-VirtualHost hat eine Weiterleitung auf meine Hauptdomain...

Danke :D das werde ich Morgen gleich Umsetzen. Melde mich wieder
 
Grundsätzlich wird dein Webserver als erstes über die IP-Adresse aufgerufen. In dieser Anfrage sendet der Browser die eingegebene Adresse mit, also z.B. serverC.meinewerbeagentur.ch (um mal bei Ausgangsposting zu bleiben). Nun schaut der Webserver in seiner Konfiguration nach, ob er einen VirtualHost-Eintrag für serverC.meinewebagentur.ch hat und wenn ja, zeigt er diese Seite an. Findet er keinen passenden EIntrag, nimmt er beim Apache den ersten VirtualHost-Eintrag und zeigt dessen Webseite an (die meisten anderen Webserver verhalten sich meines Wissens ähnlich). Wenn du im Browser nur die IP-Adresse seines Servers angibst, hast du das gleiche Verhalten.
Lege dir einen zusätzlichen Webhost für serverC.meinewerbeagentur.ch in Plesk an und stelle für diese ein, dass sie auf www.meinewerbeagentur.ch weiterleitet. Legen diesen als Default VirtualHost in Plesk fest oder plaziere ihn in der Reihenfolge an erster Stelle, falls das geht (ich nutze kein Plesk). Falls es nicht geht, verfahre mit jedem A/AAAA/CNAME, der nicht für Webseiten benötigt wird, genauso (also z.B. serverA.meinewerbeagentur.ch, serverB.meinewerbeagentur.ch, usw.). Statt der Weiterleitung kannst du natürlich auch jeweils eigene Webseiten mit einer Fehlermeldung anlegen o.ä. - das musst du für dich entscheiden, mein Default-VirtualHost hat eine Weiterleitung auf meine Hauptdomain...

Hi Danton, Deine Lösung hat geklappt :) Falls du mal mit Plesk arbeitest, ich habe nun ganz zum Schluss die Einstellung bei den IP Angaben gefunden. Deine Lösung gefällt mir aber besser, ist individueller anpassbar und auch ohne Plesk einsetzbar. Danke für die Hilfe
 
Back
Top