Webmin und Virtualmin trennen

kenix

New Member
Hallo,

da ich inzwischen relativ viele Benutzer in einem meiner Server habe, möchte ich mir Webmin sowie Virtualmin aufsetzen, um das ganze auch Mobil verwalten zu können. Ich habe Putty über Android versucht, und es klappt zwar aber ich rate jedem davon ab, der wie ich Wurstfinger besitzt.

Wenn ich Webmin und Virtualmin allerdings installiere, teilen die sich automatisch den selben Port und ich möchte das nicht. Ich möchte Webmin deaktiviert lassen und nur in besonderen Fällen starten zB wenn ich Mobil unterwegs bin. Virtualmin dagegen soll aber online bleiben. Kann ich das irgendwie einstellen, oder ist es standardmäßig so konstruiert, dass sich webmin mit virtualmin verschmeltzen ?.

Ich kenne mich mit Webmin etc. nicht wirklich aus, da ich bis jetzt nur die Konsole verwendet habe.

Grüße
 

Huschi

Moderator
Staff member
Du kannst VirtualMin auf zwei Arten installieren:
a) Als Webmin-Modul.
b) Ohne vorher Webmin installiert zu haben über ein installer-Script von VirtualMin.

In Version b) erhälst Du oben links im Browser einen Umschalter von der VirtualMin- zur Webmin-Ansicht und umgekehrt. D.h. VirtualMin ist nicht als reines Modul integriert, sondern mit eigener Oberfläche.
Dort könnte man in den Templates/Perl-Scripten rumkramen und schauen, ob man den Link zu Webmin abgeschaltet bekommt.

huschi.
 

kenix

New Member
Danke aber ich will ja wissen, wie ich das genau abstellen kann. Wo ich dafür suchen muss, hätte ich mir erdenken können. Wenn ich Webmin als Dienst beende, ist auch Virtualmin weg. Gut wäre, wenn ich das ganze irgendwie zu einem Modul umwandeln könnte. Die Verlinkung könnte sonst wo integriert sein...

Grüße
 

Huschi

Moderator
Staff member
Eine Möglichkeit wäre im Webmin einen Benutzer anzulegen und dem ausschließlich nur Zugriff auf das VirtualMin zu geben.

huschi.
 

TerraX

Active Member
...Wenn ich Webmin als Dienst beende, ist auch Virtualmin weg...
Richtig erkannt - VirtualMin ist kein eigenständiges System sondern setzt direkt auf die Funktionalitäten von Webmin auf (im Gegensatz zu Usermin). Es ist auch logisch, weil es wie Plesk und Co. Admin-Panel, Reseller-Panel und Endkunden-Panel enthält. Killst Du Webmin, killst Du auch immer Virtualmin damit. Virtualmin kann ohne Webmin nicht sein.

Einzige Lösung: Schau Dir kritisch die Rechte der Virtualmin-User an, die sind per Default sehr weitreichend (der eigene Apache-Container kann z.B. bis ins Detail konfiguriert werden). Normale Virtualmin User haben AFAIR nicht die Möglichkeit in das normale Webmin-ACP zu kommen, ggf. muss das aber über die Berechtigungen gesteuert werden.
 
Top