Webmin installiert aber nicht erreichbar

whiskyjack

New Member
Hallo,

ich habe bei Lansol einen vServer. Dort habe ich Apache2, PHP5, MySQL (incl. phpadmin) und Perl installiert. Außerdem im Anschluß webmin. Die Installation ist fehlerfrei gelaufen. Ich habe Port erstmal nicht geändert. Leider ist das Interface von Webmin nicht erreichbar (https://ip-adresse:10000).

Ich habe eine ganze Reihe von Foren und Beiträgen auch hier im Foren angeschaut, aber leider ohne einen Erfolg zu erzielen.

Vielleicht kann mir jemand von euch bei der Fehlersuche helfen oder mglw. liegt es auch an meinem Hoster!?

VG
Whisky
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
HTTPS ist nicht gerade Standard für die Erstinstallation, probiers mit HTTP und Port 10000.

Weiterhin solltest Du natürlich mit "/etc/init.d/webmin status" schauen, ob Webmin überhaupt läuft und es ggfalls starten.
 

marce

Well-Known Member
gern vergessen wird auch eine potentiell laufende Firewall...

Grundlegend interessant wäre aber die Fehlermeldung des Browsers - und aus der Erinnerung heraus, war das nicht was mit "per default" listen nur auf localhost?
 

whiskyjack

New Member
mein OS: debian-7.3-x86_64

dann habe ich folgendes geändert

Code:
ssl=1
auf

Code:
ssl=0
Webmin läuft, genauso wie der Apache

Code:
webmin (pid 15177) is running
Apache2 is running (pid 15135)
leider komme ich trotz eines restarts von webadmin nach der Änderung nicht drauf. Ich erhalte folgende Fehlermeldung (in Chrome)

Code:
Fehler 118 (net::ERR_CONNECTION_TIMED_OUT): Zeitüberschreitung beim Ladevorgang.
 

whiskyjack

New Member
Ergänzung:

Code:
iptables -L
ergibt folgendes:

Code:
Chain INPUT (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination
ACCEPT     tcp  --  anywhere             anywhere             tcp dpt:webmin

Chain FORWARD (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination

Chain OUTPUT (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination
 

nexus

Well-Known Member
HTTPS ist nicht gerade Standard für die Erstinstallation, probiers mit HTTP und Port 10000.
Webmin bringt seinen eigenen Webserver mit, arbeitet also völlig unabhängig von bereits installierter Software.

Wenn die Installation tatsächlich ohne Fehler durchgelaufen sein sollte, müßte Webmin eigentlich ohne Probleme laufen.
Hast du Webmin über dpkg oder apt installiert?
 

whiskyjack

New Member
Hi,

Firewall habe ich gestoppt. Ich hab es auch schon auf Port 8080 probiert. Ich habe auch schon dran gedacht, mal meinen Provider anzuschreiben. Aber Port 8080 sollte wenigstens funktionieren.
Helfen vielleicht noch irgendwelche Logfiles weiter?
 

nexus

Well-Known Member
Ich hab es auch schon auf Port 8080 probiert. Ich habe auch schon dran gedacht, mal meinen Provider anzuschreiben. Aber Port 8080 sollte wenigstens funktionieren.
Wenn du in der Webmin-Config nix geändert hast, lauscht Webmin auf Port 10000.
Schau einfach mal mit
Code:
netstat -tulpen
welche Software Port 10000 überwacht.
 

whiskyjack

New Member
daher weht vielleicht der Wind...

Code:
Active Internet connections (only servers)
Proto Recv-Q Send-Q Local Address           Foreign Address         State       User       Inode       PID/Program name
tcp        0      0 0.0.0.0:10000           0.0.0.0:*               LISTEN      0          22628       16573/perl
tcp        0      0 0.0.0.0:21              0.0.0.0:*               LISTEN      106        15999       13060/proftpd: (acc
tcp        0      0 0.0.0.0:22              0.0.0.0:*               LISTEN      0          21537       16108/sshd
tcp        0      0 127.0.0.1:25            0.0.0.0:*               LISTEN      0          4746        2136/exim4
tcp        0      0 127.0.0.1:3306          0.0.0.0:*               LISTEN      105        8301        5447/mysqld
tcp6       0      0 :::80                   :::*                    LISTEN      0          19368       15135/apache2
tcp6       0      0 :::22                   :::*                    LISTEN      0          21539       16108/sshd
tcp6       0      0 ::1:25                  :::*                    LISTEN      0          4747        2136/exim4
udp        0      0 0.0.0.0:10000           0.0.0.0:*                           0          22629       16573/perl
Da scheint perl drauf zu sitzen auf Port 10000. Aber auf einem anderem Port (8080 oder 2000) lief es leider auch nicht (mit und ohne ssl)
 

whiskyjack

New Member
Ich habe die Ports unter /etc/webmin/minisrv.conf geändert unter den Einträgen "ports" und "listen" die Anpassungen vorgenommen.
Ich habe auch einen Portscan gemacht. Bis auf die Ports 21, 22, 25 und 80 sind alle anderen geschlossen. Also bleibt immer noch die Vermutung, dass der Provider noch was davor hat. In meiner Konfig-Oberfläche kann ich nichts ändern.
 

nexus

Well-Known Member
Schon irgendwie seltsam...
Da ich schon ewig nicht mehr mit Webmin gearbeitet hab, hab ich mir das eben mal lokal in einer VM installiert, hab in der miniserv.conf nur den Wert für port geändert und Webmin läßt sich über den neuen Port ansprechen.
Da muß wohl mal jemand helfen, der mehr mit diesen Klicki-Bunti-Oberflächen arbeitet.

P.S.:
Wahrscheinlich überflüssig, aber ich frag trotzdem: Hast du während deiner Tests deine Firewall ausgehabt und auch nach jeder Konfig-Änderung mit '/etc/init.d/webmin restart' die Änderungen übernommen?
 
T

Tiles

Guest
Hast du mal jemanden testen lassen ob es eventuell an deinem Browser/Computer liegt? Vielleicht kommt ja jemand anders drauf, aber du nicht?
 

Huschi

Moderator
Staff member
Code:
tcp        0      0 0.0.0.0:10000           0.0.0.0:*               LISTEN      0          22628       16573/perl
Scheint OK zu sein.
Such mal die Logfiles von miniserv (Hinweis in miniserv.conf). (Z.B. /var/webmin/miniserv.log und .error)
Gibt es dort Einträge?
Zum Testen auch mal einen Telnet von Innen und von Außen probieren.

Zur evtl. bestehenden Hoster-Firewall: Welcher Hoster ist es denn?

PS: Perl ist korrekt, da der Webmin-Server "miniserv" ein Perl-Script ist.

huschi.
 
Top