• This forum has a zero tolerance policy regarding spam. If you register here to publish advertising, your user account will be deleted without further questions.

Webhosting Server installieren

chris4000

Member
Hallo,

warum braucht man 2018 sechs Stunden Wartungsarbeiten für einen Webhosting Server? Sind die Internetseiten da lokal gespeichert und müssen über 100 Mbit/s umkopiert werden? Oder werden die Updates von Hand installiert?

Anfang: 30. Mai 2018 00:10:00 CEST
Ende: 30. Mai 2018 06:10:00 CEST (voraussichtlich)
Beschreibung: Wegen eines umfangreichen Softwareupdates wird der Webhosting Server www249.your-server.de zum oben
genannten Zeitraum nicht zu erreichen sein. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wir haben doch 2018 und 24/7 Klaut, oder?

Chris
 
warum braucht man 2018 sechs Stunden Wartungsarbeiten für einen Webhosting Server?
Kommt drauf an was gemacht wird. Üblicherweise plant man mit 30-50% Puffer für Worst-Case-Szenarien.
Wenn alles schief geht, was schief gehen kann, will man trotzdem noch innerhalb der Wartungsarbeit den Ursprungszustand wiederherstellen können.
Und ein Backup-Restore eines Shared-Webhosting Servers dauert länger als 10 Minuten. ;)

Ganz davon abgesehen ist das schlicht eine vertragliche Absicherung gegen die Kundschaft. Angekündigte Wartungsarbeiten zählen bei den meisten nicht mit in die garantierte SLA. Wenn sie dir also 99% Verfügbarkeit garantieren aber 3 von 4 Wochen angekündigte Wartungsarbeiten sind, zählen die 99% nur noch für eine Woche. ;)
Und wenn man es mal realistisch betrachtet, so wird selten der Webserver während des gesamten Wartungsfensters abgeschaltet sein, sondern viel mehr immer wieder mal kurz ausfallen. Sowas schreibt man aber nicht in eine Ankündigung - aus dem gleichen Grund wie einem Satz zuvor.

Sind die Internetseiten da lokal gespeichert
Wir sprechen hier von einem Massenmarkt Webhosting Produkt. Ich würde drauf wetten, dass die Daten lokal liegen. Genauso wie bei 90% aller Mitbewerber auch.
Webhosting ist ein Billigprodukt und wird von den meisten Hostern entsprechend behandelt. Die Technik muss billig sein, um das hohe Supportaufkommen durch die unqualifizierten Kundenanfragen ausgleichen zu können.

Der in Foren suggerierte Traum, das bei Webhosting-Produkten immer tolle hochperformante und ausfallsichere Cluster dahinter stehen ist leider wunschdenken. Das findet sich nur bei wenigen Shared-Webhosting Produkten; meist bei kleineren spezialisierten Hostern.

Oder werden die Updates von Hand installiert?
Bei einer nächtlichen Wartung würde ich das erwarten, ja.
 
Danke für deine Antworten. Hab da sonst keinen Einblick und als Kunde sieht man das ja auch nicht, wie die Architektur hinter den Kulissen aussieht.

Ein Provider macht jetzt Werbung, er biete SSH ohne chroot. Hab ich mir mal angeschaut. Durch AppArmor ist der Host so verrammelt, dass man außer dem eigenen $HOME praktisch gar nix sieht. :D
 
Ein Provider macht jetzt Werbung, er biete SSH ohne chroot
Das ist keineswegs was besonderes, sondern immer mehr "standard" da schlicht einfacher zu verwalten. Die notwendige Software wie bspw "Cloudlinux" gibt es für paar Euronen im Monat.
Lösung ist meistens eine Kombination aus cgroup, selinux, fuse-Dateisystem und generell noch ein Kernelmodul sowie ein paar Daemons. Damit hat eigentlich jeder Kunde sein eigenes Userland welches auf einen Master (aka Skeleton) bezogen ist und trotzdem eigene Anpassungen erlaubt. Sehr bequem und für diesen Einsatzzweck durchaus sicher.
 
Wenn man sich Cloudlinux anschaut würde ich definitiv auch empfehlen PHP's litespeed-Anbindung an Apache und den zugehörigen Versions/Modul-Selektor auch zu testen. Diese bringt die Vorteile der PHP-FPM Welt (Flexibilität der Konfiguration) in Verbindung mit den Vorteilen der mod_php Welt (htaccess, schneller, besser für many-user Umgebungen) ohne die Sicherheitsnachteile mit zu schleppen.
 
aber ich habe dann durch https://www.volders.de/mittwald-kuendigen den Vertrag auch kündigen lassen
Interessante Seite für menschen ohne Ahnung von verträgen, aber unseriös an Dritte die eigene gescannte Unterschrift auf deren Server hochzuladen.

Ich kann das nicht selber machen, aus dem Grund lasse ich da nur Fachmänner ran.
Dann suche dir bitte einen Mann auf https://serversupportforum.de/forums/suche.60/ , der es dir richtig macht.
 
Last edited by a moderator:
Back
Top