Anzeige:

Web.de Blacklist Erfahrung mit Postmaster?

jeddix

Member
Ich habe einen Mailserver plötzlich auf der internen Blacklist bei Web.de. Ansonsten gibt es keine Hinweise auf SPAM oder andere Aktivitäten, die ein Blocking erklären könnten. Wohl wieder mal eine LowVolume-Triggerkation von selbstgestrickten Monitorskripten. Sowas kannte ich bisher nur von AOL/Yahoo ;-)

Im Gegensatz zu T-Online und anderen Postmaster-Stellen, bietet United-Internet scheinbar nur ein Formular.
Keine Bestätigung, keine Ticketnummer.

Hat jemand Erfahrung mit den Abläufen bei UI? Kommt selten vor, dass ich Zieladressen bei Web.de habe.
Hier handelt es sich um eine gehostet Firmendomain. War mir nicht bekannt, daß Web.de auch Hostingpakete anbietet.
Oder wird "dhmx02.web.de [212.227.17.8]" auch für andere Töchter von UI verwendet.

Es müssen wohl erst alle bei Office365 die Mails hosten, bevor die anderen Provider wieder auf Augenhöhe mit einem umgehen.
 

GwenDragon

Registered User

d4f

Kaffee? Wo?
AOL/Yahoo und Web.de/Gmx.de sind ähnlich schlimm und nur unwesentlich besser als Betreiber von Sophos Mailgateways :)
D-Mail-üblich kann man sich "etwas" freikaufen indem man deren kostenpflichtigen Allianzen beitritt, es gibt davon mehrere. Die aktuelle ist

Allerdings muss man Web.de zugute halten dass sie generell recht schnell auf Anfragen über das Blocklist-Kontaktformular reagieren wenngleich nicht immer hilfreich. https://postmaster.web.de/en/contact
Generell würde ich aber nicht anklopfen solange du keinen fast perfekten Score bei https://www.mail-tester.com/ erreichst und die FAQ-Empfehlen https://postmaster.web.de/en/faq-administrator alle korrekt implementierst.

Ein Grund für Blockierung bei Web.de kann übrigens auch ein PTR->CNAME Verweis sein was deren Mailserver nicht verstehen/verstanden.
 

jeddix

Member
Danke für die Rückmeldungen. Das Kontaktformular habe ich vor 30h ausgefüllt. Gibt scheinbar keine Ticketnummer oder zumindest eine Eingangsbestätigung. Also warte ich noch mal.

In 20 Jahren Mailserverbetrieb ist das jetzt das erste Problem mit Web.de ;-) Prozentual macht Web.de natürlich auch nichts mehr aus. Ich habe die E-Mail dann über einen anderen Mailserver von mir rausgeschickt. Keine Probleme. Aber auch beim aktuell gesperrten Server habe ich jedes Jahr einige E-Mails an Web.de geschickt.

host dhmx02.web.de [212.227.17.8]

SMTP error from remote mail server after initial connection:

554-web.de (mxweb113) Nemesis ESMTP Service not available

554-No SMTP service

554-IP address is black listed.

Bei "PTR-CNAME" hatte Web.de doch einen eigenen rDNS Fehlercode. Ich erinnere mich an den Wirbel, den es beim Block bei NetCup vor einigen Jahren gab.

Bei allen Blocks der letzten Jahre, waren es immer interne Tools der Mailprovider, die überreagiert hatten, weil nicht genug E-Mails vom Mailserver reinkamen. 72h war glaube ich bei Yahoo mal der längste Block. Beste Erfahrungen habe ich mit dem T-Online Postmaster-Team gemacht. Die sind aber auch direkt per E-Mail zu erreichen.

Mail-Tester.com zeigt 8,2 von 10. -1,8 weil in der Testmail kein echter Text verwendet wurde. Pyzor lässt grüßen ;-)

Ich werde berichten, falls ich eine Reaktion erhalte.
 

d4f

Kaffee? Wo?
Prozentual macht Web.de natürlich auch nichts mehr aus.
Naja ich weiss nicht, 1&1 ist doch eine recht grosse Marktmacht im deutschen Raum ;) Die Dienste der unterschiedlichen Plattformen sind teils separat aber technisch auf gleicher/ähnlicher Basis.

Gibt scheinbar keine Ticketnummer oder zumindest eine Eingangsbestätigung.
Aus eigener Erfahrung leider bei sehr vielen Anbieter der Fall. Einige haben sogar den gleichen Spamfilter für die zu verwende Kontakt-Emailadresse aktiv. Auch eine Art, um die Anzahl der Beschwerden zu reduzieren.
 

jeddix

Member
Naja ich weiss nicht, 1&1 ist doch eine recht grosse Marktmacht im deutschen Raum ;) Die Dienste der unterschiedlichen Plattformen sind teils separat aber technisch auf gleicher/ähnlicher Basis.
Klar hat 1&1/UnitedInternet einen hohen Marktanteil in Deutschland (IONOS, Strato, etc,). An die Mailserver von Web.de sehe ich eher weniger Mails laufen. Aktuell war es ja sogar eine gemappte Domain von einer Firma, die Web.de nutzt. Mal sehen ob ich bei GMX-Kunden auch eine Blockade vorfinde. Dann sollen die sich mal bei GMX beschweren ;-) Die zahlen ja Geld dafür.
 

jeddix

Member
Als kleines Update. Bis heute keine Reaktion auf ausgefüllte Postmaster-Kontaktformulare bei GMX und Web.de und somit auch keinerlei Veränderung bei der IP-Blockade. Der Provider des Rechenzentrums und Verwalter der IP-Range hat über seine Abuse-Abteilung ebenfalls keinen Kontakt bekommen. Hat schon was von Kafka. Ein Eskalationsmechanismus ist nicht vorsehen, weil der Fehler nie auf Seiten von GMX/Web.de liegen kann.

Ich sollte es wie die Spammer machen und via GoogleForms die Mails versenden ;-) Kommt hier gerade eine Welle rein.

Apropos GMX: Kundensupport scheint es selbst für Nutzer mit aufgeschalteter Domain nicht per Mail zu geben. Was habe ich als Nichtnutzer von GMX alles verpasst.

Schönes Wochenende
 
Top