WD Support - keine Servicewüste Deutschland!

IP-Projects.de

verifizierter Anbieter
verifizierter Anbieter
Guten Tag,

Ich muss jetzt auch einmal etwas positives loswerden. Wie sicher einige Forenuser mitbekommen haben, stellen wir unseren Festplattenbestand vollständig auf Western Digital Produkte um - weg von Seagate und Hitachi.

Natürlich gehen auch einmal Festplatten von WD kaputt und müssen an den Hersteller zurückgesendet werden. Bedingt durch die Menge der WD Festplatten, die wir aktuell im Einsatz haben, müssen natürlich auch mittlerweile einige WD Festplatten getauscht werden. Man muss dazu sagen, dass wir auch schon Festplatten mit hohem Load Cycle Count zurückschicken, also Festplatten, die nicht unbedingt defekt sind aber Auffälligkeiten zeigen die ggf. auch Softwareseitiger Natur sind.

Am 09.04.2015 gegen 16:00 Uhr hatten wir einen RMA Task bei Western Digital gestartet. Leider konnten wir bei diesem Task nur 5 Festplatten beifügen. Die 6. Festplatte, die ebenfalls zurückgeschickt werden sollte, konnte dann nicht versendet werden, da das Limit für Rücksendungen innerhalb von 6 Monaten überschritten wurde. Wir hatten das Thema eigentlich schon abgeschlossen und wollten die Festplatte einfach 1-2 Monate später einschicken, was so gesehen auch kein Problem ist, da wir diese nicht akut benötigen.

Am 10.04.2015 um 11:35 Uhr erreichte uns dann folgende E-Mail:

Sehr geehrter Herr Schinzel


Vielen Dank, dass Sie Western Digital Support kontaktiert haben.

Wir haben gesehen, dass Sie mit dem Produkt WD Red Probleme haben und dieses zum Austausch anmelden wollten, jedoch
ohne, dass eine RMA Nummer generiert wurde.

Der Grund liegt darin, dass Sie bei uns ein Endbenutzer Konto haben, der die Erstellung von mehr als 3 RMAs in einem Zeitraum von 6 Monaten nicht zulaesst.

Wenn Sie moechten koennen wir fuer Sie die RMA erstellen. Moechten Sie dies, dann lassen Sie es uns wissen, und teilen Sie uns die Seriennummern der defekten Festplatten mit.

Eine andere Moeglichkeit waere, wenn Sie Haendler sind, dass wir Ihnen einen Business Acccount erstellen, der keine RMA Limtiation hat. Auch ist eine Registrierung in diesen Fall nicht notwendig.

Antworten Sie einfach auf diese E-Maill und wir werden fuer Sie alles notwendige veranlassen.

Auch telefonisch sind wir erreichbar (Montag-Donnerstag 09:00-17:30 Uhr; am Freitag bis 17:00 Uhr):
kostenlose Rufnummer : 00800 27549338
Festnetznummer in den Niederlanden : +31 880062100 (falls Ihr Telefonprovider keine 00800 Nummern unterstützt)


Mit freundlichen Gruessen

Wir hatten auf die E-Mail geantwortet, dass die Erstellung der RMA von einer Festplatte nicht notwendig ist und wir lieber einen Business Account hätten um mehr RMAs innerhalb des Zeitraums abwickeln zu können.


Heute Morgen um 8:30 Uhr klingelt das Telefon, eine Mitarbeiterin von WD ist am Telefon um Detailfragen zu klären und die Umstellung des aktuellen Kundenaccounts vorzunehmen.


-----------

Danke an WD, der Montag Morgen war damit gerettet. Endlich ein Hardware Hersteller der sein Geschäft mit den Kunden versteht. Eine solche reibungslose und freundliche Zusammenarbeit wäre mit anderen namenhaften Festplattenherstellern undenkbar. Da würde man sich schon freuen auf eine E-Mail eine Antwort zu erhalten. Weiter so!


--> Ich schreibe ganz bewusst diese Rezession im ServerSupportForum, da hier tatsächlich auch WD Mitarbeiter mitlesen :)
 

catwiesel

Registered User
Glücksfall, hab schon andere Erfahrungen mit WD.

Aber exakt ao läuft es auch bei Segate, also ich kann nicht behaupten das die hier in D eine Servicewüste haben.
 

IP-Projects.de

verifizierter Anbieter
verifizierter Anbieter
Glücksfall, hab schon andere Erfahrungen mit WD.
Kann ich nicht sagen. Mir ist der WD Support auch schon vorher positiv aufgestoßen.


Aber exakt ao läuft es auch bei Segate, also ich kann nicht behaupten das die hier in D eine Servicewüste haben.
Das mag bei einer Festplatte so sein. Aber wenn man über einen Kundenaccount bei Seagate regelmäßig größere Festplattenmengen reklamiert, kann es sein, dass das Paket wegen "Mangelnder Festplattenverpackung" zurückgesendet wird oder die Festplatten unrepariert zurückgeschickt werden weil das Seagate Tool keinen Fehler feststellen kann, die Platte aber kunterbunt leuchtet bei den Smart Werten. :)
 

jeddix

Member
Sind die Daten auf den defekten Festplatten verschlüsselt gewesen? Ich verzichte eher auf RMA bei Festplatten, da unklar ist, wer noch Zugriff auf Daten haben könnte. Jetzt habe ich nicht die Menge und es gibt auch erste Distributoren wo gegen Aufpreis eine Einsendung überflüssig wird.

WD hat ja auch wieder eine RMA-Adresse in Deutschland. Vor einigen Jahren musste man die Teile immer direkt nach Ungarn schicken. Da scheint es wieder mehr Serviceaktivitäten bei WD zu geben.
 
Top