Was brauche ich alles?

CinimoD

Registered User
Hallo,
erstmal wollte ich sagen, dass ich ein totaler Neuling auf dem Gebiet "Eigener Server" bin. Ich hoffe auch ich habe das richtige Forum hier erwischt.
Naja jedenfalls würde mich mal interessieren was man alles für einen eigenen Webserver braucht und dann hab ich noch ein paar Anfängerfragen.

Also ich sage erstmal wie ich mir das vorgestellt habe:
Man hat einen Rechner auf den man zb. Apache raufspielt. Diesen schließt man dann ans Internet an und gibt dem Rechner eine statische IP. Da Apache eine Software für Webserver ist (soweit ich weiß) müsste man doch jetzt Daten abrufen können oder?

Warum bezhalt man bei einem Hoster für Traffic?
Ich meine der Hoster bezahlt noch nix für den Traffic oder?

Wieviel müsste man für einen Mittelmäßigen Webserver so ausgeben und was brauch man da alles? (Hardware/Software)

Brauch man unbedingt so ein Rechenzentrum? Kann man nicht den Server auch ins WOhnzimmer stellen?

Jaja Fragen über Fragen :)
Ich hoffe ihr könnt mir mit meinen Anfängerfragen weiterhelfen.

Gruß
Dominic
 

mic

Registered User
Hallo Dominic

Wenn du einen Windowsrechner hast ist dein Webserver schon komplett. Der Webserver bei Windows heist IIS und wird in der Win-Hilfe ausreichend beschrieben (Stichworte: IIS, Internetdienste-Manager)

Selbstverständlich funktioniert das auch vom Wohnzimmer aus, allerdings wirst du irgendwann an die Leistungsgrenzen deines eigenen Internetzugangs stoßen, dann spätestens brauchst du das Rechenzentrum. Zum Testen und Rumspielen reicht ein lokaler Rechner aber auf jeden Fall, zum Lernen und Üben ist es meiner Meinung nach sogar die erste Wahl.

Eine feste IP ist nicht zwingend nötig, erleichtert aber deinen Besuchern das Auffinden deiner Webseite. Hilfreich sind dabei kostenlose Dienste wie www.dnip.net.

Gruß

mic
 

Guin

Registered User
Warum bezhalt man bei einem Hoster für Traffic?
Ich meine der Hoster bezahlt noch nix für den Traffic oder?
Der Anbieter zahlt sehr wohl fuer Traffic.
 

bloodfighter

Registered User
auch bei deinem Homeserver zahlst du für den Traffic (Downloadlimit)

ein Windows webserver im I-net empfiehlt sich nicht wirklich da dieser sehr unsicher ist

du solltest erst einmal lokal oder im Heimnetzwerk mit Apache herumprobieren (oder IIS wenns unbedingt sein muss) bevor du deinen Server an das Internet anschliesst.

mfg
 

mic

Registered User
Hallo

ein Windows webserver im I-net empfiehlt sich nicht wirklich da dieser sehr unsicher ist
Um hier keine Grundsatzdiskussion zu starten sage ich's mal so:
"Die Sicherheit eines Servers hängt vom Admin ab und nicht vom Betriebssystem"

Ob Windows/IIS oder Linux/Apache oder ein beliebiger Mix besser ist kann man nur sagen, wenn man weis was man kann und was man braucht. Mit einer volumenbegrenzten Flatrate wird man weder beim Betreiben eines Homeservers noch beim Managen eines Server im Netz glücklich werden.:D


du solltest erst einmal lokal ... herumprobieren ... bevor du deinen Server an das Internet anschliesst.
Dem stimme ich 100% zu.

gruß
mic
 

tty0

Registered User
Guin said:
Der Anbieter zahlt sehr wohl fuer Traffic.
Kann man nicht pauschal sagen. Viele Anbieter z.B. peeren am DECIX wo der Traffic kostenlos ist.

mic said:
"Die Sicherheit eines Servers hängt vom Admin ab und nicht vom Betriebssystem"
Das ist auch nur die halbe Wahrheit. Klar ein unfähiger Admin hat keine Chance einen Server sicher zu machen, aber ein fähiger Admin kann einen Unix Server sicherer halten als einen Windows Server. Grad schon bzgl. OpenSource: Bei einem kritischen Bug musst du bei Windows und anderer ClosedSource Software auf einen Bugfix des Herstellers warten/hoffen währenddessen bei OpenSource schnell ein entsprechender Patch in der Community bereitgestellt wird oder du schnell selbst was basteln kannst.


Gruß,
Thilo
 

bloodfighter

Registered User
für einen Anfänger ist es sicherlich einfacher einen Linux-Server sicher zu machen als einen Windows Server, und hier handelt es sich schliesslich um einen Anfänger (wie er selbst am Anfang sagte)

mfg
 

mic

Registered User
Hallo,

das war mir schon klar dass ich hier im sehr linuxlastigen SSF recht einsam dastehe.

Um zu entscheiden welches Betriebssystem "sicherer" ist sollte man wissen wie groß der Anteil der Probleme ist, die nur durch das BS verursacht werden. Dazu weis ich zwar auch keine Zahlen, das könnte man aber sicher in Erfahrung bringen. Wichtig ist aber, dass hier nur die echten Lücken in den jeweiligen Betriebssystemen zählen. Alles was durch falsche "Bedienung" des Servers durch den Admin verursacht wird, kann man nicht dem Betriebssystem anlasten.

Tatsache ist aber, dass wir "normalen" Menschen immer noch in einer Windows-Welt leben. (Das ändert sich wohl erst wenn's die Aldi/Lidl/Norma-Rechner mit Linux gibt:D) Deshalb gehe ich davon aus, dass ein Neuling wenigstens Kontakt zu Windows hat. Und deshalb empfehle ich ihm auch einen Webserver auf Windowsbasis. Er kann dann mit Bordmitteln von Windows(!) recht einfach einen Webserver (mit Website, Mail und FTP) zum Laufen bringen.

Bei einem kritischen Bug musst du bei Windows und anderer ClosedSource Software auf einen Bugfix des Herstellers warten/hoffen währenddessen bei OpenSource schnell ein entsprechender Patch in der Community bereitgestellt wird oder du schnell selbst was basteln kannst.
Schöne Theorie, man könnte ja mal ne Umfrage starten: "Wer bastelt bei einem kritischen BS-Bug seine eigenen Patches"

Aber mal im Ernst: Ich kann mir nicht vorstellen dass ein Hacker gezielt auf Bugs im Betriebssystem aus ist. (Wenn man extrem grobe Fehler eines Admins mal ausschließt) Angegriffen werden die Anwendungen die installiert sind, z.b. der Mailserver, das Forum, der TS-Server uswusw. Hier sind doch die Lücken die sich lohnen. Tausende von Servern, mehr oder weniger gemanaged von Hobby-Admins. Und alle rennen mit Linux. Da lohnt es sich mal ein paar IPs zu checken und ein paar Ports zu scannen. Windows-Server würden mich als Hacker nicht interessieren weil's einfach viel zu wenige gibt.

gruß
mic
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
CinimoD said:
Hallo,
erstmal wollte ich sagen, dass ich ein totaler Neuling auf dem Gebiet "Eigener Server" bin. Ich hoffe auch ich habe das richtige Forum hier erwischt.
Naja jedenfalls würde mich mal interessieren was man alles für einen eigenen Webserver braucht und dann hab ich noch ein paar Anfängerfragen.
Gerne kannst Du hier posten, allerdings will ich Dir auch zu eigenen Recherchen im Netz raten. Viele Fragen sind schon tausendmal beantwortet worden.

Also ich sage erstmal wie ich mir das vorgestellt habe:
Man hat einen Rechner auf den man zb. Apache raufspielt. Diesen schließt man dann ans Internet an und gibt dem Rechner eine statische IP. Da Apache eine Software für Webserver ist (soweit ich weiß) müsste man doch jetzt Daten abrufen können oder?
1. Rechner: ja, und mit welchem OS? Windows oder Linux stehen erstmal zur Auswahl. Kennst Du Dich mit einem oder beiden aus?
2. Ans Internet anschliessen: kannst du gerne per DSL machen. Nur hat man da meist deutlich mehr DL als UL, d.h. der Weg von dir ins Internet ist recht schmal.
3. Statische IP: das wäre schön, wenns so einfach ginge. Lokal kannst Du dem Server gerne eine feste IP geben, musst Du sogar. Aber die ÖFFENTLICHE IP, und das ist die über die die anderen Leute auf Deinen Server zugreifen, bekommst Du in der Regel alle 24 Std NEU zugeteilt (Zwangstrennung). Wenn man aber eine Domain hat, muss die ja auf den Server zeigen. Normalerweise gibt man in den DNS Server der Domain die IP des Servers ein. Diese bleibt aber bei DSL Servern nicht konstant. Daher muss man zu Hilfsmitteln wie www.dyndns.org greifen, die die geänderte IP wieder mit der Domain in Verbindung bringen. Viele Router haben eine solche Funktion schon eingebaut. Man muss sie nur einrichten.
4. Apache: der Apache IST ein Webserver. Allerdings muss er a) richtig konfiguriert sein und b) auch eine Website drauf haben, die dann kommt, wenn man eine Domain aufruft.

Warum bezhalt man bei einem Hoster für Traffic?
Ich meine der Hoster bezahlt noch nix für den Traffic oder?
Auf welchem Planeten lebst denn Du? NATÜRLICH kostet Infrastruktur GELD! Umsonst ist allein der Tod und der kostet das Leben :rolleyes: !
Nur weil fast alle DSL Provider mittlerweile Flatrates haben heisst das nicht, dass das nix kostet. Provider haben a) Peeringverträge (wenn ich nix verlang verlangst Du auch nix) und b) eigene Leitungen (KOSTEN GELD!!!).

Wieviel müsste man für einen Mittelmäßigen Webserver so ausgeben und was brauch man da alles? (Hardware/Software)
Fang zuhause an, Linuxdistributionen gibts überall. Z.B. www.debian.org . Wenn Du Dich dort sicher fühlst, kannst Du Dir einen Vserver besorgen (8-25€/Mon). Garantierte Mindestperformance bekommst Du mit einem RootDS (12-35€/Mon). Allein auf dem Rechner bist Du mit einem Rootserver (15€-open end/Mon).

Die Hardware ist logischerweise dabei. Die Software varriert in Form von Distributionen (Suse, Debian, Gentoo, Red Hat) oder Windows Server. Beides ist logischerweise auch dabei.

Brauch man unbedingt so ein Rechenzentrum? Kann man nicht den Server auch ins WOhnzimmer stellen?
STÖHN!!!! :eek: :rolleyes:
Kommt drauf an, was Du Deinen Besuchern zumuten willst!!! :confused:
Wenn 16 kByte/sec reichen, dann stell ihn Dir ins Wohnzimmer. Allerdings macht das auch nur Sinn, wenn der Server 24 Std./7Tage die Woche läuft. Man kann ja nicht wissen, wann jemand auf die Seite will.

Wenn Du lieber 10 000 kByte/sec, also rund das 625fache an Bandbreite haben willst, dann macht ein RZ mehr Sinn. Frage KLAR????:confused:

Jaja Fragen über Fragen :)
Ich hoffe ihr könnt mir mit meinen Anfängerfragen weiterhelfen.
S.o.
Einige Fragen sind aber noch sehr grünspänig. Ich kann Dir nur im eigenen Interesse raten ein weing zu recherchieren.

Gruß
Thunda
 

Huschi

Moderator
Staff member
Huhu!

Ist hier noch niemanden aufgefallen, daß der Threadersteller CinimoD diese Frage vor ca. 40 Tagen gestellt hat und auf die ersten Antworten nicht weiter nachgefragt hat.

Leider hat hier irgendjemand einfach in den alten Daten gewühlt und gemeint er müsse nach über 6 Wochen auch noch seinen Senf dazu geben. Es wäre vieleicht für einen Sozialpädagogen ein interessantes Untersuchungsobjekt, wie Ihr alle blindlings darauf einsteigt. :)

huschi.
 

mic

Registered User
Vielleicht ist es ja mal irgendwann genau dieser Thread der einen neuen Bill Gates inspiriert?:D
 

bloodfighter

Registered User
Man kann doch einfach (auch wenn sich der Threadgeber nicht mehr meldet) weiter über dieses Thema diskutieren, und da ist es egal ob dieses Thema nach 1 Monat wieder aufgewült wird,

@Huschi
nur weil du hier Moderator bist heißt das nicht dass du dich so auspielen musst. Was ist bitte so schlimm daran dass ich auf Threads antworte die bereits älter als einen Monat sind

und komm ja nicht auf die sinnlose Idee dieses Thema zu schliessen

mfg
 

Huschi

Moderator
Staff member
bloodfighter said:
und komm ja nicht auf die sinnlose Idee dieses Thema zu schliessen
Nein, geschlossen wird hier nicht.
Die entbrannte Diskussion Win vs. Linux ist ja ganz nett.
Allerdings überlege ich mir, ob es denn nicht besser im Smalltalk aufgehoben wäre, als unter Hardware. :confused:

/EDIT: Aber evtl. hat hier noch jemand (ausser mir) Mitleid mit Thunda, der sich so viel Mühe gemacht hat für... tja für wen eigendlich?

<MOD>
Aber weil Du trotz wiederholter Aufforderung ständig gegen Punkt 3 verstößt (was ich als persönliche Provokation empfinde) wirst Du hiermit für eine Woche gesperrt.
</MOD>

huschi.
 
Last edited by a moderator:

Huschi

Moderator
Staff member
<MOD>
Persönliche Diskussionen bitte per PM!
Oder macht hier einen Thread auf, in dem Ihr über mich / mit mir / über meine Arbeit diskutieren wollt.
</MOD>

huschi.
 
Top