• This forum has a zero tolerance policy regarding spam. If you register here to publish advertising, your user account will be deleted without further questions.

Vor und Nachteile von ipx,hetzner,strato,ngz

aqua

Registered User
Hallo,

ich werde in der nächsten Zeit einen neuen Rootserver benötigen, und wollte mich da mal frühzeitig umschauen, habe mir da bis jetzt 4 Hoster rausgesucht, die aber alle irgendwelche Haken haben.
Kennt ihr vielleicht welche die alle diese Haken nicht haben oder könnt ihr sonst zu den genannten 4 etwas sagen zB weitere Vor/Nachteile?

ipx-server:

- kein 100% Backup, dafür Raid, kostet extra
- längere Vertragslaufzeit
- Einrichtungsgebühr
+ Traffic Flatrate
+ Server wird nach 24 Monaten Kundeneigentum

hetzner:
- Traffic begrenzt
- kein Hard-Traffic-Limit
- hohe Einrichtungsgebühr 149€
- kein Backup
+ Support gut
+ Hardware sehr gut

strato:
- nach AGB in einigen Fällen fristloses Kündigungsrecht durch strato
- sehr lange Vertragslaufzeit 18 Monate
- Support schlecht
+ Raid und 100% Backup
+ Traffic Flatrate
+ serielle Konsole

ngz-server:
- hohe Einrichtungsgebühr
- kein 100% Backup
- Traffic begrenzt
+ Hardwareupgrade nachträglich möglich


Insgesamt gesehen wäre wohl strato momentan das beste für mich, da stört mich am meisten der Punkt das strato sich da zu viele Rechte nimmt.

Beispiel:

3.3 Bei extremistischen, pornografischen oder kommerziell erotischen Inhalten kann STRATO statt lediglich eine Sperrung vorzunehmen auch eine fristlose Kündigung aussprechen.

Nein, ich will solche Inhalte nicht anbieten, aber man hat wohl nicht immer über alle Serverinhalte die volle Kontrolle wenn auch andere Zugriff haben.

Deswegen die Frage, ist so eine AGB-Klausel überhaupt zulässig? Und wenn ja, wie reagiert denn Strato wenn es tatsächlich bei einer fristlosen Kündigung endet? Das würde ja im Grunde heißen das das 100% Backup dann auch nichts mehr bringt.
 
Ich beginne am Ende:
So eine Klausel ist grundsätzlich angemessen auszulegen, diese Art von Inhalten (sagen wir extrimistische politische Inhalte oder Pornografie) kann gegen Gesetze verstoßen, wenn ein Vermieter Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten hat, muß er sie uU vom Netz nehmen, das macht Arbeit, Kündigung wäre dann ok, aber da sind die AGB nur als Klarstellung zu verstehen, das ginge auch ohne die Klausel.
Wenn dir Strato kündigt, weil du ein paar hübsche Bikinigirls auf der HP hast (für die du auch die Veröffentlichungsrechte hast), wäre das hingegen unangemessen, da helfen ihnen auch nicht die AGBs.

Zu IPX kann ich nichts sagen.

Hetzner hat einen sehr guten Ruf, es hängt aber immer davon ab, was du machen möchtest und was du dafür ausgeben willst.

Bei Strato ist die Trafficflat ja sehr schön - nur fragt sich, wie weit das geht.
Ist ein Server mit 100 MBit angeschlossen und stehen die erforderlichen Leitungskapazitäten tatsächlich zur Verfügung, könnte man bei maximaler Auslastung up&down im Monat über 60 TB Traffic verursachen, ich bezweifle jedoch, daß Strato das hinnehmen würde.
Ich würde mir daher im Detail schriftlich zusichern lassen, was gedeckt ist, ansonsten drohen Überraschungen.
Die andere Frage ist, ob du wirklich Unmengen von Traffic benötigst oder ob nicht doch gut abzuschätzen ist, wie viel benötigt wird.
Die serielle Konsole ist nützlich, aber eigentlich nur in seltenen Notfällen.
Und zum Support sage ich nur "erweiterte Hotline: 24 Stunden/7 Tage 9,90 €/Monat (statt reguläre Betriebszeit 8.00 bis 20.00 Uhr) (ab HighEnd-Server MR2 und Business-Server MX2). "
Naja...

NGZ kenne ich seit 2001, mein Clan hostet dort seit 2004 Rootserver, wir sind bisher sehr zufrieden.
Support 24/7 erreichbar und üblicherweise sehr zuverlässig und kompetent. Probleme werden gelöst, Störungen schnell beseitigt.
Seit Anfang des Jahres ist die Anbindung auch wieder sehr gut, die Flexibilität bzgl. Hardwareausbau ist sehr gut und vor allem günstig, auch Raidcontroller sind möglich; viele Anbieter werben mit Raid, meinen dann aber einen Softwareraid, den kannst du auch selbst einrichten, wenn du dir eine passende 2. HD einbauen läßt, ich halte aber nichts von Softwareraids.
Trafficpakete bekommt man in verschiedenen Größen, du kannst dein Trafficpaket auch nachträglich erweitern.
Die Einrichtungsgebühr kannst du vermeiden, wenn du den Server für 6 Monate mietest und auch für 6 Monate im voraus bezahlst.
Weiteren Backupspace kannst du bei NGZ mieten, kostet halt extra.
Je nachdem wie sensibel die Daten sind und wie dein Budget aussieht, wäre es dann u.U. billiger einen weiteren Server anzumieten und diesen nur für Backups zu nutzen, NGZ bietet die günstigsten Maschinen ab 29 €, bei den Sonderposten finden sich schon mal welche für 19 €.

PS: Wenn du magst, kannst du bei der Bestellung bei NGZ gerne unsere Kundennummer 15279 als Refferenz angeben, kostet dich auch nix und mein Clan freut sich ;-)
Falls du noch etwas Erfahrungen austauschen möchtest, kannst du mich auch gerne per PM kontaktieren oder hier fragen.
 
Hallo,

danke für deinen Kommentar.

ngz hat sich bei mir jetzt leider doch nachträglich disqualifiziert, laut AGB werden nur lächerliche 95% Uptime garantiert, 99% nur bei "Best-IP Traffic", der allerdings extra kostet. Da können die noch so oft sagen "normalweise liegt die Verfügbarkeit immer weit über 99%" wenn sie es nicht auch in den AGB ändern wollen.

Auf 60 TB an Traffic werde ich sicherlich nicht kommen, ich hätte auch nicht vor die Strato-Flat auszureizen bis zum Ende, das kann man ja dann machen wenn man ohne Probleme aus dem 18-Monats-Vertrag rauswill :p

Grob zusammen gefasst stören mich also bei beiden jeweils ein Teil aus den AGB, bei ngz sinds die 95% und bei strato die ganzen Androhungen mit fristloser Kündigung, da bringt mir bei strato ja dann weder das 100% Backup noch die Festplattenspiegelung was wenn von einem Tag auf den anderen alles weg ist ;)

Wo ich dann am Ende bei ipx landen würde, die mir allerdings etwas zu teuer sind.

Scheint wohl keinen zu geben der das alles vereint was ich haben will ;)

Edit: Vergessen wir ipx, die haben auch den selben Mist in den AGB, wollen die alle keine Kunden?
 
Last edited by a moderator:
Auf 60 TB an Traffic werde ich sicherlich nicht kommen, ich hätte auch nicht vor die Strato-Flat auszureizen bis zum Ende, das kann man ja dann machen wenn man ohne Probleme aus dem 18-Monats-Vertrag rauswill
Man kommt bestimmt nicht ohne weitere Kosten einfach so aus dem Vertrag raus. Ich wuerde nicht versuchen, so aus dem Vertrag zu kommen. Normal bis zum Ende zu zahlen, waere sicherlich guenstiger ;)

Das wollte ich nur angemekrt haben, damit niemand auf die Idee kommt, das so zu machen.
 
Sie sichern sich halt alle ab, der Kunde kriegt das Minimum an Rechten, die man ihm nicht nehmen kann, alles andere ist teilweise Glückssache...
Die 95% sind abchreckend, ich weiß, aber andere Anbieter sichern dir auch nur 99% Leitungsverfügbarkeit zu, bei Hardwareschäden u.ä. rechnen sie die Ausfallzeiten nicht mit und da kommt es dann auf guten Support und Ausstattung des Providers an, die beste Leitung nutzt nix, wenn das Tauschen einer defekten HD mehrere Tage dauert...
 
Ich kann zu NGZ auch nur sagen, dass von allen Providern, die damals in Frage kamen, NGZ die günstigsten Konditionen hatte.

Die 95% stören mich eigentlich auch nicht wirklich, und es gab bisher auch nur einen einzigen Fall von Downtime - und der war angekündigt, weil das RZ selber umgezogen war. Damit kann ich ehrlich gesagt gut leben.
Einrichtungsgebühr entfällt unter bestimmten Umständen (s.o.).

Die Debian Systeme sind sehr schlank, es ist kein bzw. sehr wenig Müll drauf, den keiner braucht. Das Admin Frontend scheint mir übersichtlich und gut benutzbar. Reaktionszeiten vom Support sind zu jeder Tages- und Nachtzeit sehr gut.

Einzig könnten sie die Tickets mit etwas mehr Info als nur 'behoben' etc. closen.
Aber Ich kann wirklich nicht klagen.

Ich würde bei weiteren Servern auch zuerst nach NGZ Angeboten schauen, bevor ich bei einem anderen Provider etwas anmiete.
 
Back
Top