Virtualisiertes Linux in Virtualisiertem Windows

mojodoll

Registered User
Ich möchte folgendes: auf einem VPS "Windows X" installieren und darin Linux virtualisieren.

Stichpunkte die es zu beachten gilt:
  • minimalistisches Windows welches als Hostsystem sogut wie keine Ressourcen benötigt
  • Virtualisieren wollte ich per VMWare Workstation
  • 2GB Arbeitsspeicher und 2 CPU Cores sind so der Richtwert - XEN oder KVM als Hypervisor ist klar - wird nicht leicht bei ca. 5€ monatlichem Budget.

Was sagt ihr so dazu? Kennt ihr Anbieter die die Anforderungen erfüllen oder gar übertreffen?
 

nexus

Well-Known Member
2GB Arbeitsspeicher und 2 CPU Cores sind so der Richtwert - XEN oder KVM als Hypervisor ist klar - wird nicht leicht bei ca. 5€ monatlichem Budget.

Unabhängig davon, daß du für ein Server-Windows auch noch Lizenzkosten einplanen müßtest, wirst du mit deinen Hardwarewünschen und 5 Euro monatlichem Budget vermutlich keinen seriösen Anbieter finden.
Zudem müßte auch vorher geklärt werden, ob die von dem gewünschten Anbieter eingesetzte Virtualisierungstechnik überhaupt 'Nested Virtualization' unterstützt.

Wenn du uns die Idee hinter deinem Vorhaben ein wenig erläutern könntest, kann man dir möglicherweise andere Optionen aufzeigen, die dich vielleicht auch zum Ziel bringen und dein Budget nicht allzu sehr sprengen.
 
Last edited by a moderator:

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Oftmals kann man auf einem VServer keine virtuellen Netzwerkinterfaces installieren, wodurch eine VMWare Workstation Installation nicht machbar ist.

Wenn Du auf Windows Basis virtualisieren willst, gibt es dafür von MS mit HyperV einen kostenfreien Bare Metal Hypervisor (direkt auf der Hardware). Wenn Du mit VMWare arbeiten willst, solltest Du Dir einen Anbieter suchen, der Dir auf einem ESXi oder eher VSphere Cluster Deine Linux VM hostet.

Oder Du nimmst halt gleich einen Linux Vserver. Ich habe hier für kleine Aufgaben https://www.scaleway.com/pricing/ (den VPS).

Welchen Grund gibt es denn für Deine seltsame Konfiguration? Evtl können wir Dir zum Grund dafür eine bessere Alternative sagen.
 
Last edited by a moderator:

PitbullOL

New Member
xD sorry aber ich verstehe denn sinn dahinter nicht.

Wieso nicht gleich Linux und Virtualisieren ?

Klatsch dir Proxmox rauf und fertig wenn du Windows dann wirklich haben möchtest eine dann VM erstellen Windows 10 Pro nehmen und raufhauen geht wunderbar ;-)
 
Top