Ueber IPSec und OpenVPN ins Heimnetz

_iaah_

New Member
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem, welches einige von euch vielleicht kennen: Zugriff auf das Heimnetz, welches ueber einen Internetzugang von UnityMedia mit IPv6/DSLite angebunden ist. Ausserdem soll der Zugriff auf das Heimnetz per VPN erfolgen, jedoch ist OpenVPN keine Option, da nur die Bordmittel des iPhones genutzt werden sollen (IPSec).

Meine Idee war nun, auf der FritzBox mittels freetz einen OpenVPN-Server zu installieren und im tcp-Modus laufen zu lassen. Weiterhin soll ein vServer angemietet werden, auf welchem OpenSwan und ein OpenVPN-Client laeuft. Der OpenVPN-Client ist ueber 6tunnel mit dem OpenVPN-Server auf der FritzBox verbunden (ueber 6tunnel sind nur tcp-Verbindungen moeglich, IPSec benoetigt aber UDP).

Mein iPhone verbinde ich nun ueber IPSec mit dem vServer. Dort eintreffender Verkehr wird ueber den OpenVPN-Client weiter zu mir ins Heimnetz geleitet.

Meine Fragen lauten nun:
- Ist dieses Konstrukt ueberhaupt technisch moeglich?
- Gibt es evtl. (einfachere) Alternativen?
- Falls moeglich, hat jemand sowas schonmal realisiert und kann mir evtl. berichten?


Danke euch schonmal fuer hilfreiche Antworten. :)
 

_iaah_

New Member
Ich will fuer das iPhone ein VPN-Profil erstellen, in welchem ich festlege, dass ich ueberall - ausser im Heimnetz - mittels VPN mit dem Heimnetz verbunden werde ... auch bei Neustart des iPhones etc.

Den Vorteil sehe ich zum einen darin, dass ich nicht jedes Mal die OVPN-App starten muss, um ins Heimnetz zu gelangen. Ausserdem koennte ich auch in offentlichen Netzen automatisch sicher ueber VPN surfen.
 

danton

Debian User
Was spricht dagegen, dass die Fritzbox sich ebenfalls per IPsec mit deinem vServer verbindet? Das sollte sie ja von Hause aus können und du bräuchtest keine modifizierte Firmware installieren.
 
Top