Ubuntu Redundantes System über verschiedene Netzwerke

Bensen90

New Member
Hallo,

ich lese mich gerade in redundante Serversystem von Linux ein und würde gerne selbst eins aufbauen.

Server 1 steht bei mir Zuhause.
Server 2 40km entfernt mit anderem ISP.

Alles was ich jetzt z.B. über keepalived bzw. allgemein über redundante Systeme lesen konnte, hat sich auf den Cluster in einem Netzwerk begrenzt. Ist es überhaupt möglich solch eine Redundanz über das Internet aufzubauen?

Falls ja wäre ich über links zum nachlesen sehr Dankbar!

MfG
Ben
 

marce

Well-Known Member
gehen tut das, ob's Spaß macht steht woanders.

Spannend ist an der Stelle meist die Datenreplikation und der dafür notwendige Netzwerkdurchsatz und die Latenz...
 

greystone

Member
Der zweite Punkt ist, wie der Failover ausgeführt wird. Klassischer Failover findet über einen Loadbalancer(Mindestens 2 Nodes) statt, der üblicherweise im gleichen Netz steht und bei Ausfall einer Node die Adresse dieser Node auf der anderen Node übernimmt. Das scheint mir in dem Szenario etwas Overkill zu sein.

Im Cloudumfeld(AWS,Google Cloud,Azure,...) gibt es mietbare Loadbalancer, die natürlich auch ein paar Euronen pro Monat kosten.(Habe keine Preise parat.) Ich bin mir auch nicht sicher, aber bei den Cloud-Balancern muss man dann ja auch die eigentlichen Systeme bei den Anbietern in der Cloud haben.

Eine andere Variante mit nicht garantierter Umschaltzeit ist ein DNS-Failover. Sprich, z. B. von einer dritten Stelle aus werden beide Server geprüft. Fällt der primäre Server aus, wird der DNS-Record mit einem eigenen Script auf den sekundären Server umgestellt. Die mangelnde Garantie der Umschaltzeit kommt daher, daß man zwar pro DNS-Record auch eine TTL(=Time To Live, =Ablaufzeit) setzen kann, daß aber jeder DNS-Server-Betreiber im Internet selbst entscheidet, wie er das umsetzt. Üblicherweise gibt es da Mindest-TTLs die nicht unterschritten werden. Z. B. 1 Stunde oder noch länger. Aber für ein privates System kann das vielleicht schon genügen. Ausfälle gibt's ja vermutlich auch nicht so oft. Für ein ständiges hin- und herwechseln scheint mir das ziehmlich ungeeignet zu sein.
 
Last edited:

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Ich würde eher das Hauptsystem beim ISP lassen und Backup auf das Heimsystem machen. Denn die vollwertige Übernahme aller Services über den schlechten Upload zu Hause erscheint ohnehin nicht optimal.

Wenn Du zumindest schon mal beide Server im gleichen Netzwerk haben willst, ist https://zerotier.com/ eine von mir täglich verwendete Empfehlung. Hierüber könnte man auch gut ein Backup realisieren.
 
Top