Ubuntu 18.04 und altes PHP 5.3 für den Übergang

Domi

Blog Benutzer
Hallo Leute, ich habe mal eine kleine Frage... ich habe mit diversen Terms wie "ubuntu 18 install php 5.3 apache" oder "php 5.3 on ispconfig" und "ubuntu php 5.3 repository" sowie den gelieferten Seiten, PHP 5.3 auf einem Ubuntu 18.04 zum laufen zu bekommen. Hat jemand vielleicht jemand von euch eine relativ gute Beschreibung, wie ich PHP 5.3 inkl. der Basis Module (z.B. mySQL) in ein Ubuntu 18.04 bekomme?

Bei einem Bekannten von mir wurde im vergangenen Jahr das Frontend seiner Webseite schon aktualisiert. Aber das Backend läuft noch mit PHP 5.3 und lässt sich auch nicht mittels PHP 5.6 gangbar machen. Der Mensch der das mal gebaut hat, existiert nicht mehr (kein Scherz, er lebt nicht mehr) und dann wurde ich gefragt ob ich helfen könnte. Klar, also haben wir uns erst einmal um das öffentlich zugängliche Frontend gekümmert und dann um das Backend...

Problem ist allerdings dass der Server auf dem das System läuft, anfängt ärger zu machen. Daher brauchen wir für den Übergang (bis das Backend fertig ist) eine relativ stabile Lösung mittels PHP 5.3 und vielleicht hat da jemand einen Tipp für mich, wie wir das ganze übergangsweise gangbar machen können.

Gruß, Domi
 

marce

Well-Known Member
5.3 ist seit 6 Jahren EOL - da hätte man eigentlich genügend Zeit gehabt, sich mal um die Migration Gedanken zu machen.

Wie auch immer - ich hatte selbst mal das Vergnügen, noch ein so altes php installieren zu müssen - mit dem Ergebnis "geht nicht" weil in einem aktuellen OS alle für's Bauen notwendigen Libs zu neu waren und ich dann das halbe System hätte ersetzen / parallel installieren dürfen.

QnD-Weg war damals ein php 5.4 - zwar genau so tot, aber zumindest so neu, daß man das Ding noch bauen konnte - und in der int. php-braking-changes-Menge so minimal anders, daß die alte Software damit zumindest lauffähig und benutzbar war
 

Domi

Blog Benutzer
Der Mensch der das auch umstellen sollte, hat eine Basis geschaffen mit der ich im vergangenen Jahr weiter machen konnte... aber im Backend ging es nicht weiter. Der Server läuft auch noch, wurde mittlerweile in eine VM verschoben falls irgend etwas richtig zusammenbricht und zig mal gespiegelt so dass man im Fall aller Fälle das System irgendwie wieder gangbar machen kann.

Klappt zwar, ist nur nicht schön. Daher kam der Gedanke, man setzt jetzt ein ganz neues Ubuntu auf, installiert darin das alte PHP 5.3, dass System selbst läuft stabiler und man kann sich dann um den "umbau" kümmern. Allerdings fangen dort die "Probleme" an... vielleicht bekomme ich es auch erst einmal mittels PHP 5.6 (glaube diese Version war es) denn dazu habe ich diverse Informationen und Anleitungen gefunden wie man das bewegen kann.

Kumpel von mir hat auch auf einem seiner Root-Server irgend ein PHP in das ISPconfig bekommen, aber dort hatte ich zum testen, das System hin geschoben und alles blieb weiß. PHP 5.4 wäre noch eine Option, muss ich lokal einmal in einer VM testen und vielleicht kann man dieses dann irgendwie "migrieren". Aber dann wird ein Haken hinter das Kapitel "PHP 5.3" setzen, da ihr es ja schon versucht habt und dieses kein gutes Ende nahm.

Ich bedanke mich schon mal vielmals für die Rückmeldungen und wenn ich neue Erkenntnisse habe (z.B. lauffähig auf anderen PHP Versionen etc.), gibt es einen Nachtrag.

Gruß, Domi
 
Top