Tagesserver gesucht

Spinx

New Member
HiHo,

Ich Suche einen Anbieter der auch Tagesserver im Angebot hat.
Dieser wird wenn es hochkommt 1x die Woche für 8-9 Stunden zu Testzwecken benötigt (OpenVZ).

1GB Ram
10GB HDD
3IP Adressen

Kann dies jemand so Anbieten?
 

Fusl

Blog Benutzer
Hallo,

ich könnte dir so einen Server kostenlos anbieten. Melde Dich doch mal per PM bei mir.
 

Spinx

New Member
Hallo,

Dieses Tehma ist doch wieder aktuell. Es haut mit dem von PCFreund leider nicht so hin wie gedacht. Dennoch ein Dank für seine Unterstützung.

Und nun zu den anderen Post, diese habe ich mir bereits alle angeschaut aber für meine Zwecke ist eine Cloud ungeignet.

Ich benötige lediglich für 1, maximal 2 Tage (1 Tag = 24 Stunden) einen Rootserver mit 3 IP Adressen zum Testen von Panels für OpenVZ. Dabei ist es egal ob es ein alter AMD Sempron oder eine Atom CPU ist, ja selbst mit 40GB für die Tests kann ich Leben.
 

JaEgErmEistEr

Registered User
Ich benötige lediglich für 1, maximal 2 Tage (1 Tag = 24 Stunden)
Auf der JiffyBox kannst du installieren was du willst und anschließend einfach den Server herunterfahren / löschen. Ab dann entstehen dir ja keine Kosten mehr.

Wenn du in wieder brauchst einfach starten bzw. neu einrichten
 

Spinx

New Member
einfach den Server herunterfahren / löschen. Ab dann entstehen dir ja keine Kosten mehr.
ingefroren nur 0,005 € / Stunde inkl. MwSt.
Das heisst für mich wenn ich diesen runterfahre zahle ich weite 0,005€?

Das geht natürlich nicht.

zusätzliche IP-Adressen (bis zu 3 im Account möglich) - Verwaltungskosten pro IP-Adresse
9,95 € inkl. MwSt., einmalig
Das heisst ich werde also für jede IP 9.95 los? Da bin ich mit einem Atom für 1 Monat günstiger dran
 

svenr

Registered User
Die günstigste Alternative wäre ein alter PC daheim oder local ne Installation mit Vollvirtualisierung. Zum Testen von Panels reicht es und locale IPs haste ja in Masse. Produktiv ist das natürlich Blödsinn aber für deinen Test reichts.
Gruss Sven
 
Last edited by a moderator:

croehl

New Member
In der Inter.net Cloud gibt es eine Testphase. Bei den kleinen Kisten der Kategorie small/mini kommt man damit sehr weit. Tarife sind unter:

http://www.de.inter.net/hosting-produkte/cloud-hosting/cloud-tarife

So kosten je Stunde ein "mini" mit 2 GB RAM, 1 Core und 10 GB HDD im Betrieb 0,0309 EUR, ausgeschaltet dann 0,0006 EUR für die HDD. Wenn die dann auch noch gelöscht ist, entstehen keine weiteren Kosten mehr.

Wenn es Spaß bringen soll, dann gern 16 Cores bei 128 GB RAM für 3,0488 EUR/Stunde ,-). Platten können beliebig geklont werden, so daß der Zustand immer zurückführbar ist. Max 2 HDD und max 4 NICs. IPs sind im Preis drin.

Viele Grüße
 

Vaiper

Member
Hey du,

was genau für ein OS bräuchtest du denn? Wenn für max. 3 Tage und 1000% keine Illegelae software kann ich dir vlt. eine virtuelle Maschine auf meinem ESXi 5 anbieten, wenn das gehen würde.

VG
 

Spinx

New Member
@Vaiper
Ich glaube nicht das eine virtuelle Maschine Maschine für mich das richtige ist.
Ich muss ja selbst für die Tests auf dem Rootserver 2 virtuelle Maschinen anlegen (OpenVZ/3IPs).

Illegelae Software kommt nicht zum Einsatz. Ich muss (möchte) Lediglich mit OpenVZ Testen ob mein Vorhaben auch so umsetzbar ist BEVOR ich mir einen RootServer in den Keller stelle.

Es wird aber Warscheinlich darauf hinauslaufen das ich mir einen ANbieter Suche der mir für 1 Monat einen Root Günstig bereitstellt und das dieser nach einem Monat Automatisch gekündigt wird (danach wird er ja nicht mehr benötigt) oder schauen das ich mir einen kleinen Desktop PC (Sempron mit 1GB Ram) zum Testen besorge wobei mir da nur das board, CPU und RAM fehlt
 
Last edited by a moderator:

svenr

Registered User
Dein Vorhaben kannst Du wie ich oben schrieb sogar auf deinem PC mit zB VMware testen. Du willst ja keine Lasttest fahren oder groß die VMs nutzen wie Du schriebst sondern verschiedene Interfaces testen.
Somit kannste durchaus für diesen Test eine (Voll)virtualisierte VM erstellen, in dieser den Openvz Kernel installieren und dort dann sozusagen wieder VMs anlegen.
Das das zum wirklichen nutzen völliger schmarrn ist schrieb ich ja. Aber für deinen kleinen Test reicht das. Und vor allem entstehen keine Zusatzkosten.

Gruß Sven
 

Vaiper

Member
Hey,

wo ist das Problem? Ich kann auf meinem ESXi 5 auch einen ESXi 5 Virtualisieren und da drin dann sogar noch 64BIT Systeme starten. :-D

Man kann auch ein Hyper-V da drin betreiben.

http://tsmith.co/2011/creating-a-nested-esxi-5-environment/

Man muss nur auf dem ESXi-Hostsystem nur folgendes ausführen: echo ‘vhv.allow = “true” ‘ >> /etc/vmware/config was ich natürlich nach der Installation direkt gemacht habe :-D

Machbar ist alles. Also die Umgebung / VM kann ich dir gerne zur Verfügung stellen. 3 IPs auch.

Dein Vorhaben kannst Du wie ich oben schrieb sogar auf deinem PC mit zB VMware testen. Du willst ja keine Lasttest fahren oder groß die VMs nutzen wie Du schriebst sondern verschiedene Interfaces testen.
Somit kannste durchaus für diesen Test eine (Voll)virtualisierte VM erstellen, in dieser den Openvz Kernel installieren und dort dann sozusagen wieder VMs anlegen.
Das das zum wirklichen nutzen völliger schmarrn ist schrieb ich ja. Aber für deinen kleinen Test reicht das. Und vor allem entstehen keine Zusatzkosten.

Gruß Sven
Wie ich gerade sehe, hat mein Namensvetter eigentlich auch recht. dein Vorhaben kannst du auch einfach mit dem VMware Player nachstellen.

Falls du Hilfe brauchst sag einfach Bescheid -> ICQ: 216728965

Viele Grüße
Sven
 
Top