Support4Hosters.de stellt sich vor!

witzi

Blog Benutzer
Hallo Community!

So, nach einiger Zeit, hab auch ich mich dafür entschlossen, "nebenbei" etwas aufzubauen...

Ich möchte euch hiermit mein Unternehmen, Support4Hosters.de kurz vorstellen.

Wir sind ein neu gegründetes Unternehmen, welches sich als Ziel gesetzt hat, Hosting Unternehmen und diejenigen, die es werden wollen in allen Belangen ihres Geschäfts zu unterstützen. Egal, ob ihr temporär oder dauerhaft Unterstützung in eurem Support benötigt, größere technische Projekte umsetzen möchtet, und dabei Hilfe benötigt oder Sie Ihr euer Unternehmen ausbauen möchtet, wir können euch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Auf unserer Homepage Support4Hosters.de findet ihr detailliertere Informationen über unseren Werdegang, etwaige Referenzen, und einen kurzen Lebenslauf meiner Person.

Haben wir euer Interesse geweckt?
Kontaktieren Sie uns jederzeit! Wir vereinbaren mit euch einen Termin, in dem wir uns gerne austauschen können.

Wir freuen uns auf eine mögliche Zusammenarbeit mit euch und eurem Unternehmen.

Beste Grüße,
Marco
 

nexus

Well-Known Member
Auf unserer Homepage Support4Hosters.de findet ihr detailliertere Informationen über unseren Werdegang, etwaige Referenzen, und einen kurzen Lebenslauf meiner Person.

Ich will ja nicht meckern...aber von den drei referenzierten Webseiten ist nur die erste Seite erreichbar. Bei Aufruf der zweiten Seite lande ich beim Domainparking und bei der dritten Seite kommt ein Fehler beim Aufruf.

Aber unabhängig davon wünsch ich dir viel Erfolg und Glück mit deinem Projekt.
 
Last edited by a moderator:

witzi

Blog Benutzer
Das ist kein Meckern, das ist nur konstruktive Kritik, mit der ich umgehen kann ;)

Leider sind 2 der Referenzen bereits offline. Ich finde Sie trotzdem noch erwähnenswert, da Sie seines Zeitens keine kleinen Geschichten waren.

Vielen Dank!
 

IP-Projects.de

verifizierter Anbieter
verifizierter Anbieter
Wäre es für dich nicht interessanter dein Know How direkt Firmen anzubieten?

Wenn das was du unter Über uns schreibst stimmt

"Windows Server 2008R2 / 2012R2 inkl. der Features: Active Directory, Exchange 2010 / 2013, Gruppenrichtlinien)"

"Virtualisierung mit VMware [inkl. Cluster, vCenter, OperationsManager], XEN, HyperV, Proxmox [KVM und OpenVZ] "

und du in all diesen Bereichen tiefgreifende Kenntnisse hast, sollte es kein Problem sein dich bei einem Anbieter zu etablieren, der dich vernünftig für deine Arbeitsleistung bezahlt. Ich würde meine Zeit und mein Wissen hier nicht mit Gameserverprovidern verschwenden die in mehr als 50 % der Fälle Eintagsfliegen sind die weder über Geld noch Know How verfügen. Meine Persönliche Meinung dazu ist, wenn ein neuer Anbieter nicht weiß, wie er sein Geschäft führt oder keinerlei zukunftsfähige Konzepte hat, sollte er es lieber sein lassen bevor wieder auf der WHL ein Beitrag "Niemand antwortet auf Tickets" "Was ist mit Firma XYZ los" auftaucht.
Es ist nicht mehr so wie früher - ich miete mir einen Hetzner Server und verkaufe Gameserver Webhosting und co. und verdiene viel Geld :) Die Serverlandschaften werden komplexer, genauso das Steuerrecht und Bankenwesen. Im Gegenzug steigen die Anforderungen der Kunden - am liebsten will doch jeder seinen Gameserver über eine App im Smartphone administrieren können ;)
 

witzi

Blog Benutzer
Hey danke dir für deinen Post,

sicherlich ist das Angebot nicht nur an Gameserverprovider gerichtet, sondern natürlich auch für Firmen gedacht. Ich muss nur etwas aufpassen, da ich logischerweise kein Konkurenzunternehmen zu meinem jetzigen Arbeitgeber aufbauen darf.

Ich habe die Freigabe, ein Nebengewerbe für alle Belange des Hostings im Internet (egal ob Gameserver, Dedi-Server etc.) zu führen, jedoch, wenns dann um spezielle Dienstleistungen geht, muss ich etwas aufpassen.

Klar, die Kenntnisse sind definitiv da, geb ich dir auf jeden Fall recht, dass ich mich genauso gut bei nem Unternehmen etablieren könnte..

Ist nur bisschen ne heikle Situation, wenn man das (zwar mit sehr viel Leidenschaft) aber "nur" als Nebengewerbe führen möchte ;)
 

catwiesel

Registered User
Nix für ungut, aber allein das Wort "Nebengewerbe" macht mich stutzig.
Das wird auf Dauer nicht funktionieren, denn Deine Kunden nehmen keine Rücksicht auf Deine Reaktions-, bzw. Arbeitszeiten.
Wenn Probleme auftreten dann will ich jemanden erreichen der sich dann zeitnah darum kümmert und nicht nur abends oder am Wochenende.
Da wirst Du auf Dauer keine Kunden halten.
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Ich denke Du richtest Dich evtl an die falsche Zielgruppe: Hoster, die was taugen, brauchen in der Regel keine "Nebengewerbe" Mitarbeiter wie Dich (meine Meinung), sondern stemmen das mit eigenem Personal, schon aus disziplinarischen und Langzeit-Know-How Gründen. Und die größeren nehmen sich womöglich sogar eine Consulting Firma oder sourcen Projekte komplett aus.

Wohl aber könnten Dich ggfalls kleinere Firmen (10-20 Personen) brauchen, die ihre IT Belange abgedeckt haben wollen. Mit einer einstelligen Zahl von Kunden hast Du da sehr schnell einen vernünftigen Umfang für ein Nebengewerbe.

Die Reaktionszeiten (nur abends ist nicht drin) und Überschneidungen mit Deinem Arbeitgeber (was sagt der wohl, wenn Du während der Arbeitszeit Sachen für Dein Nebengewerbe erledigst) sind komplizierende Faktoren.

EDIT: Warum schreibst Du überall auf der Website "wir", wenn Du doch ganz offensichtlich ein Einzelunternehmer nach § 19 UStG bist?
 

witzi

Blog Benutzer
Ich denke, es gibt durchaus auch größere Hoster, die evtl. aufgrund eines Projektes oder erhöhten Arbeitsaufkommens kurzfristig mehr Personal für einen Zeitraum benötigt (ich kenne das ja selbst, ich arbeite ja auch für einen Kunden) Dafür lohnt es sich nicht unbedingt, sofort jemanden anzustellen.

Grundsätzlich gebe ich dir recht, dass es definitiv immer besser ist, mit eigenen Leuten aufzutreten um das Know-How in einer Firma zu halten. Aber wie gesagt, das ist oft auch nicht immer möglich. Vor allem vielleicht, um die Zeit zu überbrücken, bis man qualifiziertes Personal gefunden hat.

Zu den Reaktionszeiten kann ich nur sagen, dass ich diese durchaus flexibel Anbieten kann, da ich in meinem jetzigen Unternehmen gleitende Arbeitszeiten habe, ist es kein Problem, hier vielleicht doch etwas flexibler wie "nur Abends" anbieten zu können.
Wo ich dir hier auch natürlich recht gebe ist, dass es ein No-Go ist, während der Arbeitszeit, Dinge für das Nebengewerbe zu erledigen. Das kommt für mich auch überhaupt nicht in Frage.

Zu der letzten Frage: Ganz einfach, weil wir besser klingt als ich ;)
 
Last edited by a moderator:

catwiesel

Registered User
Zu der letzten Frage: Ganz einfach, weil wir besser klingt als ich ;)

Sorry, aber für mich ist das Betrug. Zumindest aber vortäuschen falscher Tatsachen, oder wie man das auch immer nennen mag.
Was machst wenn der Kunde draufkommt das Du nur allein bist und keine zusätzliche Arbeitskraft vorhanden ist? Hoffentlich kommst Du da nicht mal an den falschen...
 

witzi

Blog Benutzer
Sorry, aber für mich ist das Betrug. Zumindest aber vortäuschen falscher Tatsachen, oder wie man das auch immer nennen mag.
Was machst wenn der Kunde draufkommt das Du nur allein bist und keine zusätzliche Arbeitskraft vorhanden ist? Hoffentlich kommst Du da nicht mal an den falschen...

Ich gebe dir hier zum Teil recht, jedoch behaupte ich ja auch nicht, dass ich nicht alleine bin.

Hier wurde bereits von anderen darüber diskutiert: http://www.juraforum.de/forum/t/darf-man-wir-bei-ein-mann-unternehmen-benutzen.162999/

Aber dadurch, dass ich diesen Thread ja auch eröffnet habe, um konstruktive Kritik zu bekommen, nehme ich natürlich dass, was du geschrieben hast trotzdem sehr ernst und ziehe es in Betracht abzuändern..

Danke für deine Kritk...
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Zu der letzten Frage: Ganz einfach, weil wir besser klingt als ich ;)

Das finde ich nicht. Im Endeffekt ist "wir" in Deinem Fall ganz einfach unehrlich. Es wird der Eindruck erweckt, dahinter stünde ein "größeres Unternehmen" mit mehreren Mitarbeitern und eben "normalen Arbeitszeiten", was aber nicht der Fall ist. Mit Deinem Lebenslauf brauchst Du Dich ja nicht verstecken. Da ist es m.E. ehrlicher und attraktiver, wenn Du Deine Expertise und Deine Arbeitskraft in den Vordergrund stellst, statt hier unnötig einen auf "ich will größer erscheinen als ich bin" zu machen. ;) Mach doch lieber Dein Bild auf "Über uns" auf die Frontseite und bau die Site auf, um DICH darzustellen. Ein gutes Beispiel m.E. ist http://www.de.paessler.com/prtg

Der Vorteil an einer Ein-Mann Geschichte: "der Chef macht alles selbst". ;)
 

witzi

Blog Benutzer
MOD EDIT: Fullquote entfernt.

Danke dir für die Kritik Thunderbyte. Auch diese nehme ich selbstverständlich ernst. Nachdem das jetzt von 2 Seiten kommt, hab ich mich entschieden dies zu ändern. Ihr habt ja recht ;)
 
Last edited by a moderator:

Thorashh

Registered User
Moin
Sorry, aber für mich ist das Betrug. Zumindest aber vortäuschen falscher Tatsachen, oder wie man das auch immer nennen mag.
Du liegst zwar im Ergebnis richtig, aber Dein Ansatz ist falsch.

Das "wir" ist bei einem Einzelunternehmer strafrechtlich nicht relevant (kein Betrug, etc.). Auch die Kunden haben da im Regelfall keine Probleme mit.

Interessant ist das hauptsächlich im Wettbewerbsrecht. Und eine Abmahnung ist da fast schon garantiert. Darum sollte der TO das auf keinen Fall verwenden.
(Gilt im übrigen auch für Geschäftsführer, CEO oder ähnliche Titel auf der Visitenkarte)


Thorashh
 

witzi

Blog Benutzer
Nachdem diese Kritik von mehreren Seiten gekommen ist, habe ich es global auf allen Seiten abgeändert ;)

Danke euch für die Kritik!
 
Last edited by a moderator:

GwenDragon

Registered User
Darf ich mal lachen wegen des Disclaimers im Impressum?
Es ist juristisch nicht möglich einen Haftungsauschluss zu deklarieren.

Allmächd na!
Wieso kennt denn der Hoster keine Umlaute?
Und wieso sind die Webfonts so schmierig verschwommen?
Der Kontrast von Text auf Hintergrund ist lau (nicht Lauf!)
 
Last edited by a moderator:

elias5000

Site Reliability Engineer
habe ich es global auf allen Seiten abgeändert
Mit etwas mäßigem erfolg. Ich habe nach zwei Klicks drei "wir"s gesehen und einen vergurkten Satz, bei dem die Umstellung nicht ganz Rückstandsfrei gelaufen ist...
 

witzi

Blog Benutzer
Darf ich mal lachen wegen des Disclaimers im Impressum?
Es ist juristisch nicht möglich einen Haftungsauschluss zu deklarieren.
Also das wäre mir neu?
Allmächd na!
OHA Ein Landsmann ;) Grias die Gott! ;)
Wieso kennt denn der Hoster keine Umlaute?
Und wieso sind die Webfonts so schmierig verschwommen?
Der Kontrast von Text auf Hintergrund ist lau (nicht Lauf!)
Der Hoster erkennt das auch, aber mir gefällt es persönlich so besser in der Navigation.
Was genau meinst du mit verschwommen?
Okay? Also ich benutze Chrome und bei mir kommt das eigentlich ganz gut rüber..
 

witzi

Blog Benutzer
Mit etwas mäßigem erfolg. Ich habe nach zwei Klicks drei "wir"s gesehen und einen vergurkten Satz, bei dem die Umstellung nicht ganz Rückstandsfrei gelaufen ist...

Hi Elias,

wäre super, wenn du mir die entsprechenden Stellen per PM zukommen lassen könntest!

Danke dir!
 

elias5000

Site Reliability Engineer
Also das wäre mir neu?
Da dein Disclaimer der Muster-Disclaimer von eRecht24.de ist, kennst du ja den auf der Seite oben gequoteten häufig verwendeten Verweis auf das Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98.
In diesem Urteil wurde ein Betreiber verurteilt, der einen Disclaimer _hatte_. Dieser wurde ihm negativ angelastet, weil er sich damit von Dingen distanzieren wollte, von denen er wusste, dass sie nicht ok waren, was ihm auch nachgewiesen werden konnte.
In den übrigen Fällen ist das im Disclaimer beschriebene geltende Rechtslage und -praxis. Man kann, muss es aber nicht erwähnen.

Solche Disclaimer sind im Prinzip nur Rechts-Esoterik, die dem Betreiber ein gutes Gefühl geben aber sonst nicht viel bewirken. Du könntest auch knapp schreiben: "Es gilt geltendes Recht." Mehr ist der Disclaimer auch nicht, nur dass da halt noch ein bisschen die §§ erklärt werden.

Wichtig sind allein die Angaben nach TMG §5 (allgemeine Informationspflichten) die Angaben zur schnellen Kontaktaufnahme (einschließlich der Adresse der elektronischen Post).
 
Last edited by a moderator:

elias5000

Site Reliability Engineer
wäre super, wenn du mir die entsprechenden Stellen per PM zukommen lassen könntest!
Sorry, ich bin nicht dein Lektor. Lies dir deine Seiten doch einfach nochmal laut selber vor. Die haben ja nicht den Umfang eines Romans, es sollte also keine Stunden dauern.
 
Top