Sun Fire X4470

Wega69

New Member
Hallo!
Habe noch keine Erfahrung mit Serverhardware, ersuche darum um Hilfe.
Habe einen Sun Fire X4470 günstig erstanden und möchte ihn als "Workstation" benutzen. Für Rendering.
Auf dem MB sind viele PCIe Steckplätze vorhanden. Einige davon belegt mit LSI, Netzwerkkarten, .....
Wie kriege ich eine PCIe Grafikkarte zum laufen? PCIe x16 sind 2 vorhanden. Monitor kriegt aber kein Signal ( Nvidia Gt 680 ohne Stromanschluss).
Hab kurz in Handbuch nachgelesen und rausgelesen, dass man eine Grafikkarte verwenden kann. Jedoch, ich glaube Platz 4 und 6, dürfen dann nicht belegt sein.
LSI ist der RAID Controller, oder. Da ich aber kein RAID brauche könnt ich den rausnehmen oder?

Gruß aus Ös
 

danton

Debian User
Ich kenne zwar den Server selber nicht, aber folgendes kann hier in Frage kommen:
  • Im EFI/BIOS ist die Onboard-Grafik als primäre Karte festgelegt
  • es werden nur bestimmte Grafikkarten supportet
Bezüglich der nicht verwendbaren Steckplätze. Die werden sich teilweise die PCIe-Lanes teilen, d.h. der x16-Steckplatz kann dann nur als x8 betrieben werden, wenn der benachbarte Steckplatz wie bei dir belegt ist. Bei der GT680 sollte das aber keine Perfomance-Engpässe bringen.
 

marce

Well-Known Member
Ich bin mir nicht sicher, ob sich so ein 19"-Rack-Bolide als "Workstation" eignet.

... und von den groben Google-Fundstücken her dürfte mit einem aktuellen System für wesentlich weniger Lärm und Stromverbrauch min. die gleiche Leistung bereitstehen.
 

marce

Well-Known Member
sie sind etwas entspannter geworden, als sie angefangen haben, "normale" Hardware zu verbauen (sprich "ab der Intel-Zeit") - aber ja, durchaus.

Wobei das bei dem Systemen eigentlich nie ein Problem war - für den gewünschten Service war es es "üblich" solche Systeme komplett von Sun zu beziehen und da nicht daran herumzufummeln.
 

danton

Debian User
Das mit der wählerischen Hardware gilt eigentlich für jeden Server-Hersteller, mal mehr mal weniger stark ausgeprägt. Gerade Server sind oft so konfiguriert, dass für die Anzeige immer die Onboard-Grafik (oft i.V.m. Remote Access Controller) verwendet wird und zugesteckte Grafikkarten nicht zur Ausgabe sonder für Render-Aufgaben, RDP-Beschleunigung etc. verwendet werden.
 

Wega69

New Member
Alles klar. Wird nicht einfach. Auf jeden Fall vielen Dank für raschen Hilfeversuche. Eines check ich noch nicht. Die Onboard Grafik dürfte minimale
Ausstattung sein. Schafft die eine annehmbare Darstellung der OS GUI ( Windows Server 2008 R2) ??
 

danton

Debian User
Das sind oft einfache 2D-Karten, der normale Windows-Desktop ist kein Problem, aber es ist halt dann keine 3D-Beschleunigung vorhanden. Braucht ein Server ja auch normalerweise nicht, da sitzt keiner direkt dran und nutzt z.B. CAD o.ä.
 
Top