Suche Webhosting für Unternehmen

Gregor_RNS

New Member
Guten Morgen.

Ich bin auf der Suche nach einem Webhoster als Alternative zu Host Europe.

Was ich transferieren muss:
  • ~150 Mail Accounts
  • Wordpress Blog welcher quasi die gesamte Homepage ist (ggf. wird das auch in ein richtiges CMS umgebastelt mittelfristig)
  • ~50 Domains... (davon könnten die meisten auch woanders liegen da sie nur noch da sind weil sich das Management nicht davon trennen will)

Was mir wichtig ist:
  • Einfache Verwaltung der Email-Accounts. 200+ sollten auch schon möglich sein um auf mögliche Expansion vorbereitet zu sein(das ist bei HE ein Krampf)
  • allgemein eine einfache und zuverlässige Webverwaltungsoberläche
  • hohe Zuverlässigkeit
  • sollte nicht unbedingt das teuerste Produkt sein, da ich das dem Management verkaufen muss
  • Gutes Webmail Portal und bitte keine Probleme mit IMAP Ordnern
  • Hoster in Deutschland welcher auch noch in 10/15/ Jahren da sein wird. (Will das bis zur Rente nicht noch einmal machen müssen)
  • guter Support der mir kompetent vor allem beim Umzug zur Hand gehen wird
Hatte mich bisher an den üblichen Verdächtigen wie Hetzner, Strato oder all-inkl orientiert und einiges an Erfahrungen gelesen aber es ist teilweise widersprüchliches unterwegs und ich bin inzwischen ziemlich verunsichert. Das Forum hier hat bisher einen guten Eindruck bei mir hinterlassen und ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke.
 

danton

Debian User
Hier im Forum haben u.a. IP-Projects, PHP-Friends und Netcup einen sehr guten Ruf. Die drei standen vor ein paar Jahren bei mir in der engeren Auswahl, allerdings für einen vServer und nicht für Webhosting. Da mir HDD-Performance ausreicht (dafür lieber etwas mehr Speicherplatz), hat IP-Projects knapp vor PHP-Friends das Rennen gemacht. Bis jetzt habe ich den Wechsel in keinster Weise bereut.
Die von mir genannten Anbieter sind auch hier im Forum unterwegs und haben sich da auch für Anfragen zu individuellen Lösungen offen gezeigt. Ob es die Anbieter in 10 oder 15 Jahren noch gibt, kann dir keiner sagen (das ist alles Hellseherei), aber das trifft genauso auf die großen wie Strato und Co. zu. Ich persönlich denke aber, dass die Chancen sehr gut sind.
 

PHP-Friends

Blog Benutzer
verifizierter Anbieter
Hi,

ich gehe davon aus, dass IP-Projects und wir (*) gleichermaßen in 15 Jahren noch da sein werden =)

https://php-friends.de/webhosting können wir durchaus individualisieren, ggf. macht hier aber ein kleiner managed Server schon mehr Sinn. Für die Erhöhung von 100 auf 200 Mailadressen würden wir nichts berechnen, die wesentliche Frage wäre wie viel Speicherplatz es braucht.

Viele Grüße
Tim

(*) netcup sicher auch, habe das nur prompt überlesen weil wir zu IPP eine enge Geschäftsbeziehung pflegen und mit netcup nichts am Hut haben. Den meisten Speicherplatz fürs Geld gibt's von uns dreien auf jeden Fall bei netcup, da haben wir (und sicher auch IPP) aber auch keinerlei Ambitionen oder Bedarf das zu unterbieten ;)
 

Gregor_RNS

New Member
Hallo und danke schon mal für die Antworten.

Ich hatte tatsächlich gestern den Speicherplatz vergessen zu erwähnen.
Die Seite nimmt im Moment ~3GB Speicher weg und wäre nach einem Umbau eher kleiner als größer.
Ich halte diesen Teil wirklich für trivial. Die Seite sollte einfach Montag-Freitag erreichbar sein da wir darüber ein Termin-iframe laufen haben.

Wichtiger sind da tatsächlich die eMails, das Management dieser und die zuverlässige Funktionalität der IMAP Accounts auf diversen Clients sowie der Webmail Oberfläche (viele Mitarbeiter benutzen ausschließlich diese).
Der Speicher dort ist jedoch ein Thema da ich Leute kenne die scheinbar Jahre ihrer Kommunikation dort "gesichert" haben und wohl auch nicht vorhaben werden das zu ändern.

Die größten Accounts dort sind in GB: 19 (!!), 4, 4, 2, 2, 1, 1, der Rest ist unter 500MB. Der Speicherbedarf wird aber sicherlich in der Zukunft da wir mehr Kommunikation von einem internen "Mail"-System auf dieses verlegen wollen bzw. müssen.

Welche Vorteile hätte ich bei dem Setup mit einem Managed Server?
Hierbei sei zu erwähnen, dass wir Hausintern nicht wirklich viel Zeit für das Management der Seite haben. Ich habe das aufgenommen nachdem mein Vorgänger das hat lange liegen lassen und was ein liegen gelassener Wordpress Blog bedeutet wissen wir sicher alle hier...der Zustand war untragbar.
Einmal aufgesetzt soll das tun und es wird sich auch nicht viel am Content ändern (wir sind im Gesundheitssektor und das Management hat da keinerlei Ambitionen). Ich habe vor das neue CMS hauptsächlich mit Updates zu versorgen.
 

marce

Well-Known Member
"irgendwelche Webhosting-Pakete" sind meist aber nicht auf die rechtlichen Anforderungen bzgl. Mail-Archivierung, ... ausgerichtet, die für den geschäftlichen Einsatz notwendig sind.
 

mr_brain

Registered User
  • Gutes Webmail Portal und bitte keine Probleme mit IMAP Ordnern
Wichtiger sind da tatsächlich die eMails, das Management dieser und die zuverlässige Funktionalität der IMAP Accounts auf diversen Clients sowie der Webmail Oberfläche (viele Mitarbeiter benutzen ausschließlich diese).

Das liegt i.d.R. aber nicht am IMAP-Server und dem Webmail an sich, sondern dass verschiedene Email-Programme unterschiedliche Ordner-Namen (meistens bei Trash, Drafts, Sent usw.) und teilweise auch Ordner in deutsch, englisch oder der jeweiligen Sprache des Email-Programm verwenden. Man kann das bei den meisten IMAP-Servern entsprechend mappen.
 
Top