Stromsparendes NAS

Armin

New Member
Hallo,

kennt wer von euch ein (gutes) stromsparendes NAS?

Was ich genau suche, sollte für den Homebereich sein. Ich möchte das Gerät gerne an meinen Speedport 701V hängen. Der hat aber allerdings keinen USB 2.0 Anschluss.

500 GB - 1000 GB sind ausreichend. Wechselbare Platten 3,5" oder SSD ? Da gibts aber leider noch keine bezahlbaren Platten.

Funktionen:
100mbit LAN
vllt. Wlan
optional: Raid 1
DDNS
FTP

Das Ding soll immer laufen, und möchte dort meine Files ablegen, z.B. Filme, Programme und halt auch meine Datensicherungen.

Wäre für den ein oder anderen Tipp dankbar :)

Preisrahmen max: ca. 200 Euro

Ich hab schon mit einem LG NAS erfahrungen gemacht, aber 500 Euro sind dann doch zuviel... Ausserdem bei 4 Platten á 1 TB ist das auch nicht Stromsparend.

Gruß Armin
 

force4

Registered User
Nahezu alle modernen NAS schalten nach einer gewissen Idletime die Platten ab und fahren sich in eine Art Standby-Modus. Das ist schon recht stromsparend, denke ich.
 

Armin

New Member
Gute Sache ich kenn das aber nicht vom LG, naja da sind aber auch permanent irgendwelche Zugriffe drauf.

Wie findet ihr den?

Artikelnummer: 1326253
Hersteller: DLINK
Hersteller Art. Nr.: DNS-323
EAN Code: 790069298806
HEK Netto:
125,36 EUR
Listpreis:
186,55 EUR
Verfügbarkeit: 41
Zulauf: 21.10.09 *
Garantie: [12 Monate Bring-In Garantie]
mind. Bestell.: 1

RealTime In den Vergleichspool Zum Produkt Agent
Betreff: DNS-323-
Ihre Nachricht:
email:
Vorname:
Nachname:

* Techn. Details
* Ähnliche Produkte

Weitere Produktinfos / Bilder

Beschreibung
Der DNS-323 ist als Netzwerkspeicher die ideale Lösung für Heim- und Büronetzwerke. Dokumente, Dateien und digitale Medien, wie Musik, Videos und Fotos jeglicher Art, werden zentral abgespeichert und allen Benutzern im Netzwerk zur Verfügung gestellt. Der integrierte FTP-Server erlaubt darüber hinaus den Zugriff auf die Dateien direkt vom Internet aus. In Verbindung mit S-ATA Festplatten und dem schnellen Gigabit-Anschluss wird eine sehr hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit erreicht. Dadurch können die Dateien und Dokumente über das Netzwerk mit einer Geschwindigkeit genutzt und verwaltet werden, als würden sich die Daten direkt auf der lokalen Festplatte befinden. Zusätzlich kann ein USB-Drucker am integrierten Printserver im DNS-323 angeschlossen und dem gesamten Netzwerk zur Verfügung gestellt werden.
Produkt
Produktname: D-Link DNS 323 2-Bay Network Storage Enclosure - NAS-Server
Produktbeschreibung: D-Link DNS 323 2-Bay Network Storage Enclosure - NAS - Serial ATA-150 - RAID 0, 1, JBOD - Gigabit Ethernet
Allgemein
Gerätetyp: NAS-Server
Host-Konnektivität: Gigabit Ethernet
Anzahl installierter Peripheriegeräte/Module: 0 (installiert) / 2 (Max)
Breite: 10.4 cm
Tiefe: 19.8 cm
Höhe: 13.2 cm
Gewicht: 1.22 kg
Integrierte Peripheriegeräte: Druckserver
Erweiterung / Konnektivität
Erweiterungseinschübe gesamt (frei): 2 ( 2 ) x intern - 3.5" x 1/3H
Schnittstellen: 1 x Ethernet 10Base-T/100Base-TX/1000Base-T - RJ-45
Netzwerk
Typ: Netzwerkkarte
Data Link Protocol: Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet
Produktzertifizierungen: IEEE 802.3, IEEE 802.3u, IEEE 802.3ab
Software / Systemanforderungen
Software inbegriffen: Treiber & Utilities
Umgebungsbedingungen
Min Betriebstemperatur: 0 °C
Max. Betriebstemperatur: 55 °C
Zulässige Luftfeuchtigkeit im Betrieb: 5 - 95%
Massenspeicher-Controller
Typ: RAID - integriert
Controller-Schnittstellentyp: Serial ATA-150
Unterstützte Geräte: Festplatte
RAID Level: RAID 0, RAID 1, JBOD
Festplatte
Typ: Standard - 3.5" x 1/3H
Günstiger wirds aber nicht mehr, qualität hat auch seinen Preis.
 

mattis42

New Member
200 Euro und schnell? Vergiss es.
Da baust du dir lieber was aus gebrauchter Hardware zusammen und hängst 1-2 Platten rein.

Die fertigen "Billigheimer" haben i.d.R. schon Probleme, auch nur annähernd die 100 Mbit/s auszulasten.

Qualität und Leistung gibt's in dem Bereich erfahrungsgemäß erst ab 500 Euro aufwärts.
Und da sind dann die Platten noch nicht mit drinn :D
 
J

Jenstheclown

Guest
Das von Armin vorgestellte NAS macht einen soliden eindruck. Spiele mit den gedanken mir das teil zu holen.
 

Armin

New Member
200 Euro und schnell? Vergiss es.
Naja das ist für den Homegebrauch, da laufen vllt. n paar GB am Tag das wars.

Nur so am rande... Der Großhandelspreis ist genau 5 euro günstiger als Amazon... schon erschreckend wieviele da verkauft werden müssen bis da jemand von leben kann.
 

mattis42

New Member
Naja das ist für den Homegebrauch, da laufen vllt. n paar GB am Tag das wars.
Muss jeder selber entscheiden bzw. selbst erleben ;-)
Ich will mir das jedenfalls nicht mehr antun.
Und Produkte von DLink greife ich eh nicht mehr an.

Nur so am rande... Der Großhandelspreis ist genau 5 euro günstiger als Amazon... schon erschreckend wieviele da verkauft werden müssen bis da jemand von leben kann.
Großhandel rentiert sich (wie der Name schon sagt) nur noch bei GROSSEN Mengen :D
 

Armin

New Member
Unser Firmenaccount, dort kaufen wir schon seit 10 Jahren ein.

Sicher geht da noch was ;) Aber wenn ich 500 Stk will hol ich die mir doch direkt vom Hersteller.
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Die BESTE Seite für NAS, die ich kenne ist http://www.smallnetbuilder.com . Insbesondere die NAS Charts sind Gold wert. Denn was NIE in den Produktbeschreibungen bei NAS steht, ist die Übertragungsrate bei Lesen/Schreiben. Die Art der Netzwerkschnittstelle (z.B. Gbit LAN) hilft hier NICHTS. Es gibt genug "Gbit NAS", die weit von der 100Mbit Grenze weg sind.

Für den Threadersteller ist der Link http://www.smallnetbuilder.com/index.php?option=com_nas&Itemid=190 relevant. Hier wird auch das D-Link NAS aufgeführt. Anhand getesteter Zahlen kann man am Besten entscheiden, welches Preis/Leistungsverhältnis in Frage kommt. Aus dieser Auflistung ergibt sich, dass das Dlink NAS eher zu der langsameren Sorte gehört, da geht noch VIEEEL MEHR (bei Gbit LAN).

Einige Anmerkungen zu den restlichen Wünschen:

- WLAN sollte getrennt sein, dann kann man beides separat upgraden. Bei WLAN sollte man auf einen Access Point mit N Standard achten, der eine Gbit Schnittstelle haben sollte. Auch wenn der aktuelle Laptop das vielleicht noch nicht unterstützt, der nächste wirds sicher tun.

- Raid 1 ist NICHT OPTIONAL SONDERN PFLICHT!!!! :eek: Nebenbei: bei Raid1 gehen 50% Kapazität verloren. Bei Raid5 mit 4 Platten (sehr gebräuchliche Größe bei NAS) sinds nur 25%, die für die Redundanz drauf gehen.

- DDNS und FTP bieten eigentlich die meisten NAS an, manche haben noch deutlich mehr Funktionen. Ich habe eine Synology Disk Station (4 Platten), es gibt auch solche mit 2 Platten (siehe Liste).

- Zu Deinen LG Rechnereien: 4x1TB = 2x2TB, allerdings sind 2 Festplatten stromsparender als 4 Platten. Davon abgesehen... Eine 3,5" HD braucht bei 5400UPM rund 4-5 Watt. Eine 7200er benötigt etwa 8-10W. Im Vergleich zu sonstigem Verbrauch im Haushalt ist das nun wirklich nicht viel, selbst wenn man in einem NAS 4 Platten hat.

- Zu Preisrahmen: 200€? ist zu knapp gesteckt! Für den Preis bekommt man nahezu nur etwas lahmes oder etwas mit wenigen Funktionen. Für ein 2HD NAS ist nur ein BISSCHEN mehr nötig um vernünftige Performance zu bekommen.

Was die Aussage mit dem USB 2.0 Anschluss soll, verstehe ich nicht. Ein NAS hängt definitionsgemäß am LAN!

Als Schlußempfehlung würde ich noch den Erwerb eines Gbit Switches in Erwägung ziehen. Auf Dauer ist man darüber sehr froh, gerade wenn die Files mal etwas größer werden.

Noch was: aktuell sind 1TB oder 1,5TB HDs am preislichen "Sweet Spot" und schenken sich GB/€ mäßig nichts. Im Interesse von mehr Kapazität würde ich daher aktuell zu 1,5TB HDs mit 5400 UPM (reicht für ein NAS) raten.
 
Last edited by a moderator:

Armin

New Member
Wow danke, guter Beitrag!

Zum Thema USB das ist praktisch wenn man mal eine zusätzliche 2,5" Platte ranhängen will.
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Zum Thema USB das ist praktisch wenn man mal eine zusätzliche 2,5" Platte ranhängen will.
Nicht wirklich, denn die "NAS" Performance der meisten Router ist unter aller Kanone. D.h. solche Lösunge taugen maximal, wenn man mal übers Internet drauf zugreifen muss. Für ernsthaften Betrieb ist das viel zu langsam.
 
Top