Strato vServer Programm installieren?

seppus

Registered User
Hallo.

Ich hab eine allgemeine Frage. Ich hab mir bei Strato den A vRoot Server geholt, bei dem auch standardmäßig Plesk dabei ist, mit dem man doch in der Regel den Server verwalten kann. Jetzt würde ich gerne ein paar Programme auf dem Server laufen lassen, wie z.b. Teamspeak oder psybnc. Mein Problem ist aber, ich weis nicht, wie ich das mache. Muss ich in Plesk ein Programm installieren und da auch ausführen, oder geht dies ganz anders?

Danke im Voraus
 

Vaporius

Registered User
Hi,

Du kannst entweder per Plesk nen User anlegen, oder über die Shell, dann per FTP die nötigen sachen hochladen, und über die Shell installieren, einen TeamSpeak Server startet man z.B. über die Shell mit nem Startscript ebenfalls so mit dem Psybnc.

Achte aber darauf das Du solche Sachen nicht als Root installierst und Startest !!

ne kleine anleitung was den psybnc betrifft kannst Dir hier mal ansehen PSYBNC
 

MrMasterJPsy

Registered User
Ähm - ich kassier jetzt gleich wieder die Arschkarte - aber wer ncihtmal weiß wie man auf den Server kommt zur Shell sollte sich vllt erstmal bisl einlesen in grundlegende Linux Befehle bevor man versucht irgendwelche weiteren Dienste
anzubieten...


...viel Glück.



JPsy
 

Jeff

Registered User
MrMasterJPsy said:
Ähm - ich kassier jetzt gleich wieder die Arschkarte - aber wer ncihtmal weiß wie man auf den Server kommt zur Shell sollte sich vllt erstmal bisl einlesen in grundlegende Linux Befehle bevor man versucht irgendwelche weiteren Dienste
anzubieten..
Aber Recht hast du trotzdem.. Und wenn es nicht gleich funktioniert, muss man beim Provider anrufen und denen die Schuld geben.. Ach ne..
 

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Hallo!
Aber vielleicht möchte seppus sich in die Thematik einarbeiten. Bisher hat hier noch jeder Hilfe bekommen, der darum gebeten hat und sich an die Spielregeln hält.

mfG
Thorsten
 

Vaporius

Registered User
seppus said:
Wie komm ich dann in die Konsole um die Datei zu entpacken und zu installieren?
Hi,

wie schon in dem nächsten Beitrag beschrieben, mit Putty einloggen, dann entweder dort einen User anlegen mit

useradd -d /verzeichniss/bnc/ -m name

dann gibt man ihm noch ein PW mit

passwd irgendwas

dann kannst Dich mit nem FTP Proggi mit diesen Daten einloggen, und auch im Putty kannst Dich mit diesen Daten einloggen, dort kannst dann arbeiten und deinem BNC installieren.

Du kannst dann im Putty Deine sachen Downloaden, oder es per FTP da rauf schieben, wie Du willst.

Oder Du legst im Plesk einen Benutzer an.
 

seppus

Registered User
Also ich hab mir den Server vor allem geholt, um einfach etwas dazu zu lernen. Hatte bis jetzt nur mit Windows Server Erfahrungen.

Jetzt stellt mich bitte nicht als blöd hin, aber mein Problem ist bei Putty bei dem Startefenster den Hostname eintrage. Dann öffnet sich standardmäßig ein Fenster, in dem ich den Benützername eintrage. In diesem Fall admin. Danach kommt bei mir Passwort, jetzt ist aber das Problem, dass sich der Cursor bei einer Eingabe nicht bewegt, also das Passwort kann nicht eingetragen werden. Ist dies normal?

Und noch was. Wo kann man bei Plesk den nen Gastaccount erstellen?
 
Last edited by a moderator:

tty0

Registered User
Ja; das ist normal. Du siehst die Passworteingabe nicht. Sicher das der User aber Admin und nicht root ist?
 

Big Daddy

Registered User
@seppus,

kurz gesagt: Ja, das ist normal, das der Cursor sich nicht bewegt. Aber das Passwort wird trotzdem übertragen. :D

greetz

Big Daddy

*uppsssss* Da war jemand schneller als ich...
 

Vaporius

Registered User
@seppus,

erstell doch ganz einfach den User so wie ich es oben erklärt hab !!
Da kannst dann auch alles mit machen was den BNC betrifft !!

Im Plesk kannst ja unter "Neuen Kunden Account hinzufügen" einen Account erstellen !!
 

sledge0303

Registered User
@seppus

Ich würde dir DRINGEND raten dich mit notwendigen Grundlagenwissen vertraut so machen. So mancher Besitzer eines Root- oder Vservers mit geringen bis gar keinen Grundlagenwissen hat sein blaues bzw grünes Wunder erleben dürfen...

Lade dir erstmal das Handbuch von Plesk runter und lese dich da durch. Ändere den Port für SSH und erlaube nicht das root sich direkt einloggen kann.
Unter www.linuxfibel.de kannst du etwas über den Umgang mit Linux und alles was dazu gehört erlernen.
Du kannst kein Micky-Maus Betriebsystem wie Windows mit etwas handfesten wie Linux vergleichen!!!

Kontrolliere regelmäßig die Logs auf versuchte Einbruchversuche.
Unabhängig davon, bei einem virtuellen Server mit 128MB würde ich aufgrund der Ressourcen auf Plesk verzichten, aber auch nur dann wenn du weisst wie es funktioniert.
 

seppus

Registered User
Jo danke so was wie linuxfibel.de hab ich gesucht. Ich werd jetzt mal das ganze durchlesen, bevor ich euch mit Fragen bombadiere.
 

Vaporius

Registered User
Hi,

im Grunde hast ja recht @sledge, finds nur immer schade, da sman hier in jedem 3ten Beitrag liest " setz Dich erstmal mit Linux auseinander" "lies dies oder das erst" usw... ich hab damals auch so angefangen, und hatte auch keine Ahnung von Linux, aber man lernt es eben nur dann wenn man es praktiziert. Learning by Doing !! Wenns mal raucht, dann hat man pech gehabt, und man fängt wieder von vorne an.
Laut den meisten Antworten hier sollte man am besten erst Linux Studieren, dann zu Hause auf nen Test Rechner Installieren, erst dann wenn das alles läuft könnte man sich mal nen Serve ranmieten ?!?

Nimms bitte nicht persönlich, aber finds halt nur immer schlecht, wenn man immer mit solchen Antworten Konfrontiert wird, was die Frage ansich eigentlich nicht klärt !

Jeder hat mal angefangen, und ein Forum ist nunmal da umzu helfen.

Wahrscheinlich werde ich nun sowieso gevierteilt, aber das wollt ich mal los werden *fg*
 

bwar

Registered User
seppus said:
Aber was ihr mir noch kurz sagen könnt, ist wie ich den FTP Zugang herausfinde.

DIe IP deines Servers
Benutzernamen von Plesk oder vom System
Passwort vom Benutzernamen


mehr brauchst du nicht.

Am kompfortabelsten ist für "Beginner" der InternetExplorer (nicht firefox) für FTP:

der Link zum FTP sollte so aussehen.

ftp://user:passwort@IP

Bitte die Variablen anpassen und den Doppelpunkt zw. user und passwort beachten.
 

seppus

Registered User
Also ich hab jetzt bei FileZilla bei Host die IP eingetragen, bei user jetzt admin und bei password das plesk passwort. Aber leider kann ich noch immer nicht connecten.
 

sledge0303

Registered User
Vaporius said:
Hi,

im Grunde hast ja recht @sledge, finds nur immer schade, da sman hier in jedem 3ten Beitrag liest " setz Dich erstmal mit Linux auseinander" "lies dies oder das erst" usw... ich hab damals auch so angefangen, und hatte auch keine Ahnung von Linux, aber man lernt es eben nur dann wenn man es praktiziert. Learning by Doing !! Wenns mal raucht, dann hat man pech gehabt, und man fängt wieder von vorne an.
Laut den meisten Antworten hier sollte man am besten erst Linux Studieren, dann zu Hause auf nen Test Rechner Installieren, erst dann wenn das alles läuft könnte man sich mal nen Serve ranmieten ?!?

Nimms bitte nicht persönlich, aber finds halt nur immer schlecht, wenn man immer mit solchen Antworten Konfrontiert wird, was die Frage ansich eigentlich nicht klärt !

Jeder hat mal angefangen, und ein Forum ist nunmal da umzu helfen.

Wahrscheinlich werde ich nun sowieso gevierteilt, aber das wollt ich mal los werden *fg*
Also, ich nehme schon nichts persönlich ;)
Um mal die Sache etwas so zu beschreiben. Ein flasch konfigurierter Server kann nicht nur enorme Schäden anrichten, sondern auch enorme Kosten verursachen.
Das geht von Schadensersatzansprüchen geschädigter Personen bishin zu Strafverfahren. Wenn über diesen Server Filme,MP3 sowie Bild- und Videomaterial, strafbar nach §183 StGB vertrieben werden, kann er nicht behaupten aufgrund von Nichtahnung unschuldig zu sein...
Ein Kunde von mir hat 1 Jahr auf 2jährige Bewährung bekommen und weder der Staatsanwalt noch der Richter hat interessiert ob er zu diesem Zeitpunkt Ahnung von dem hatte was er betreibt oder nicht. ER war am Ar... nicht der Angreifer/Hacker der diesen abartigen Müll auf dem Server angeboten hatte.
Man kann seinen Server nicht 100ig absichern, das weiss ich von alleine, man kann aber bei entsprechendem Grundwissen solche Umstände minimieren, falls wirklich einer besser war als der Betreiber, die Gefahr erkennen und beseitigen.
Auch ich weiss nicht alles und neue Sachen werden bei mir generell auf einem lokalen Testserver auf Herz und Nieren geprüft!
Das alles hat nichts mit klugscheisserei gegenüber den anfragenden OP zu tun!
 
Last edited by a moderator:
Top