Strato Server drosselt Geschwindigkeit bei großen Dateien (100GB)

flashx

New Member
Hallo
vielleicht kenne jemand das Problem. Mein dedicated Server bei Starto hat ein Problem. Ich erreiche nicht die geworbenen Geschwindigkeit. Auch beim kopieren von Server Strato A nach Server Strato B über FTP war nur mit maximal 30MB/s möglich. Ich habe den IIS FTP und auch Filezille Server versucht.

Ich hätte mit 100MB/s gerechnet. Bei einen Download von mehren Kanälen (3 externe IP Adressen) waren pro Dateiendownload nur 5-8MB/s möglich. Damit kommt man knapp auf 30MB/s. Wenn ich einen Speedtest auf den Server mache erreicht diese 120MB/s Datenraten für up und download. Liegt das an einer Windows 2019 Servereinstellung?
tempsnip.png

Danke vorab für die Antworten ;)
Adam
 

MarroniJohny

New Member
Hi

Bei meiner Firewall sieht es so aus, dass die mit 1.5 Gbit/s SPI Durchsatz beworben wird. Ein einzelner TCP Stream darüber bringt so um die 50 MB/s. Mit mehreren TCP Streams komme ich so auf 80 MB/s gesammt. Gemessen mit mehreren schnellen Clients aus meiner Umgebung.

Lade ich allerdings per UDP einen Gameclient herunter, gehts dann in die beworbene Richtung. Bzw. Gbit/s Geschwindigkeit, weil die Zywall hat leider keine 10 Gbit/s Ports.

Wenn ich aber selber per Browser mehrere TCP Downloads anwerfe, dann geht das auch in den Keller. Ist also normal. Siehe auch meinen Fred im Nachbarforum dazu:

https://vmware-forum.de/viewtopic.php?f=31&t=34032

Das Verhalten hatte ich übrigens schon im RZ, und jetzt von zu Hause mit 10 Gbit/s Anbindung. Vom Homeserver nun das selbe Spiel, nur deutlich schneller :p

Lösung: nur einen Download pro Client gleichzeitig anwerfen. Dann hast Du wenigstens die 30 MB/s. Manchmal hilft es auch, den Download neu anzustossen. Meine Downloads sind so um die 3-9 GB gross. Läuft über Cloudflare. Manchmal gibts nur 30 MB/s, stosse ich den Download neu an, gibt es stabile 50 MB/s über mehrere Minuten.
 

flashx

New Member
Gibt es einen Möglichkeit die Daten vom Server per FTP / UDP zu holen? Da müsste dann der Durchsatz 1Gbit betragen oder?
 
Ich Frage einfach nur deshalb weil manche Kunden die versch. EInheiten über einen Kamm scheren. Zudem vermute ich hier geht es um Windows. Windows hat oftmals im TCP Bereich aus Sicherheitsgründen einige Limits, diese kann man mit Bearbeiten einiger Registryeinträge erhöhen.
 

MarroniJohny

New Member
Ach so, sry. Ich hatte mir den Thread extra nochmals durchgelesen, und bis auf das gb im Threadtitel keine Einheit gefunden, die nicht klar wäre. Das macht so ziehmlich keinen Unterschied btw. Du darfst Dir gerne aussuchen, was Du da nimmst. So lange Du nicht falsch umrechnest, ist alles ok. Windows und Linux sind sich da auch nicht einig. Es wurde auch nirgends falsch verwendet Ist überall klar, was gemeint ist.
 

MarroniJohny

New Member
Immerhin was dazu gelernt, danke. Beim Speicher kenne ich das. Aber was die MiB/s Angabe vom Linux von der Ausgabe in MB/s in Windows unterscheidet, da habe ich mir eigentlich noch nicht den Kopf darüber zerbrochen.
 
Jeder lernt immer noch irgendwo etwas dazu. Da hier von IIS FTP und auch Filezille Server, also Windows reden, könnte man auch davon ausgehen das sicherlich auch die Ratelimits von Windows einen Teil limitieren. Hier mal zum testen die Win Firewall für paar Sec deaktivieren. Testen und wieder aktivieren.
 
Kennst DU IIS FTP unter Debian und Co ? Der Screens sieht aus wie der Download mit einem Filezilla Clienten unter Win, welcher auch MiB ausgibt.
 
Last edited:

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Leute, der TE hat sich seit dem 11.05. hier nicht mehr geäußert. Meint Ihr wirklich, dass eine weitere Diskussion hier noch sinnvoll ist?

Wenn überhaupt, könnte hier einfach die schlechte IO von Festplatten bei der Übertragung von mehreren Dateien parallel eine Rolle spielen. Oder die CPU bei der, hoffentlich standardmäßig verschlüsselten Übertragung via FTPs oder SSH.

MOD Hinweis: @MarroniJohny mäßige Deine Ausdrucksweise. Entsprechender Post verwarnt und gelöscht.
 
Top