ständig wechselnde IPs normaler ISP bei einem Angreifer

threadi

Member
Hi,

ich betreue zusammen mit einigen Freunden eine Community für ein Spiel. Ende 2018 mussten wir einen Nutzer wg. verschiedener Vergehen sperren. Passiert durchaus 4 oder 5 Mal im Jahr mit verschiedenen Nutzern. Derjenige um den es mir geht ist aber besonders hartnäckig. Er kommt immer wieder. Allerdings auf eine Art und Weise durch die er schon mehrfach gegen verschiedene Gesetze verstoßen hat (u.a. § 202a StGB). Er versucht sich in bestehende Accounts anderer Nutzer reinzuhacken indem er deren Passwörter versucht zu erraten. Er versucht andere Nutzer dazu zu überreden ihm ihre Passwörter zu geben. Er tut so als wäre er ein Systemdienst und will Passwörter etc.pp.

Wir versuchen ihn i.d.R. per Firewall auszusperren, kommen da jedoch an unsere Grenzen. Irgendwie kriegt er es hin ständig mit neuen IPs aufzutauchen. Nein, keine Proxy- oder VPN-IPs. Stinknormale ISP-IPs von unterschiedlichsten Providern, zu 90% deutsche. KabelD, Vodafone, UnityMedia, Telekom, und mehrere kleinere ..

Frage an euch: wie macht er das? Gibt es irgendeine Technik die er dafür nutzt? Mir ist keine bekannt die sowas ermöglicht :| Er kann doch nicht beliebig viele ISP-Zugänge haben?

Wir haben schon einen Anwalt an der Hand, haben auch eine Anzeige gestellt, konnten aber die Adresse von demjenigen nie ermitteln (selbst die Polizei nicht).

threadi
 

marce

Well-Known Member
Möglichkeit 1: Laptop, Auto, losfahren, offene WLANs suchen (alleine hier in der Straße käme ich damit schon auf ca. 10 unterschiedliche Internetzugänge - und das ist "auf dem Land".

...
 

threadi

Member
Die IPs werden deutschlandweit verortet (muss ja nichts heißen). Er wechselt die auch teilweise innerhalb von Sekunden. Und so viele offene WLANs unterschiedlichster Provider kannst doch nicht in einer Straße geben? ;) Sind btw. bisher auch nur IPv4, obwohl IPv6 bei uns durchaus möglich wäre.
 

marce

Well-Known Member
... ein entsprechendes Botnet zu mieten kostet heute auch nicht mehr die Welt - da wäre dann aber schon massiv kriminelle Energie dahinter und dann solltet ihr bzgl. der Polizei evntl. noch ein wenig mehr Druck aufbauen...
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Leute, die so etwas machen, sind schlechte Verlierer.
Zeigt auch auf, dass die keinen Charakter besitzen.

Erstatte einfach eine Anzeige bei der Polizei.
Mach dir aber keine große Hoffnung.
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Ich verstehe das Erstaunen oder die ganzen Überlegungen nicht nicht. Da braucht man doch lediglich seinen Router neu verbinden. Zack, neue IP Adresse. Bei Kabel Deutschland / Vodafone kostet es (nur für Businessanschlüsse möglich) 5€ wenn man eine feste IP haben will. Bei der Telekom bekommt man definitiv immer ne andere IP. Da brauchts auch kein Botnet oder ein offenes WLAN.

Personen mit normalen Internetanschlüssen per IP Ban aussperren zu wollen ist aussichtslos.
 

marce

Well-Known Member
... wobei "Router verbinden" normalerweise nicht im Sekunden-Takt geht und auch nicht über ISPs wechselt.

Ich würde auch TOR für am wahrscheinlichsten halten...
 
Top