SpamAssassin - Nicht auf einem vServer

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Hallo an alle!
So,nun habe ich tatsächlich das erste Programm/Tool das ich auf einem vServer nicht zum Laufen bekomme.

SpamAssasin

Ein vorgefertigtes RPM gibt es für RedHat 7.3 nicht und den Source Code bekomme ich nicht kompeliert (memory fork).

Gibt es irgendwelche Alternativen zur Spambekämpfung? MTA ist sendmail.

mfG
Thorsten
 

Huschi

Moderator
Staff member
Thorsten said:
So,nun habe ich tatsächlich das erste Programm/Tool das ich auf einem vServer nicht zum Laufen bekomme.
SpamAssasin
Bei mir läufts (fast) einwandfrei. Bei mir gibt er nur manchmal zwischendurch den Geist auf... ;)

Ein vorgefertigtes RPM gibt es für RedHat 7.3 nicht und den Source Code bekomme ich nicht kompeliert (memory fork).
Wie auch, ist ja reines Perl.
Ab wann bricht er den genau ab? Welche Fehlermeldung?

Gibt es irgendwelche Alternativen zur Spambekämpfung? MTA ist sendmail.
Das ist halt das Nonplusultra...
SpamAssassin stammt aus irgendeiner US-Uni. Der Algorithmus ist also öffentlich bekannt und dokumentiert (hat auch einen bestimmten Namen des zuständigen Profs). Und Firmen wie z.B. Symantec werben damit nach genau diesem Algorithmus vorzugehen...

huschi the husch
 

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Geht immer bei make test 'in die Grütze'.

[code:1]
[root@160132 Mail-SpamAssassin-2.60]# make test
PERL_DL_NONLAZY=1 /usr/bin/perl -Iblib/arch -Iblib/lib -I/usr/lib/perl5/5.6.1/i3
86-linux -I/usr/lib/perl5/5.6.1 -e 'use Test::Harness qw(&runtests $verbose); $v
erbose=0; runtests @ARGV;' t/*.t
t/basic_lint................ok
t/cidrs.....................ok
t/db_awl_path...............ok
t/db_based_whitelist_ips....ok
t/db_based_whitelist........ok
t/forged_rcvd...............ok
t/gtube.....................ok
t/html_obfu.................ok
t/lang_pl_tests.............ok
t/nonspam...................ok
t/razor2....................skipped
all skipped: no reason given
t/recips....................ok
t/reportheader..............ok
t/rule_tests................ok
t/sha1......................ok
t/spamc_B...................ok
t/spamc_c_stdout_closed.....ok
t/spamc_c...................ok
t/spamc.....................ok
t/spamd_allow_user_rules....ok
t/spamd_hup.................ok
t/spamd_maxchildren.........ok 14/22sh: fork: Cannot allocate memory
t/spamd_maxchildren.........ok 15/22 Not found: endsinnums = FROM_ENDS_IN_NU
MS
Not found: noreal = NO_REAL_NAME
t/spamd_maxchildren.........NOK 16 Not found: flag = X-Spam-Flag: YES
Not found: stars = X-Spam-Level: **********
Not found: status = X-Spam-Status: Yes, hits=
t/spamd_maxchildren.........FAILED tests 16-22
Failed 7/22 tests, 68.18% okay
t/spamd_maxsize.............ok
t/spamd_parallel............make: *** [test_dynamic] Interrupt
[/code:1]

Vielleicht gibt es eine Compiler Einstellung um den Speicherhunger zu begrenzen.Keine Ahnung.

mfG
Thorsten
 

Huschi

Moderator
Staff member
Thorsten said:
[code:1]t/spamd_maxchildren.........ok 14/22sh: fork: Cannot allocate memory[/code:1]
Ich denke mal hier steigt er aus. Der Rest sind dann Folgefehler.

Vielleicht gibt es eine Compiler Einstellung um den Speicherhunger zu begrenzen.Keine Ahnung.
Reduzier mal kurzzeitig (nur für 'make test') Deine Serveranwendungen.
Es bringt z.B. viel einfach mal den apache oder mysql zu stoppen, 'make test' zu tippeln und danach wieder hoch zufahren.

Der Rest sollte dann normal weiter gehen.

huschi the husch
 

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Hi Huschi!
So. Habe kurzfristig so ziemlich alles angehalten (Apache,sendmail,mySQL,named,snmdp,...).
Make test - OK !!!
Make install - OK !!!

Danach alle Dienste wieder rauf. Sehe ich mir nun das maillog an -
[code:1]spamd[] Server killed by SIGTERM shutting down[/code:1]
und danach
[code:1]spamd[] Server started[/code:1]
Heisst für mich das er läuft.
Nur sollte spamd wahrscheinlich nicht unter root laufen, oder?

Aber schon mal einen Schritt weiter - DANKE

mfG
Thorsten
 

Huschi

Moderator
Staff member
Thorsten said:
[code:1]spamd[] Server started[/code:1]
Heisst für mich das er läuft.
:D
Nur sollte spamd wahrscheinlich nicht unter root laufen, oder?
Stimmt. Hatte ich das in meinem Tutorial nicht geschrieben?
Bei mir hab ich einen User 'spamd' angelegt und dann in /etc/sysconfig/spamd die Option '-u spamd' eingefügt.

huschi the husch
 

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Hallo Huschi,
Huschihusch said:
Bei mir hab ich einen User 'spamd' angelegt und dann in /etc/sysconfig/spamd die Option '-u spamd' eingefügt.
Kannst du den Punkt nochmal etwas erläutern. Stehe irgendwie auf'm Schlauch.

mfG
Thorsten
 

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Und gleich die nächste Frage:
Ich möchte alles was als Spam deklariert wurde an einen bestimmten (Unix-)Benutzer weiterleiten. Geht das?

mfG
Thorsten
 

Huschi

Moderator
Staff member
Thorsten said:
Ich möchte alles was als Spam deklariert wurde an einen bestimmten (Unix-)Benutzer weiterleiten. Geht das?
Und gleich die Antwort:

JA! :D

Du willst auch wissen wie???

Das mußt Du mit procmail erledigen.
Entweder global für alle in /etc/procmailrc oder nur in /home/web1p1/.procmailrc wenn es nur einen User betrifft, bei dem die Mails aussortiert werden sollen.
Code:
# Wenn es Spam ist, Mail weiterleiten
:0:
* ^X-Spam-Status: Yes
web1p2
(das Postfach von web1p2 wird im nu anschwellen... :D )

Falls Du eine richtigen IMAP-Server einsetzt, was unwahrscheinlich ist auf einem vServer :( , sind die Einstellungen leicht anders.
Kurze, nicht ausführliche, aber ausreichende Doku hab ich hier gefunden.

huschi the husch
 
Last edited by a moderator:

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Umleitung scheint zu klappen! Fehlt mir nur noch der Punkt 'ausführen als nicht root'. :D

mfG
Thorsten
 

Huschi

Moderator
Staff member
Ups, hab ich vorhin total übersehen. :?
Thorsten said:
Huschi said:
Bei mir hab ich einen User 'spamd' angelegt und dann in /etc/sysconfig/spamd die Option '-u spamd' eingefügt.
Kannst du den Punkt nochmal etwas erläutern. Stehe irgendwie auf'm Schlauch.
Einen User 'spamd' anlegen sollte kein Problem sein, oder?
(Tipp: 'confixx_adduser' oder falls nicht vorhanden 'adduser ...' und die jeweiligen Zeilen aus /etc/passwd & /etc/shadow in /root/confixx/safe/shadow_... übertragen)

Und dann /etc/sysconfig/spamd editieren und '-u spamd' eintragen.
Falls Datei nicht vorhanden, einfach anlegen (mein Beispiel):
Code:
OPTIONS="-m 1 -d -a -u spamd"

Prüfen ob die Datei im Startscript eingelesen wird (sieht bei mir so aus):
Code:
# Source spamd configuration.
if [ -f /etc/sysconfig/spamd ] ; then
        . /etc/sysconfig/spamd
else
        OPTIONS="-d -c -a"
fi
und spamd neu starten.

huschi.
 
Last edited by a moderator:

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
So, unter dem richtigen Benutzer läuft spamd schon mal :D
Es wird auch kräftig Spam identifiziert. Allein die Umleitung auf einen anderen user will nicht klappen. Die Mails werden kommentarlos gelöscht.

mfG
Thorsten
 

Huschi

Moderator
Staff member
Thorsten said:
Die Mails werden kommentarlos gelöscht.
Da ich meine Spam erst vom Email-Client ausfiltern lasse, kann ich nicht genau sagen wie es sein sollte.
In der o.g. Quelle steht z.B. folgendes für procmailrc:
Code:
:0
* ^X-Spam-Status: YES
SPAM
(also ohne ein weiteren ':' in der erstenZeile).

Da mußt Du vieleicht jetzt in die Untiefen von procmail abtauchen...
:?

huschi.
 
Last edited by a moderator:

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Hier nun die richtige Einstellung zum umleiten von Spammails an einen anderen Benutzer.

Code:
:0:
*^X-Spam-Status: Yes
! benutzer
Wobei benutzer ein beliebiger user account sein kann.

mfG
Thorsten
 
Last edited by a moderator:
Top