Soundkarte wird unter Windows nicht erkannt

  • Thread starter Deleted member 34326
  • Start date

D

Deleted member 34326

Guest
Guten morgen,

Ich habe das PRIME A320M-K mit onboard Sound. Ist zwar schon was älter, erfüllt für mich aber noch seinen Zweck.
Seit 2 Tagen hänge ich vor einem Problem. Trotz aller installierten Treiber wird keine Soundkarte erkannt.

Vorher hatte ich eine HHD Platte mit Windows 10 und den von Werk aus installierten Treibern. Da war es mit dem Sound kein Problem.
Habe nun auf SSD gewechselt und Windows 10 neu eingespielt, seit dem wird keine Soundkarte erkannt, als wäre keine verbaut.

Bios ist aktuell und Sound aktiviert.
Alle Treiber von https://www.asus.com/de/motherboard...k/helpdesk_download/?model2Name=PRIME-A320M-K installiert.
Sogar die älteren dort hinterlegten Audio Driver habe ich versucht den soweit ich weiss wurde bei einem der neueren Treiber die Realtek Audio Console nicht mehr mit geliefert.
Windows ist mit aktuellen Updates versucht.
Die Boxen sind in Ordnung und auch eingesteckt.

Anbei ein paar Bilder
 

Attachments

  • WhatsApp Image 2023-08-25 at 05.52.42.jpeg
    WhatsApp Image 2023-08-25 at 05.52.42.jpeg
    126.5 KB · Views: 16
  • e.png
    e.png
    11.3 KB · Views: 19
  • gm.png
    gm.png
    31 KB · Views: 15
  • sound.png
    sound.png
    341.7 KB · Views: 9
  • sound2.png
    sound2.png
    165 KB · Views: 9
  • sound3.png
    sound3.png
    67.2 KB · Views: 14
Die Problembehandlung von Windows schon mal druchlaufen lassen?

Ich erinnere mich an eine ähnliche Situation, wo Onboard Komponenten nach ein Install nicht so wollten...in unserem Fall hat es tatsächlich geholfen, das BIOS zurückzusetzen. Keine Ahnung, ob das bei dir was bringt...
 
Die Problembehandlung von Windows schon mal druchlaufen lassen?

Ich erinnere mich an eine ähnliche Situation, wo Onboard Komponenten nach ein Install nicht so wollten...in unserem Fall hat es tatsächlich geholfen, das BIOS zurückzusetzen. Keine Ahnung, ob das bei dir was bringt...

Jep, habe ich. Die Problembehebung verlangt dann das ich die Boxen einstecke, was natürlich gemacht ist. Auch ein Neueinsteckten bringt keine Lösung.
Bios Reset habe ich noch nicht dran gedacht. Ich schaue mal ab welcher Version meine CPU unterstützt wird und probiere es noch mal
 
So, das schlägt leider fehl.

Im Bios erhalte ich, wenn ich das Bios Downgraden will die Meldung: Selected file is not proper Bios.
Ist ein Downgrade überhaupt möglich?

CMOS Reset will ich ungerne machen. Ich habe mittlerweile eine Ryzen 5 CPU verbaut und es kann sein das diese vom Bios im ausgelieferten Zustand nicht unterstützt wird und der PC evtl. nicht startat.
 
Im Bios erhalte ich, wenn ich das Bios Downgraden will die Meldung: Selected file is not proper Bios.
Ist ein Downgrade überhaupt möglich?
Kein Downgrade, sondern nur zurücksetzen (entweder Jumper entsprechend setzen oder CMOS-Batterie mal für 1-2 Minuten vom Board nehmen).
 
Kein Downgrade, sondern nur zurücksetzen (entweder Jumper entsprechend setzen oder CMOS-Batterie mal für 1-2 Minuten vom Board nehmen).
Davor habe ich bedenken. Das Board wurde 2017 mit der BIOS Version ich glaube 0227 und einer Ryzen 3 CPU ausgeliefert.

Um die jetzige Ryzen 5 CPU zu nutzen, musste ich die Version 4108 aufspielen. Wenn ich das jetzt über den Jumper zurück setze, startet der PC doch nicht mehr oder wegen der falschen CPU oder doch?
 
Zurücksetzen heisst, dass die Einstellungen des BIOS auf Auslieferungszustand zu setzen. Das bedeutet nicht, dass sich da die Softwareversion des BIOS ändert. Dazu müsstest Du aktiv eine neue BIOS-Version installieren.
 
Zurücksetzen heisst, dass die Einstellungen des BIOS auf Auslieferungszustand zu setzen. Das bedeutet nicht, dass sich da die Softwareversion des BIOS ändert. Dazu müsstest Du aktiv eine neue BIOS-Version installieren.
Danke, wieder was gelernt. Dann mach ich das jetzt und melde mich dann gleich
 
So, Reset ist durchgeführt, leider keine Änderung.
Die Onboard Soundkarte wird weiterhin nicht erkannt. Meine eigene Ideen gehen mir langsam aus.

Gefunden habe ich diesbezüglich: Ihr Motherboard wird mit neuen Realtek DCH-Audiotreibern geliefert, die nur mit dem mitgelieferten Installationsprogramm installiert werden können.

Und das Programm habe ich auch nicht mehr.
 
Last edited by a moderator:
Deinstalliere mal den Treiber und lass dann das Windows update (inkl. optionaler Updates) durchlaufen. Hat zumindest bei meiner ollen Soundblaster funktioniert.
 
Ist das Sommerloch wirklich so gross, dass wir jetzt schon veraltete Consumer-Client-Systeme "supporten"?

Dachte immer das hier sei ein ServerSupportForum ;)


https://www.asus.com/de/motherboard...k/helpdesk_download/?model2Name=PRIME-A320M-K
https://www.google.com/search?q=asu...drivers+not+working&num=100&newwindow=1&hl=en
Bei dem Wetter sucht man das Sommerloch vergeblich.

Hättest du meinen ersten Beitrag vollständig gelesen, wüsstest du das ich bereits alle Treiber von der Asus HP installiert habe und es nichts brachte, somit ist dein erster Link nicht brauchbar.

Selbstverständlich habe ich vorher auch Google angeschmissen und jegliche Lösung probiert bevor ich mich hier angemeldet habe, alles andere würde keinen Sinn ergeben.

Es gibt User wie ich, die sind der Meinung das hier Member unterwegs sind und die passende Lösung bereits kennen anstatt die üblichen Standardhotline Antworten anbieten.
Wenn solche Beiträge nicht erwünscht sind, weil es sich um ein ServerSupportForum handelt, dann sollten Admins/Mods diese direkt löschen. Das erspart die Beiträge.

Das Desktop Hardware nicht erwünscht ist und mein Board wohl zu alt, klinke ich mich hier aus und mache mich woanders auf die Suche.
So kann man das Forensterben auch beschleunigen.

Ich danke den anderen dennoch für Ihre Antworten.
 
Ist das Sommerloch wirklich so gross, dass wir jetzt schon veraltete Consumer-Client-Systeme "supporten"?

Dachte immer das hier sei ein ServerSupportForum ;)

https://www.asus.com/de/motherboard...k/helpdesk_download/?model2Name=PRIME-A320M-K
https://www.google.com/search?q=asu...drivers+not+working&num=100&newwindow=1&hl=en

Ich stimme dem insofern zu, dass das kein originäres Serverthema ist und dass es schon gut ist, den Fokus zu halten. Ebenso habe ich in meinem Leben noch keinen Serveranwendungsfall mit einer Soundkarte gehabt.

Gleichzeitig finde ich den Beitrag trotzdem eine Bereicherung für das Forum. Der TE hat konstruktiv mitgearbeitet und bei Antworten dreier Forenuser, scheint es doch objektiv zumindest 4 Personen zu geben, die eine Bereicherung darin sehen. Eine Bereicherung u. a. darin, dass hier jemand fragt und dieser jemand konstruktiv zur Fehlersuche in einem IT-System motiviert und unterstützt wird. Thematisch finde ich das im Übrigen sehr nahe dran am Kernthema "Server". Desweiteren trägt so etwas meines Ermessens dazu bei, dass die Existenz des SSF mit positiven Erfahrungen und Sympathie verbreitet wird.

Den Post von Dir - Joe User - finde ich in dieser Hinsicht sehr destruktiv, der nicht nur diesen Thread abgewürgt hat und darüber hinaus nicht nur die positive Weiterverbreitung zu Nichte gemacht hat, sondern auch einen User ohne Not mit ganz viel Unmut über das SSF hat abdampfen lassen, den er bestimmt bei ausreichend vielen Gelegenheiten ablassen wird.

Ich fände es gut, wenn bei Themen, die vielleicht ein Grummeln bei einem Selbst auslösen, die Beteilligten erst mal darüber nachdenken, ob hier wirklich zwingender Handlungsbedarf besteht und wenn nicht, sich mit solchen Kommentaren zurück zu halten und bei Threads, wo sie keinen Bock drauf haben einfach um ihrer selbst willen und wegen des konstruktiven Fortgangs des Themas, dem Thread fernbleiben.
 
Last edited:
Back
Top