Soft-RAID1 (mdadm) Problem beim Boot

chris00

New Member
Ich habe hier ein kleines Problem. Eine Maschine auf der ich gestern ein RAID1 mit "mdadm" eingerichtet habe bootet nach einem Neustart nicht wie erwartet.

Ich sehe das Problem nicht, es muss allerdings bereits etwas beim Boot schief gehen, da ich keinerlei Logeintraege habe.

- Konfiguration (aktuell)

Das RAID1 habe ich im Rescue-System des Provider eingerichtet, ohne Schwierigkeiten. Hat jemand einen Tipp oder eine Idee wie ich herausfinde was nicht stimmt, was ich vergessen habe?
 

IP-Projects.de

verifizierter Anbieter
Interessant wäre zu wissen, wie das RAID verteilt ist also wie die Partitionierung aussieht.

Wird das /boot Device auf beiden Festplatten im RAID betrieben oder nur auf eine der beiden Festplatten?

Mögliche Gründe können sein:

- Beim erstellen der /boot Partition wurde vergessen das Bootflag zu setzen, daher weis das System beim booten nicht, woher es gebootet werden soll.
- Es wird nur auf einer Festplatte eine /boot Partition erstellt, und das Mainboard versucht genau von der anderen Festplatte zu booten. Kann man im Bios umstellen.
 

chris00

New Member
Es existiert auf jeder der beiden Festplatten eine Partition in der dann auch "/boot" liegt.

Die Partitionierung war vorher "sda1" fuer "/", "sda2" fuer SWAP und "sdb" wurde nicht genutzt. Da ich dann einen Mirror "md0" fuer "sda1<->sdb1" eingerichtet und die beiden Festplatten sich syncronisiert haben gehe ich davon aus, dass "/boot" nun auch auf der zweiten Festplatte existiert.

Nach der Ausgabe von "sfdisk" ist das Bootflag jeweils auf beiden Festplatten gesetzt. Im Fall Grub habe ich den MBR auch nochmal neu geschrieben ($ grub-install /dev/md0).

Ich habe hier gerade noch was gefunden. Ist das normal oder liegt da vielleicht das Problem?
Code:
rescue:/# sfdisk -l
[...]
Disk /dev/md0: 77091888 cylinders, 2 heads, 4 sectors/track

sfdisk: ERROR: sector 0 does not have an msdos signature
 /dev/md0: unrecognized partition table type
No partitions found
 

chris00

New Member
Ich konnte das Problem heute Abend in aller Ruhe lösen. Es war wohl ein teils defektes Filesystem. Nachdem ich den Mirror nochmal neu aufgesetzt hatte funktioniert es direkt ohne Schwierigkeiten (wie man es gewohnt ist).
 
Top