Servervirtualisierung mit ProxMox

Sebamed

New Member
Hallo liebe Community,

ich arbeite momentan an einer ProxMox-Virtualisierung auf der zum Ende eine Windows-VM laufen soll, doch leider verzweifle ich ein bisschen an der Bridge. Die zweite IP ist von außen zwar Pingbar, aber leider ist das nur der Host der auf den Ping reagiert. Die VM selber kann keine IPs anpingen.

Ich habe vom Provider Webtropia eine zweite IP bekommen. Die beiden befinden sich nicht im selben Subnetz. Im weiteren nenne ich Sie IP_HOST und IP_VM :) Die zweite IP wurde im Webtropia-Interface auf Virtualisierung gesetzt.

Auf dem Host-Rechner läuft Debian mit 64-Bit. Die Netzwerkeinstellungen hierrauf sehen wie folgt aus:

/etc/network/interfaces
# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet static
address HOST_IP
netmask 255.255.255.255
network 0.0.0.0
broadcast 255.255.255.255
pointopoint HOST_IP_GW
gateway HOST_IP_GW
# dns-* options are implemented by the resolvconf package, if installed
dns-nameservers 62.141.32.5 62.141.32.4 62.141.32.3
dns-search orange.servdiscount-customer.com



auto vmbr0
iface vmbr0 inet static
address VM_IP
netmask 255.255.255.255
bridge_ports none
bridge_stp off
bridge_fd 0
pre-up brctl addbr vmbr0
Die Netzwerkkarte wurde im Hostrechner auch soweit erkannt.
Ausschnitt ifconfig
vmbr0 Link encap:Ethernet Hardware Adresse ae:c7:d0:61:48:69
inet Adresse:VM_IP Bcast:VM_IP Maske:255.255.255.255
inet6-Adresse: fe80::749f:1aff:fed3:930/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
In der Windows-VM habe ich die IP-Settings wie folgt eingetragen
IP: VM_IP
GATEWAY: HOST_IP
DNS: Irgendeiner von Webtropia
Subnetzmaske: /32
Kann mir einer sagen, wo genau mein Fehler ist? Scheinbar reicht der Host den Traffic nicht an die VM weiter.(und umgekehrt). :(

Viele Grüße

Sebamed
 
Last edited by a moderator:

Sebamed

New Member
Hi Danke für die schnelle Antwort!
Hab ich so ausgeführt. Server rebootet, aber die VM ist immer noch nicht im Netz.

Was mich wundert ist allerdings die Ausgabe auf dem Server wenn ich ein Ipconfig absetze (gekürzte Ausgabe)
DHCP Enabled NO
Autoconfiguration Enabled Yes
IPv4 Address VM_IP(Dublicate)
Subnet-Mask 255.255.0.0
Default Gateway HOST_IP
Autoconfiguration IPv4 Adress 169.254.90.61 (preffered)
" Autoconfiguration IPv4 Adress" heißt für mich, es wurde eine Apipa-Adresse vergeben. Da aber kein DHCP eingeschaltet ist und neben der IP (Dublicate) steht,könnte es sein das die VM irgendein IP-Adressenkonflikt sieht mit der VM_IP - so die Theorie.
 

rauppe31

Member
Ah, ja klar. Du vergibst die VM_IP doppelt. Sowohl der Host als auch die VM haben die gleiche IP. Ich hab das bei mir so gelöst dass ich die vmbr0 zu einem privaten Netz gemacht habe und dann die zusatzliche IP durchgeroutet habe (wie in meinem ersten Post beschrieben). Bei der VM gibst du dann als Gateway einfach die private IP des Hosts an.
 

Sebamed

New Member
Ja aber wenn mich nicht alles täuscht wäre das dann NAT-ing und ich würde das gerne mit konventionellem Bridging lösen. Sollte ich das grade nur falsch verstehen und das ist beides Bridging, dann müsstest du mir mal helfen, welche Einträge geändert werden müssten. Vor allem bei Address und der up route (Müssten dort dann die privaten Adressen stehen?)
auto vmbr0
iface vmbr0 inet static
address BRIDGE_LOKALE_IP
netmask 255.255.255.255
bridge_ports none
bridge_stp off
bridge_fd 0
pre-up brctl addbr vmbr0
up route add -host BRIDGE_LOKALE_IP/32 dev vmbr0
Das Teilproblem mit der APIPA-Adresse konnte ich im übrigen mit folgendem Doing lösen
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters

Click Edit > New, and click DWORD Value.
Type ArpRetryCount.
Right-click the ArpRetryCount registry entry and click Modify.
In the Value box, type 0 and click OK.
Quelle:http://kb.vmware.com/selfservice/mi...nguage=en_US&cmd=displayKC&externalId=1028373
Allerdings kriege ich die PINGs immer noch nicht durch von der VM zum Host z.B.
Wenigstens lässt sich die VM_IP von der VM aus nun schon mal pingen, das ging vorher noch nicht :p
 
Last edited by a moderator:

Sebamed

New Member
Habs geschafft!! Vielen Dank! Das Problem war die zweite doppelte IP. Nochmal für alle zum nachvollziehen der Auszug der vmbr0 aus der Host Interfaces
address 192.168.2.1
netmask 255.255.255.255
bridge_ports none
bridge_stp off
bridge_fd 0
pre-up brctl addbr vmbr0
up route add -host VM_IP/32 dev vmbr0
 

MadMakz

Member
Du legst am Host nur die Bridge an und gibst ihr die Host IP. (eth0 bekommt keine IP! bridge_ports eth0)

In Proxmox gibst du der VM die vmbridge0 (bei Hetzner müsste man jetzt darauf achten das die virtual MAC für die vorgesehene IP zu setzen), in der VM gibst du der VM die VM IP mit netmask und gateway von servdiscount.
Proxmox verwaltet automatisch die TAP-Interfaces im Host.
 
Last edited by a moderator:

Sebamed

New Member
Ok also deine Lösung würde mich jetzt auch mal interessieren.

Wie du das beschreibst müsste die Interfaces-Datei nun wie folgt aussehen:
auto lo
iface lo inet loopback

auto eth0
iface eth0 inet static



auto vmbr0
iface vmbr0 inet static
address 192.168.2.1
netmask 255.255.255.0
bridge_ports eth0
bridge_stp off
bridge_fd 0
up route add -host VM_IP/32 dev vmbr0
richtig? :)

Viele Grüße

Sebamed
 

Scopeman

New Member
so sieht meine bei Serverdiscount aus:

Die Zusatz IPs müssen auf dem Host nirgens eingetragen werden, werden ja bei Serverdiscount selber schon auf die Haupt IP geroutet.

HOST interfaces
Code:
# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# The primary network interface
auto vmbr0
iface vmbr0 inet static
	address HOST_IP
	netmask 255.255.255.255
	#broadcast HOST_IP.255
	#network HOST_IP.0
	pointopoint HOST_IP_GW
	gateway HOST_IP_GW
	bridge_ports eth0
	bridge_stp off
	bridge_fd 0

	# dns-* options are implemented by the resolvconf package, if installed
	dns-nameservers 62.141.32.5 62.141.32.4 62.141.32.3
	dns-search orange.servdiscount-customer.com
DEBIAN VM interfaces
Code:
# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet static
	address ZUSATZ_IP
	netmask 255.255.255.255
	#broadcast ZUSATZ_IP
	pointopoint HOST_IP_GW
	gateway HOST_IP_GW

	# dns-* options are implemented by the resolvconf package, if installed
	dns-nameservers 62.141.32.5 62.141.32.4 62.141.32.3
	dns-search orange.servdiscount-customer.com
 
Last edited by a moderator:

Sebamed

New Member
Ich habe die IP im ServDiscount-Webinterface auf Virtualisierung gestellt. Bei der Lösung von Scopeman müsste ich die dann auf Server-IP setzen, richtig? :) Das habe ich jetzt so gemacht. Die Configdateien, habe ich jetzt ebenfalls nach der Lösung angepasst. Die Haupt-IP ist wieder erreichbar, lediglich die Zusatz-Ips krieg ich nicht erreicht.
In ProxMox habe ich beide VMs mit der vmbr0 verbunden.



VG
 
Last edited by a moderator:

Scopeman

New Member
Dann solltest du mal ein Ticket erstellen und fragen ob die IP richtig geroutet ist. Hatte das Problem auch bei allen Zusatz IPs die ich bestellt hatte. Die haben da anscheinend im Moment Probleme das die Zusätzlichen IPs nicht automatisch richtig geroutet werden.

Auf Virtualisierungs-IP muss sie im Kundenmenü auf jedenfall stehen.
 
Last edited by a moderator:

Sebamed

New Member
OK das mit dem Routing scheint doch geklappt zu haben, habe mal probeweise ein zweites eth0:1 interfaces angelegt auf dem Haupt-Rechner... aber ich kriege das ganze Konstrukt nur ansatzweise mit den privaten IPs hin... versuche jetzt nochmal alle die genannten Vorschläge und schreibe später was genau geklappt hat :) Danke bis hier hin
 

Sebamed

New Member
Lösung nach gestern

Mit der Lösung von Scopeman habe ich nun eine VM von zweien zum laufen gebracht. Diese sieht wie folgt aus

Host
# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# The primary network interface
auto vmbr0
iface vmbr0 inet static
address HOST_IP
netmask 255.255.255.255
#broadcast HOST_IP_LETZTE
#network HOST_NETWORK
pointopoint HOST_GW
gateway HOST_GW
bridge_ports eth0
bridge_stp off
bridge_fd 0

# dns-* options are implemented by the resolvconf package, if installed
dns-nameservers 62.141.32.5 62.141.32.4 62.141.32.3
dns-search orange.servdiscount-customer.com
Client
IP: VM_IP

SM: /32

GW: HOST_GW

DNS: Webtropia DNS

Die IP der zweiten VM muss leider noch von Webtropia geroutet werden, aber ich gehe mal davon aus, dass das damit auch klappen wird. Wenn nicht - werde ich einen neuen Thread aufmachen ;) Daher kann dieser Thread als gelöst markiert und geschlossen werden :)

Vielen Dank für die geniale Hilfe hier!

Grüße

Sebamed
 
Top