s4y dedi alle 1,5 bis 3 Wochen tot

#1
Hallo,

mein dedi bei s4y in Europe hat seit paar Wochen einen an der Klatsche. Etwa alle 1,5 bis 3 Wochen ist er nicht mehr erreichbar - nach einem HW-Reboot im s4y Kundenpanel ist er innerhalb von Minuten wieder da...

Wo fang ich denn da am besten an zu gucken, wo das Problem liegen könnte?

Er läuft mit Plesk, Updates (nicht nur Plesk-Updates) werden regelmäßig gemacht.

Gruß
 
#3
Auf die Idee mit den Logfiles bin ich auch schon gekommen - messages, secure, welche noch? Da seh ich aber nur zu welcher Uhrzeit die letzten Einträge stattgefunden haben. Da steht leider nix wie "stelle mich jetzt tot weil ..."
 

GwenDragon

Registered User
#4
Natürlich steht da da in den Logs nicht drin: "Vorsicht, gleich bin ich kaputtich".

Du musst eben Ressourcen überwachen wie z.B. CPU, VM, RAM, HDs, Serverdienste, Netzwerk, dann siehst du was noch lebt. Gibt halt Pakete wie Icinga, Nagios, Munin etc. je nach Lust un Laune. Bei überschreiten bestimmer Grenzen können die dir ein Mail/SMS senden.

Kann ja auch sein, dass dein VServer die Grätsche macht, weil so viele andere auf dem Server sind und alles knapp wird.
 
Last edited:

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
#5
Wie wäre es denn mit dmesg -T? Wann das System rebootet wurde weiß man. Demzufolge sollten die zeitlich davor liegenden Informationen zu den letzten Aktivitäten vor dem mutmaßlichen Absturz liefern können.
 

IP-Projects.de

verifizierter Anbieter
#7
Klingt entweder nach RAM voll oder Hardware defekt.

Du kannst auch präventiv mit smartctl -a /dev/sdX einmal die Smart Werte der Festplatten prüfen. Bei WD Festplatten äußert sich ein schleichender Defekt oder schlechte Performance meist mit einem extrem hohen Load Cycle Count. Ansonsten Kernel Update, BIOS Upgrade (kann nur der technische Support vor Ort) und softwareseitgie Probleme ausschließen.
 
Top