raspberry PI

Otzelott

Member
Nein.

Der Text, den du eingegeben hast, ist zu kurz. Bitte erweitere den Text auf die minimale Länge von 10 Zeichen.
 

vb-server

Registered User
Hab 2 PI's in Rechenzentren. Den einen in Zürich, mit einem Serialkabel mit meiner Hardware Firewall verbunden, sodass ich auf diese komme, wenn alles tot ist. Der zweite ist in Amsterdam als 3rd Nameserver.
 
Ich habe einen in Graz (EDIS) stehen, dient aktuell als Storage für verschlüsselte Backups mit 2×32GB USB-Sticks. Warum? Das Housing ist kostenlos, 100GB Traffic dabei und der RPi kann problemlos >1-2 Jahre stabil durchlaufen. Bis auf die Hardwarekosten (und Versand) riskiert man also nichts. Und der RPi ist für viele Aufgaben der perfekte Server, hab noch zwei andere 24/7 zu Hause laufen!


MfG Christian
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Ja, ich würde ihn z.B. in einem RZ einsetzen um z.B. einen günstigen Webresetter aufzubauen. Beliebig erweiterbar dank SPI bzw. I²C und den dazu günstigen Komponenten wie Optokoppler, Triacs, IO Expander usw.

Für die CE-Norm-Nörgler: Ich hab noch Absperrband für euch rumliegen.
 

elias5000

Site Reliability Engineer
Ja, ich würde ihn z.B. in einem RZ einsetzen um z.B. einen günstigen Webresetter aufzubauen.
Gibts für sowas nicht USV-Masterswitches und Remote BMC à la iLO, DRAC u.s.w.?...

Raspberry Pi ist IMHO was für Maker-Projects und nicht für ernsthafte IT. Zudem sind billige VPS-Systeme durchaus in der TCO vergleichbar wenn man (wie im Thread erwähnt) von 1-2 Jahren Lebensdauer ausgeht.
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Gibt es, sind aber teurer.

Des weiteren wäre das eine Herausforderung. Mal ganz abgesehen, dass man sowas z.B. für jeden frei zur Verfügung stellen kann. Das Board darunter spielt eher eine untergeordnete Rolle. BTW was für Macher. Das wäre doch mal eins solcher Projekte, dass günstige Webreseter unter 60€ anbieten kann.
 
Last edited by a moderator:

d4f

Müder Benutzer
Das wäre doch mal eins solcher Projekte, dass günstige Webreseter unter 60€ anbieten kann.
Ich schweife vom Thema ab, aber ein billig-Web-Resetter der via USB->Parallelport Relais ansteuert kostet bereits deutlich weniger. Bei RPI kommt man eher auf 60€/Rack :D
 

Henry2000

New Member
Ich schweife vom Thema ab, aber ein billig-Web-Resetter der via USB->Parallelport Relais ansteuert kostet bereits deutlich weniger. Bei RPI kommt man eher auf 60€/Rack :D
Hallo,
gibt es eine Firma die soetwas bereits anbietet?

MfG
Henry
 

d4f

Müder Benutzer
Der Telejet ist, insbesondere bei kleiner Abnahme, keineswegs günstig und teilweise teurer als ein Raspberry.

Mir ist kein Hersteller bekannt, allerdings gibt es die Komponenten durchwegs günstig im deutschen und günstiger im internationalen Handel. Brauchen tut man ein Raspberry, TTL-Relaiskarten und ggf TTL-Expander.

Ein daisy-chain System mit höherer Ausbaumöglichkeit kann man über Attiny (o.ä.) mit I2C Bus realisieren welche dann jeweils eine Relaiskarte mit 1 bis X Relais ansteuern.
 

Top