Proxmox Virtualisierungs IP konfigurieren.

top-germany

New Member
Hallo,

ich habe einen Server bei Servdiscounter angemietet und habe darauf Proxmox installiert.
Nun habe ich versucht nach der FAQ von Servdiscounter, die Zusatz IP auf dem KVM Container in die /etc/network/interfaces zu schreiben. Auch das Hostsystem mit einer Bridge VMBR0 habe ich eingerichtet.

Allerdings kriegt die KVM Maschine kein Internet. :(

Was mache ich falsch?

Hostsystem Interfaces:
Code:
source /etc/network/interfaces.d/*

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback
iface eth0 inet manual

# The primary network interface
allow-hotplug eth0
iface eth0 inet static
        address HOST IP
        netmask 255.255.255.192
        network NETWORK IP .0
        broadcast Broadcast IP .63
        gateway Host IP .1
        # dns-* options are implemented by the resolvconf package, if installed
        dns-nameservers 8.8.8.8 8.8.4.4
        dns-search jupiter.servdiscount-customer.com


auto vmbr0
iface vmbr0 inet static
        address Host IP
        netmask 255.255.255.255
#broadcast Host IP .255
#network Host IP .0
pointopoint Host IP
        gateway Host IP
        bridge_ports eth0
        bridge_stp off
        bridge_fd 0

Code:
auto lo
iface lo inet loopback

auto eth0
iface eth0 inet static
address ZUSATZ IP
netmask 255.255.255.255
pointopoint HOST IP
gateway HOST IP
 

Pascale

New Member
Hallo,

als erstes musst die Zusätzlichen IPs im Webinterface konfigurieren und auf Virtualisierungs-IP setzen.

Mein Hostsytem von Servdiscount habe ich so konfiguriert:

Code:
# network interface settings; autogenerated
# Please do NOT modify this file directly, unless you know what
# you're doing.
#
# If you want to manage part of the network configuration manually,
# please utilize the 'source' or 'source-directory' directives to do
# so.
# PVE will preserve these directives, but will NOT its network
# configuration from sourced files, so do not attempt to move any of
# the PVE managed interfaces into external files!

auto lo
iface lo inet loopback

auto vmbr0
iface vmbr0 inet static
	address 193.111.140.*
	netmask 255.255.255.0
	gateway 193.111.140.1
	bridge_ports eth0
	bridge_stp off
	pointopoint 193.111.140.1
	bridge_maxwait 0
und den vServer so:
Code:
# This file describes the network interfaces available on your system
# and how to activate them. For more information, see interfaces(5).

source /etc/network/interfaces.d/*

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet static
       address 89.163.152.*
       netmask 255.255.255.255
       pointopoint 193.111.140.1
       gateway 193.111.140.1
 

top-germany

New Member
Hi,

danke dir für deine Konfigurationen.
Ich habe mittlerweile alles durch. Des Weiteren habe ich es auch mit einer Windows Server Version versucht.
Es klappt einfach nicht.
Ich glaube das die zusätzlichen IP-Adressen nicht richtig geroutet sind.

Es gibt momentan da auch anscheinend Probleme, weil man keine neuen IP´s bestellen kann. Erst hieß es bis zum 26.02.2018 wird es behoben und nun bis zum 01.03.2018 ...........

Mal warten auf die Antwort zu meinem Support Ticket.
 

top-germany

New Member
Hallo,
so ich habe nochmals den Support bemüht, allerdings haben Sie nochmals an den zusätzlichen IP Adressen gespielt und diese und diese neu geroutet. Habe nun die IP´s erneut als Virtualisierungsips im Webinterface konfiguriert.

Die Frage stellt sich für mich.
netmaske: 255.255.255.0 ? oder doch die .192 (wie im Webinterface angegeben) am Ende oder doch 255 ?
Siehe Konfiguration von Pascale kenne ich es bei Proxmox auch, allerdings steht in der Servdiscounter Beschreibung 255.255.255.255 ...?!
Alles andere ist haargenau wie oben angegeben nur mit eben mit meinen IP Adressen.

Ich füge gleich mal die Konfigurationen an.

KVM Linux Maschine:
Code:
auto lo
iface lo inet loopback

auto ens18
iface ens18 inet static
address 89.163.129.***
netmask 255.255.255.255
pointopoint 46.20.46.1
gateway 46.20.46.1
dns-nameserver 8.8.8.8 8.8.4.4
Hostsystem Proxmox:

Code:
auto lo
iface lo inet loopback

iface eth0 inet manual

auto vmbr0
iface vmbr0 inet static
        address  Hostsystem IP
        netmask  255.255.255.0
        gateway  46.20.46.1
        bridge_ports eth0
        bridge_stp off
        pointopoint 46.20.46.1
        bridge_maxwait 0
Hoffe mir kann irgendwer nun helfen. Bevor ich nicht wieder ein Ticket aufmachen muss.
Ich habe bereits mehrfach Proxmox installiert auf OVH Servern, aber bei Servdiscount ist es echt vergebens, bin da insgesamt sicher schon 4 Stunden dran...
 
Last edited by a moderator:

danton

Debian User
netmaske: 255.255.255.0 ? oder doch die .192 (wie im Webinterface angegeben)
Die 255.255.255.0 (=24 Bit) als Netzmaske wäre nur richtig, wenn du ein komplettes Class-C Netz zugeteilt bekommen hast. Mit der 255.255.255.192 (=26 bit) ist es dann ein Netz mit 62 nutzbaren IPs. Würdest du trotzdem mit der 24er Maske arbeiten, sind die IPs ab 64 aufwärts von deinem Host und den VMs erreichbar (sind hat noch drei weitere 26er Netze, die dein Serveranbieter an Kunden vergeben wird bzw. schon hat).
 

top-germany

New Member
Die 255.255.255.0 (=24 Bit) als Netzmaske wäre nur richtig, wenn du ein komplettes Class-C Netz zugeteilt bekommen hast. Mit der 255.255.255.192 (=26 bit) ist es dann ein Netz mit 62 nutzbaren IPs. Würdest du trotzdem mit der 24er Maske arbeiten, sind die IPs ab 64 aufwärts von deinem Host und den VMs erreichbar (sind hat noch drei weitere 26er Netze, die dein Serveranbieter an Kunden vergeben wird bzw. schon hat).
Hallo Danton,

vielen Dank für deinen Hinweis. Das verstehe ich nun. Ich hatte bei OVH immer ein ganzes IP Netz bekommen, deshalb für mich nicht bewusst.
Nun habe ich die Netzmaske auf die .192 am Ende geändert... :)

Funktionieren mag es trotzdem leider nicht, weder auf der Windows KVM Maschine noch auf der Debian Maschine.
Es geht nichts rein und nichts raus.

Bin echt überfragt und glaube die Zusatz IP´s sind immer noch nicht korrekt von Servdiscounter hinterlegt... :eek:
 
A

andreas0

Guest
Bin echt überfragt und glaube die Zusatz IP´s sind immer noch nicht korrekt von Servdiscounter hinterlegt... :eek:
Hast du auch mal testweise im Rettungssystem die zusätzlichen IP´s eingerichtet, um dann per Ping von außen sehen zu können, ob sie auch von außen erreichbar sind?
 
Top