Proxmox DHCP Default Route

Pascale

New Member
Hallo Leute,
ich habe mir zum testen ein Server bei Servdiscount aka. Webtropia gemietet. Auf diesem Server möchte ich VMs betreiben die über DHCP Server automatisch ihre IP zugewiesen bekommen.

Leider klappt das ganze nicht so wie erwünscht, ich erhalte bei der Debian Installation immer den Fehler nach der Netzwerkkonfiguration das die Default Route nicht richtig/erreichbar sei.

Code:
193.111.1xx.x1 Hostsystem                        
213.202.2xx.xx9 VM IP 1
213.202.2xx.xx4  VM IP 2                                     
213.202.2xx.xxx5 VM IP 3

Die zusätzlichen IPs verwenden alle den Hostsystem Gateway (193.111.xx9.1)

Hostsystem Interfaces:
Code:
auto lo
iface lo inet loopback

auto vmbr0
iface vmbr0 inet static
    address 193.111.xx9.x1
    netmask 255.255.255.255
    gateway 193.111.xx9.1
    bridge_ports enp27s0
    bridge_stp off
    bridge_fd 0

Hostsystem DHCP
Code:
option rfc3442-classless-static-routes code 121 = array of integer 8;
subnet 0.0.0.0 netmask 0.0.0.0 {
default-lease-time 21600000;
max-lease-time 432000000;
option rfc3442-classless-static-routes 32,193,111,xx9,1,0,0,0,0,0,193,111,xx9,1;

host VM1 { hardware ethernet 7e:79:be:fa:ed:7c; fixed-address 213.202.2xx.xx9; option routers 193.111.xx9.1; option subnet-mask 255.255.255.255; option domain-name-servers 8.8.8.8,8.8.4.4; }
}


Hat jemand einen Rat?
Besten Dank!
 
Last edited:

MadMakz

Member
Stand selbst schon vor dem Problem.

Offenbar kann der Debian installer nicht mit pointopoint umgehen.

Habe dann via NAT installiert und danach in der VM interfaces händig wider auf DHCP gestellt.
Alternativ kann man auch mit ALT+F2 zur Shell wechseln und das Gateway/Route dort per Kommandozeile setzen. Mit ALT+F1 gehts zum Installer zurück
 
Last edited:

NetRat

Member
Hi Pascale,

verstehe ich dich richtig, dass die VM, welche du per DHCP "versorgen" möchtest, diese Fehlermeldung wirft?

Die VM erhält vom DHCP Server die folgende Information:
  • IP-Adresse 213.202.2xx.xx9
  • Die Subnetz-Maske 255.255.255.255, welche einer Hostroute gleich kommt. Oder anders gesagt: im gleichen Subnetz gibt es keine anderen IP-Adressen
  • Das Gateway (aka. Default Route) 193.111.xx9.1, welches jedoch außerhalb des Subnetzes liegt
Die resultierende Routing-Tabelle sieht wohl also so aus:
213.202.2xx.xx9 dev eth0

Nun wird versucht die Default Route zu setzen. Dabei wird geprüft ob eine Route zum Gateway bekannt ist. Das ist sie aber nicht, da die VM ausschließlich die Route zu sich selbst kennt. Um die Default-Route setzen zu können, müsste die Routing Tabelle vorher jedoch so aussehen:
213.202.2xx.xx9 dev eth0
193.111.xx9.1 dev eth0

Dann wüsste die VM auch, auf welchem Netzwerk-Interface (hier eth0) sie den Router erreichen kann. Die Default Route würde fehlerfrei angelegt werden und die resultierende Routing Tabelle sähe wie folgt aus:
default via 193.111.xx9.1 dev eth0
213.202.2xx.xx9 dev eth0
193.111.xx9.1 dev eth0

TL;DR
Du musst der VM zusätzlich noch eine statische Host-Route (Präfix 32 / Maske 255.255.255.255) zum Gateway mitteilen.
Das soll mit dem ISC DHCP Server wohl auch funktionieren.
 
Top