Probleme mit Spam ?

V40

Caspar
Hinter dem Link verbirgt sich eine recht einfache Möglichkeit den Header von e-Mails zu "entschlüsseln".

Großer Vorteil dabei ist das da auch gleich die zuständigen Kontakt-Adressen mit ausgegeben werden für den Verursachenden IP-Bereich.

http://www.spamid.net/
 

Craft

New Member
An für sich keine schlechte Idee. Jedoch sollten schon im Vorfeld Maßnahmen ergriffen werden, damit man den Dienst der Seite gar nicht erst nutzen braucht.

Der Honeypot wird mittlerweile von Bots erkannt und umgangen.
Ich habe stattdessen im Impressum das @ durch ein [at] ausgetauscht und einen Google Captcha eingebunden und hab seitdem Ruhe. ;)
 
Top