Postfix sendet E-Mails an eine Domain nur an eine feste IP

badcobra18

New Member
Ich habe bei einem Postfix das Problem, dass dieser E-Mails an eine Domain (nennen wir sie domain.de) nur an eine IP-Adresse versendet. Diese muss ich abändern.

Die mailq sieht so aus:

02795238B9 46263 Sat Nov 21 07:48:37 root@domain.de
(delivery temporarily suspended: connect to 2xx.2xx.2xx.1[2xx.2xx.2xx0.1]:25: Connection timed out) root@domain.de

Kann mir bitte jemand sagen, wo ich die Einstellungen der Empfangs-IP ändern kann?

Ich habe das System Doku- und Infolos „geerbt“ - muss mich aber damit befassen...
 

mr_brain

Registered User
Wenn die Ziel-Email-Adresse root@domain.de nicht auf dem eigenen Postfix-Server liegt, dann holt sich der Postfix-Server die IP(s) aus dem DNS. Dort schaut er nach den entsprechenden MX-Records der Domain domain.de. Wenn dir die Domain domain.de gehört, dann kannst du die MX-Records (und entsprechende A-Records) anpassen bzw. um weitere MX-Records (und entsprechende A-Records) ergänzen.
 

badcobra18

New Member
Danke für die Antwort.

ich habe mit "dig domain.de MX" geprüft und es wird dort auch die richtige/neue IP angezeigt.

Unter etc/postfix/transport habe ich folgenden Eintrag gefunden.

domain.de smtp:2xx.2xx.2xx.1

Hier habe ich die alte IP durch die neue ersetzt. Hatte aber keinen Erfolg.
 

badcobra18

New Member
Hallo nochmal - Problem ist gelöst. Hier die Zusammenfassung mit Lösung:

Das ursprüngliche Symptom:
E-Mails an die Domain "domain.de" werden nur an die IP 2xx.2xx.2xx.1 versendet - sollen aber an 2xx.2xx.2xx.2

Lösung:
1. in etc/postfix/transport die neue IP anpassen:
domain.de smtp:2xx.2xx.2xx.2
2. postmap transport ausführen. Hierbei wird die transport.db erzeugt.
3. Zustellung aus der mailq mit postqueue -f manuell starten.
 

danton

Debian User
Warum entfernst du den Eintrag nicht einfach aus der transports, wenn du ohnehin die IP verwendest, die über den MX kommt. In der transports sollten nur Einträge stehen, die von der DNS-Ermittlung abweichen (z.B. wenn man einen zweiten MX verwendet, der die Mails an den ersten weiterleitet, der braucht nur die IP des primären MX). Danach natürlich auch, wie du oben schon schreibst, mit postmap die transports.db aktualisieren.
 
Top