Plesk und Debian Buster

Lazybone

Member
Hat jemand schon Debian stretch auf buster "angehoben" mit Plesk Plesk Onyx 17.8.11? Normales dist-upgrade oder Fallstricke?
 

maedscar

New Member
Unbenannt.JPG


Funktioniert.

Damit der Plesk-Installer funktioniert, müssen vor der Ausführung die Dateien /etc/apt/sources.list und /etc/debian_version modifiziert werden.
 

GwenDragon

Registered User
@maedscar Ich sehe zwar dass du Debian 10.1 hast aber nicht dass du Plesk 17.8.11 Onyx installiert hast.

Damit der Plesk-Installer funktioniert, müssen vor der Ausführung die Dateien /etc/apt/sources.list und /etc/debian_version modifiziert werden.
Ich bin sicher das wird einigen Leuten dann ein schönes Disaster auf ihrem Debian und Plesk bescheren, wenn dann ein Plesk Obsidian Beta benutzt wird.
 
Last edited:

maedscar

New Member
@maedscar Ich sehe zwar dass du Debian 10.1 hast aber nicht dass du Plesk 17.8.11 Onyx installiert hast.

Ich bin sicher das wird einigen Leuten dann ein schönes Disaster auf ihrem Debian und Plesk bescheren, wenn dann ein Plesk Obsidian Beta benutzt wird.
Hatte bis vor kurzem noch Onyx 17.8.11 drauf aber habs dann auf Obsidian hochgezogen. Lief davor auch schon ohne Probleme ;)
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Das kann alles funktionieren, muss aber aber nicht unbedingt.
Ich hab die Veröffentlichung von Debian 10 gar nicht mitbekommen.
 

danton

Debian User
Plesk ist sehr systemnah und muss daher auf die Versionen der installierten Komponenten angepasst sein. Die oben genannte "Bastellösung" kann funktionieren, erzielt aber viellleicht nicht immer das erwartete Ergebnis. Sowas mag für ein Testsystem OK sein, auf einem produktiv genutzen Server im Internet würde ich es nicht machen und auch keine Beta-Version einsetzen. Hier geht Zuverlässigkeit vor neuester Version.
 
Top