Plesk Obsidian jetzt bei InterNetX erhältlich

InterNetX

Member
Die WebOps Hosting Plattform Plesk hat das Upgrade Obsidian, den Nachfolger von Onyx, releast.
Plesk Obsidian bietet neue Features, die mit technischen Erweiterungen, optimierten Out-of-the-box-security-Einstellungen und einer verbesserten Benutzerfreundlichkeit die Server-Administration noch einfacher und sicherer machen.

In Zusammenarbeit mit Plesk-Nutzern wurde die Benutzerfläche modernisiert und UX-Probleme behoben.
Der Nachfolger von Plesk Onyx soll Probleme beim Website-Setup lösen und die anschließende Betreuung mehrerer Kunden über ein gemeinsames Panel ermöglichen. Die Verbesserungen betreffen im Wesentlichen Teilbereiche der Administration.

Plesk Obsidian ist insgesamt robuster als der Vorgänger Onyx, wodurch Ausfälle besser vermieden werden können. Eine große Veränderung von Plesk Obsidian zur Vorgängerversion Onyx ist die Integration der Sicherheitstools ModSecurity und fail2ban.

Die Server-Verwaltungssoftware ist individuell programmierbar und verfügt über einen optimierten Webstack mit beliebten Bereitstellungstools wie Git, Redis, Memcached, Node.js und Docker-Diensten.
Mit dem Plesk Obsidian Upgrade wurde der Backup Manager für Webspaces überarbeitet und eine Produktionssteigerung realisiert. Verglichen mit Onyx agiert der Backup Manager schneller und dynamischer und okkupiert dabei weniger Speicherplatz.

Neben der Page-Overview-Funktion besteht die Möglichkeit, personalisierbare HTML-Benachrichtigungen in die Software einzupflegen.

 In Plesk Obsidian ist die neueste PHP Version 7.4 verfügbar.

Verbesserungen auf einen Blick:
  • WordPress Toolkit: WordPress Installationen bequem verwalten und warten
  • Moving Domains Between Subscriptions: Domains innerhalb von Abonnements verschieben
  • Precompiled PageSpeed: Integriertes PageSpeed-Modul im NGINX-Webserver
  • PHP 7.4 Support: Neuste PHP-Version verfügbar
  • Repair-Kit: Automatische Fehleranalyse und -behebung
  • Security-Features: mod_security: fail2ban, http2 automatisch vorinstalliert
  • SNI for Mailservices: Separates SSL-Zertifikat für jede Domain hinterlegbar (TLS/SSL)
  • Improved Filemanager: Massen-Uploads, komprimierte Files extrahieren, Suchfunktion
  • Zusätzlicher Admin-Account: Individuelle Admin-Berechtigungen einstellbar
Plesk Obsidian ist bei InterNetX verfügbar für Cloud Server, Bare Metal Server und Reseller Cloud.
Für unmanaged Cloud Server, Bare Metal Server und Reseller Cloud Instanzen bei InterNetX ist das Upgrade bis zum 31.10.2020 für 49,- € (statt: 99,- €) erhältlich.

Hinweis: Bei Managed Service Kunden wird das Upgrade kostenlos durchgeführt.

Weitere Infos zu Plesk Obsidian bei InterNetX finden Sie hier.

plesk_obsidian.jpg
 
Top