Plesk Mail Server DNS

Lyvondria

New Member
Hallo,

Ich hab ein Problem. Ich hab auf meinem Server Plesk installiert. Funktioniert auch soweit. Ich kann Domains eintragen und Sub Domains. Der A Record zeigt auf meinem Root. Mein Domain Provider ist inwx.com.
Ich nutze den DNS Server von Plesk weil ich so Sub Domains etc erstellen kann ohne Probleme. Nun wollte ich eine Email anlegen, hat auch funktioniert. Mein einziges Problem ist nun, ich kann keine Emails erhalten aber ich kann Emails verschicken.

Irgendwas stimmt da mit dem Nameserver oder MX Server nicht. Da ich davon leider seeeehr wenig ahnung habe bishin zu gar keine :D , wäre Super, wenn mir jemand helfen könnte. Um es euch einfacher zu gestalten für euch, hier die 2 screens einmal von Plesk DNS und von inwx.com DNS:

INWX.com: Siehe Anhänge.
Plesk: Siehe Anhänge.

Ich hab keine ahnung was ich wo eintragen muss damit es funktioniert. Ich nutze den Email Server von Plesk. Die DNS Settings von Plesk wurde automatisch erstellt und ich habe nichts geändert.
Ich weiss das irgendwas falsch ist mitm Nameserver z.b oder MX Server. Muss ich den Nameserver von inwx.com auf meine Domain/IP leiten von Plesk? Muss ich den MX Eintrag von inwx.com bei den DNS Settings eintragen bei Plesk? Ich steig da leider nicht durch :confused:
Habe noch nie einen Mail server eingerichtet :p

Hilfe wäre Super :p
 

Attachments

Last edited by a moderator:

GwenDragon

Registered User
Die MX-Einträge bei deinem Domainanbieter INWX müssen auf die Domain deines Plesk-Mailserver mail.wintex-sports.de lauten.
 

Lyvondria

New Member
Die MX-Einträge bei deinem Domainanbieter INWX müssen auf die Domain deines Plesk-Mailserver mail.wintex-sports.de lauten.
Danke für die Antwort. D.h ich muss den Eintrag "aos0.mx1.mail2.webnode.at" auf "mail.wintex-sports.de" bei den 3 Einträgen? Das sollte es dann gewesen sein?

MOD: Bilder bitte immer als Anhang. Danke!
 

Attachments

Last edited by a moderator:

Lyvondria

New Member
Danke, es funktioniert :) Ich hab dir ja schon geschrieben per PN. Ich muss das ganze erstmal verstehen. Der MX 10 Eintrag befindet sich auch in den Plesk DNS Settings: MOD: Bilder bitte immer als Anhang. Danke! Der sollte da aber bleiben, oder?
 

Attachments

Last edited by a moderator:

danton

Debian User
Ich nutze den DNS Server von Plesk weil ich so Sub Domains etc erstellen kann ohne Probleme.
Auch wenn das mit den Mails jetzt funktioniert, will ich hier noch was anmerken, sonst ist irgendwann der nächste Fehler vorprogrammiert. Nein, du nutzt eben nicht den DNS-Server von Plesk, denn aus dem Screenshot von INWX ist klar ersichtlich, dass du die DNS-Server von INWX nutzt. Das beliebige Subdomains laufen, liegt einzig an der Tatsache, dass bei INWX ein Wildcard-Eintrag vorhanden ist, der alle Subdomains erschlägt (mit der Ausnahme ts, dafür gibt es einen dedizierten Eintrag mit einer anderen IP).
Das bedeutet, dass völlig egal ist, was du in Plesk einträgst, denn es wird dort nie abgefragt werden. Sämtliche Anfragen gehen an die DNS-Server von INWX.
Du kannst die DNS-Dienste auf deinem Server vermutlich sogar deaktivieren (wenn sie nicht für eine andere Domain gebraucht werden) - was auch die Angriffsfläche deines SErvers verringern würde.
 

GwenDragon

Registered User
Per Hand beim Domainanbeiter eintragen kann man ja gern.

Kann auch anders gehsn.
Wenn man den DNS-Server von Plesk nehmen will, kann man einstellen, dass der für die Domain als Primärer Server (Master-Modus) läuft.
Dann kann man im Plesk-DNS-Template für NS die IPs der INWX-Nameserver eintragen.
Und bei Transferbeschränkungen-Template die IPs IPs der INWX-Nameserver.
Dann sollte bei Änderungen der Plesk-DNS an INWX die Daten transferieren.

@Lyvondria
Lies doch mal bitte https://ch.origin.docs.plesk.com/de-DE/onyx/administrator-guide/dns.59440/
 

Lyvondria

New Member
Ich bin da nicht so vertraut mit den DNS Einträgen. Aufjedenfall weiss ich nun dass es so funktioniert :D Ich hab jetzt eine Domain eingetragen bei Plesk. Der DNS zeigt auf meinem Root Server... Die Sub Domains werde auch jetzt von Plesk erstellt. Was brauche ich denn, um den DNS von Plesk zu nutzen? Einen eigenen Nameserver? Oder muss ich den Nameserver von INWX bei der Haupt Domain eintragen? Was passiert dann mit den Sub Domains die bereits angelegt worden? Die Sub Domains laufen über Plesk jetzt. Ich muss kein neuen A Record anlegen bei INWX. z.B forum.xxxx.de. Das erstellt nun alles Plesk.
 

danton

Debian User
In deinem Screenshot oben hast du vier A-Records angelegt, einmal die Domain ohne Subdomain, einmal die Subdomain www und einmal den Wildcard *, die alle auf die gleiche IP zeigen. Der Wildcard sorgt dafür, dass alle Subdomains, die nicht explizit eingetragen sind, zu der dort genannten IP aufgelöst werden. Der vierte Eintrag ist die Subdomain ts mit einer anderen IP-Adresse.
Nach aktuellem Stand sind die Einträge bei Plesk unnötig, da für deine Domain nur die fünf Nameserver von INWX verwendet werden (das sind die NS-Records) - der auf deinem Server laufende DNS-Server wird also gar nicht abgefragt.
Du kannst bei INWX einstellen, dass für deine Domain der auf deinem Server laufende DNS-Server als primärer Server genutzt wird und die von INWX sich die Daten von dort replizieren. Wie das bei INWX im Detail geht, kann ich aber nicht sagen - ich habe meine Domains dort zwar auch, betreibe aber keinen eigenen Nameserver, sondern nutze die von INWX. Der Grund dafür ist auch recht einfach: Eine sichere Konfiguration eines Nameservers ist nicht ganz trivial und da ich auf meinem Server sowieso kein Admin-Panel wie Plesk und Co verwende, überlasse ich den Nameserverbetrieb den Profis.
 

Lyvondria

New Member
In deinem Screenshot oben hast du vier A-Records angelegt, einmal die Domain ohne Subdomain, einmal die Subdomain www und einmal den Wildcard *, die alle auf die gleiche IP zeigen. Der Wildcard sorgt dafür, dass alle Subdomains, die nicht explizit eingetragen sind, zu der dort genannten IP aufgelöst werden. Der vierte Eintrag ist die Subdomain ts mit einer anderen IP-Adresse.
Nach aktuellem Stand sind die Einträge bei Plesk unnötig, da für deine Domain nur die fünf Nameserver von INWX verwendet werden (das sind die NS-Records) - der auf deinem Server laufende DNS-Server wird also gar nicht abgefragt.
Du kannst bei INWX einstellen, dass für deine Domain der auf deinem Server laufende DNS-Server als primärer Server genutzt wird und die von INWX sich die Daten von dort replizieren. Wie das bei INWX im Detail geht, kann ich aber nicht sagen - ich habe meine Domains dort zwar auch, betreibe aber keinen eigenen Nameserver, sondern nutze die von INWX. Der Grund dafür ist auch recht einfach: Eine sichere Konfiguration eines Nameservers ist nicht ganz trivial und da ich auf meinem Server sowieso kein Admin-Panel wie Plesk und Co verwende, überlasse ich den Nameserverbetrieb den Profis.
Danke für die tolle und einfache erklärung. Ich versuch das irgendwie in letzter Zeit zu verstehen und mich reinzulesen. Das Problem bei mir ist ja auch zurzeit dass wenn man z.b test.wintex-sports.de aufruft, und ich gar keine Sub Domain dafür angelegt habe bei Plesk, will er nach https weiteleiten. Liegt wohl daran dass ich * drine stehen habe bei der Domain.. also die Wildcard..
 

danton

Debian User
Ja, der Wildcard löst jede beliebige Subdomain zu deiner Ip auf, also z.B. auch bloedesubdomain.wintex-sports.de ;-). Solange diese Domain in Plesk in der Webserver-Konfiguration nicht existiert, nimmt der Webserver den Default-Host (i.d.R. der zuerst konfigurierte) und zeigt diesen an. In deinem Fall scheint das wohl eine Weiterleitung auf eine verschlüsselte Seite zu sein.
Das hat nichts mit den DNS-Einträgen im Plesk zu tun. Da läuft nur ein Automatismus von Plesk, dass ein DNS-Eintrag erzeugt wird, wenn du eine Subdomain anlegst.
In diesem Zusammenhang auch noch mal der Hinweis: Plesk ist kein Allround-Werkzeug, sondern letztendlich nur ein (wenn auch sehr mächtiges) Hilfsmittel, welches bestimmte Aufgaben stark vereinfacht und zahlreiche Sachen automatisiert.
 

Lyvondria

New Member
Ja, der Wildcard löst jede beliebige Subdomain zu deiner Ip auf, also z.B. auch bloedesubdomain.wintex-sports.de ;-). Solange diese Domain in Plesk in der Webserver-Konfiguration nicht existiert, nimmt der Webserver den Default-Host (i.d.R. der zuerst konfigurierte) und zeigt diesen an. In deinem Fall scheint das wohl eine Weiterleitung auf eine verschlüsselte Seite zu sein.
Das hat nichts mit den DNS-Einträgen im Plesk zu tun. Da läuft nur ein Automatismus von Plesk, dass ein DNS-Eintrag erzeugt wird, wenn du eine Subdomain anlegst.
In diesem Zusammenhang auch noch mal der Hinweis: Plesk ist kein Allround-Werkzeug, sondern letztendlich nur ein (wenn auch sehr mächtiges) Hilfsmittel, welches bestimmte Aufgaben stark vereinfacht und zahlreiche Sachen automatisiert.
Ja das hab ich mir schon gedacht. Manche Empfehlen auf keinen fall Plesk weil es sehr tief ins System eingreift und man schwer Probleme beheben kann wenn welche auftreten... Nur ich finde Plesk lässt sich sehr leicht zu bedienen wenns um Domains anlegen geht und FTP Zugriff zu verteilen. Ich würde auch ungerne jetzt wechseln weil ich alles schon so einegerichtet habe, wie wir es wollen. Gibt es noch eine alternative zu Plesk?
 
Last edited by a moderator:

danton

Debian User
Ja das hab ich mir schon gedacht. Manche Empfehlen auf keinen fall Plesk weil es sehr tief ins System eingreift und man schwer Probleme beheben kann wenn welche auftreten...
Schon von Prinzip her gilt das eigentlich irgendwo für alle Admin-Panels (unter Admin-Software hier im Forum haben ja auch mehrere eigene Unterforen) und dann kommt es auf die eigenen Anforderungen an, welches man am besten nimmt.
Die Alternative dazu ist eigentlich, auf sowas zu verzichten und die Konfig-Dateien selbst zu bearbeiten. Ich habe mir für einige Sachen Scripte geschrieben, um diese zu automatisieren, verwalte meine DNS-Einträge direkt bei INWX bzw. teilweise über deren API und habe ansonsten spezialisierte Admin-Interfaces laufen (z.B. PostfixAdmin, allerdings von mir auch an meine Bedürfnisse angepaßt). Ist zwar etwas umständlicher, aber dafür weiß ich auch, was ein meinen Konfig-Dateien steht. Setzt natürlich auch entsprechendes Wissen voraus.
 
Top